Parfum

“Natürlich und modern”: Gisele Bundchen ist das neue Gesicht von Chanel N°5

am 26.05.2014 um 12:11 Uhr

„Wissen Sie, ich werde zum Beispiel oft gefragt, was ich im Bett trage. Einen Pyjama? Nur die Schlafanzughosen? Ein Nachthemd? Also sagte ich: ‘Chanel N°5′ – weil es die Wahrheit ist.“ – Es gibt wohl kaum andere Worte, welche die Anziehungskraft und Faszination dieses ikonischen Duftes besser verdeutlichen würden, als diese von Marilyn Monroe. Die berühmten fünf Tropfen Chanel N°5 – ob Supermodel Gisele Bundchen wohl ähnlich antworten würde? Die brasilianische Schönheit ist nämlich ganz offiziell das neuste Gesicht des Duft-Klassikers. Erfahren Sie hier und in der Fotoshow alle Hintergründe zur neuen Parfum-Kampagne.

Ein Parfum, um deren Entstehung sich Legenden ranken, das aber untrennbar verbunden ist mit dem Namen Coco Chanel. Die Grand Dame, die uns nicht nur das Tweed-Kostüm bescherte, sondern auch mitverantwortlich ist für den wohl berühmtesten Duft der Welt, welcher seit fast hundert Jahren zu den Parfum-Klassikern zählt.

Ein Duft, viele Gesichter

Der Duft selbst ist seit jeher von Beständigkeit gekennzeichnet – eine Komposition aus einer sanft blumigen Nuance mit einem Hauch Moschus. Die Gesichter, die diesen in den letzten Jahrzehnten allerdings in die Welt getragen haben, können unterschiedlicher nicht sein: Es begann in den 1970er und 1980er Jahren mit der einzigartigen Catherine Deneuve, die unter der Leitung von Regisseur Ridley Scott in glamourösen Kurzfilmen den Duft der Düfte repräsentierte. Gefolgt wurde sie von Carole Bouquet – auch eine dieser französischen Schönheiten, die als Schauspielerin und Model zur Stil-Ikone avancierte. Im Jahr 2003 wurde diese abgelöst von der damals noch naturschönen Nicole Kidman – ein zweiminütiges Kunstwerk unter der Regie von Baz Luhrmann. Ihre Nachfolge wurde angetreten von Schauspielerin Audrey Tautou und wenig später von Frauenschwarm Brad Pitt – eine Sensation, war er doch der erste Mann, der jemals für diesen doch eigentlich typisch weiblichen Duft warb.
Getoppt wurde dieser Werbecoup dann nur noch durch eine nahezu ikonische Kampagne: Da die Originalaufnahmen des berühmten Monroe-Zitates entdeckt wurden, nahm man alte Schwarz-Weiß-Aufnahmen der schönen Blondine und unterlegte diese mit besagtem Interview-Ausschnitt. Ein Spot mit Gänsehautcharakter. Ob Supermodel Gisele Bundchen diesen Vorgängern gerecht werden kann?

Gisele Bundchen: „Natürliche Schönheit und moderne Weiblichkeit“

So lautet die Begründung aus dem Traditionshaus für die Wahl des neusten „Chanel N°5“-Gesichts. Ganz neu ist das brasilianische Supermodel mit deutschen Wurzeln im Chanel-Business allerdings nicht. Bereits im Februar 2013 wurde Gisele Bundchen das Gesicht einer neuen Chanel-Make-up-Linie. Eine Kampagne, die von Mario Testino in Szene gesetzt wurde. Das Supermodel, welches laut des brasilianischen Forbes-Magazin auf Platz vier der 100 einflussreichsten Brasilianer listet, wird für die neuste Kampagne in den New Yorker Hamptons vor der Linse des Regisseurs Baz Luhrmann stehen. Auch dieser Werbefilm wird also mit Sicherheit wieder ein filmisches Kunstwerk. Doch wie wird die 33-jährige Gisele Bundchen den Duft-Klassiker repräsentieren? Darauf werden wir wohl noch ein wenig warten müssen, da die Kampagne erst ab Herbst 2014 geschaltet wird.

Lernen Sie in der Fotoshow nicht nur Gisele Bundchen kennen, sondern auch die bisherigen Kampagnengesichter von Chanel N°5 .

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel