Trend-Rückkehr: Die Choker-Ketten von Etro, Lanvin & Co.

am 03.09.2013 um 19:43 Uhr

Man sieht sich immer zweimal im Leben, heißt es ja so treffend. Ein Versprechen – in manchen Fällen vielleicht auch eine Drohung –, das auch für die sich ständig drehende Fashion-Welt geltend gemacht werden kann. Trends kommen und gehen und wenn man lange genug wartet, feiern sie auch schon wieder ihr umjubeltes Comeback. So geht es uns auch mit den Choker-Ketten, die Anfang 2010 von kaum einem Laufsteg wegzudenken waren, dann ein wenig in der Versenkung verschwanden und nun gerne zurück in unser Schmuckkästchen wollen. Wie genau, das verraten wir Ihnen heute.

Das Schöne an wiederkehrenden Trends ist ja, dass man Ihnen auf diesem Wege eine zweite Chance geben kann. Entweder, weil man sie mit anderen Augen betrachtet oder weil sie in überarbeiteter Form zurückkehren und somit in einem vollkommen neuen Licht erstrahlen. Geben Sie mit uns den Choker-Ketten eine zweite Chance und lassen Sie sich von den neuesten Trends inspirieren.

Aus Chokers Vergangenheit: Runway-Rückblick 2010 – 2012

Sie schmiegen sich eng an den Hals und verleihen jedem Look, ob gewollt oder nicht, etwas Aristokratisches und Erhabenes. Wir sahen blank polierte Choker zu geradlinigen und cleanen schwarzen Looks bei Lanvin im Jahr 2012 und den Hals fast komplett umschließende Choker aus schwarzem Leder und Samt bei Emanuel Ungaro im Jahr 2010. Aber auch Michael Kors versah seine Models 2011 zu mondänen, grauen Etuikleidern und Pelzen mit silbernen Chokers, die sich komplett um den Hals legten.

Zurück in die Gegenwart: Bestandsaufnahme

Die Choker der Gegenwart sind je nach Belieben verspielt, kantig oder sexy, im Falle von Etro auch mit einem Hauch Hippie-Charme, durch die Verlängerung mit drei massiven Steinplatten in edlen Grüntönen. Mit in sich verwundenen und massiv wirkenden Chokern zu Karo-Looks kann diese Saison vor allem aber auch Dries van Noten punkten. Besonders exklusiv wird es hingegen mit dem Choker von Alexander McQueen, mit dem Sie durch seine bernsteinfarbenen Edelsteine, die in jedem Licht sofort anfangen zu funkeln, zum strahlenden Mittelpunkt werden – ob im Abendkleid oder in Jeans und Bluse.

Mit dem Goldstück von Versace, das eher eine Mischung aus Gliederkette und Choker darstellt, setzen Sie hingegen ein unvergessliches Fashion-Statement und gleichen nahezu einer römischen Göttin.

Sie wollen eher ein wenig aus der Reihe tanzen? Dann würden wir Ihnen die Choker von Maria Teresa Sottile und Delfina Delettrez ans Herz legen. Erstere besteht aus einem braunen Lederband, das besetzt ist mit unvergleichlichen, braunen Diamanten. Zweitere besticht hingegen durch einen blauen Lederchoker mit Silber- und Goldnieten, von dem ein goldplattierter Edelstahlanhänger in Herzform abgeht, der wiederum mit grünen Perlen verziert ist. Außergewöhnlicher geht es kaum.

Blick in die Zukunft: Choker-Outfits für Herbst und Winter 2013/14

Spielen Sie diesen Herbst und Winter den Choker-Joker! Ihre Blusen und Pullover aus der letzten Saison gefallen Ihnen so gar nicht mehr? Dann sollten Sie diese mit edlen Chokers à la Dries van Noten aufwerten. Entweder in seiner verwundenen Urform oder in Abwandlungen mit mehreren Gliedern wie bei Etro. Ein Klassiker ist und bleibt allerdings die glatt polierte Variante von Lanvin in Gold oder Silber. Ein Choker, der nicht nur hervorragend zum Abendkleid passt und diesem einen unwiderstehlich aufregenden Touch verleiht, sondern auch einen einfachen Rollkragen-Pullover oder einen weißen Longsleeve in einem ganz anderen Styling-Licht erstrahlen lässt.

Sie wollen dem Choker noch eine Chance geben? Dann werfen Sie einen Blick in unsere Bildergalerie, in der wie die schönsten Stücke noch einmal für Sie zusammengestellt haben.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel