Charity

Kondom-Couture: Mode für den guten Zweck

am 25.07.2014 um 15:52 Uhr

Sie dachten, mit Kondomen kann man nur das Eine tun? Weit gefehlt! Die brasilianische Künstlerin Adriana Bertini entwirft Mode aus abgelaufenen Verhüterlis. Richtig gelesen! Wahre Kreativ-Kunst, die nicht nur gut aussieht, sondern gleichzeitig auch dem guten Zweck dient. Wir stellen Ihnen die Aktionskünstlerin und ihre besonderen Kreationen hier und in unserer Fotoshow genauer vor.

Kondom-Kleider werden vielleicht noch eine Weile brauchen, bis sie auch unsere heimischen Kleiderschränke erobern, aber die Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit ist ihnen jetzt schon sicher. Ganz sinngemäß nach dem Motto: Kondome „tragen“ nicht vergessen!

Gefühlsechte Mode

In der schillernden Welt der Mode gibt es nichts, was es nicht gibt. Die Aktionskünstlerin Adriana Bertini schneidert bereits seit Jahren, passend zu ihrer brasilianischen Herkunft, figurbetonte Kleider und Bikinis im Samba-Look, die die Bezeichnung sexy wortwörtlich verdient haben. Ebenfalls im Sortiment: Edle Abendroben, die den Betrachter ebenso paradox wie faszinierend in ihren Bann ziehen. Auf den ersten Blick wirken die Stücke wie ganz normale Design-Kreationen mit detailverliebten Rüschen und Blümchen – erst auf den zweiten Blick erkennt man den Hang zum außergewöhnlichen Textil.

Kondomhülle in Fülle

Hinter dieser außergewöhnlichen Idee steckt jedoch viel mehr, als nur ein Design-Gag aus Latex. Die Arbeit mit HIV-positiven Kindern hat die Künstlerin dazu veranlasst, dem Kampf gegen das tödliche Virus mit einem ganz besonderen Beitrag entgegen zu treten. So fing sie kurzerhand an, die kleinen Pariser in ihrem Zweck zu entfremden. Die Gummis, gern bis zu 12500 Stück pro Kreation, werden dabei auf einer Art Netzgewebe fixiert, um sie ähnlich wie Stoff verarbeiten zu können. Die Arbeitszeit an solch einer aufwendigen Robe übersteigt gut und gern die 200-Stunden-Marke. Aber der Aufwand scheint sich zu lohnen, denn schon seit fast 20 Jahren betreibt Adriana den Couture-Kampf für den guten Zweck.

Sexy Safer-Sex

Mit den weltweiten Ausstellungen möchte Adriana Bertini jedoch keine Preise gewinnen, sondern die Öffentlichkeit für ein höheres Bewusstsein gegenüber dem Thema Aids sensibilisieren und gleichzeitig auf die Bedeutung von Kondomen aufmerksam machen. Mit ihrer Ausstellung auf der 20. Internationalen AIDS-Konferenz ist sie dem Ziel wieder ein Stückchen näher gekommen. Wir wünschen weiterhin viel Erfolg!

Sie wollen sich mit eigenen Augen von den außergewöhnlichen Kondom-Kreationen überzeugen? Dann klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie und lassen Sie sich überraschen.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel