Abkühlung gesucht? Cocktail-Trends und Rezepte für den Sommer 2013

am 12.06.2013 um 12:46 Uhr

„If you like Pina Colada or getting caught in the rain…“ – dieses Lied wird Ihnen heute sicherlich nicht mehr aus dem Kopf gehen, das können wir versprechen. Doch was eigentlich viel wichtiger ist: Steigt in Ihnen auch ganz plötzlich der dringende Wunsch nach einem frischen Cocktail? Wir sehen uns gerade am Strand liegen, heiße Boys wedeln uns mit Palmenzweigen kühle Luft zu und in der Hand halten wir einen eisgekühlten… Ja was eigentlich? Long Island Ice Tea, Caipirinha und Swimming Pool sind Ihnen zu langweilig und Sie suchen die cocktailige Abwechslung? Sehr gut, denn wir haben die Trends und Neuheiten 2013.

Der große Zeiger auf der Uhr schlägt 12. Endlich Feierabend! Ab nach Hause? Nun ja, die Sonne scheint noch und die gute Laune ist bei der letzten Geschäftsmail nicht mit weggeschickt worden, also schnell die Kollegin gefragt und auf zum Absacker-/Afterwork-Cocktailschlürfen. Denn was gibt es Entspannenderes und Schmackhafteres als einen fruchtigen und spritzigen Cocktail?! Schnell in die Lieblingsbar eingekehrt, den Stammplatz hart zurückerobert und schon steht man wieder vor der Qual der Wahl: Welches der leckeren Mixgetränke bestelle ich mir heute?

Gin Fizz, Zombie, das It-Getränk des letzten Jahres Hugo? Alles schon so oft getrunken und heute fühlen Sie sich mal mutig genug, um etwas Außergewöhnliches auszuprobieren. Dann sind Sie mit diesen Tipps und Trend bestens beraten. Guten Durst!

1) Spice Girls

Ein Trend, den die Cocktail-Experten für 2013 ganz klar erkennen, sind frische Kräuter und Gewürze in den fruchtigen Mischungen. Blogbetreiber Alessandro Silvestri sagte gegenüber otto.de: „2013 wird es einen Hang zu frischen Kräutern in Cocktails geben. Das ist ein ganz neuartiger Trend, der es mir persönlich sehr angetan hat! Immer mehr Bars entdecken den Kräuter-Trend auch für sich und werden experimentierfreudiger. Mein Lieblings-Cocktail ist der Strawberry Basil Caipirinha mit frischem Basilikum.“ Was im Essen schon so gut funktioniert hat, übertragen die Connaisseurs nun also einfach auf die Getränke – ein Trend, den wir wärmstens empfehlen. Ingwer, Pfefferminze, Basilikum, Thymian, Salbei – erlaubt ist, was der Kräutergarten eben alles hergibt.

Versuchen Sie es doch zum Beispiel mit diesem besonderen Mix: 6 cl Gin, einen halben Löffel Orangenblütenwasser, einen Löffel Ingwersirup, 3 Blättchen Salbei. Frisch und nicht zu süß, aber Achtung, dieser Cocktail hat es in sich.

2) Tea Time

Haben Sie schon mal versucht, den handelsüblichen Teebeutel, statt mit Wasser aufzukochen, in Spirituosen ziehen zu lassen? Klingt komisch, ist aber für die Tea Time eine schöne Abwechslung und kaum einer würde den Fehler merken. Barmixerin Uta Emunds erklärte rundschau-online.de: „Lässt man zum Beispiel Earl Grey in Wodka ziehen, kann man damit ganz spannende Drinks mixen. Generell werden die Drinks leichter und erfrischender. Sie werden mit weniger Alkohol und mehr Frucht gemixt.“ Auch Früchtetee in Gin aufgelöst kann mit Limette, Ginger Ale und Gurke aufgefüllt eine leckere Abkühlung sein.

Oder Sie versuchen sich an diesem Leckerbissen: Ein Teebeutel Kräuter- oder Grünen Tee, je nach Belieben, in 4 cl Gin und 2 cl Limettensaft für ein paar Minuten ziehen lassen und anschließend mit 8 cl Cranberry-Nekater und 1,5 cl Holunderblüten-Sirup auffüllen. Im Cocktail-Shaker gut durchschütteln und schmecken lassen.

3) Gurke for President

Womit wir auch schon bei Trend Nummer drei sind, denn schon seit letztem Jahr hat neben Ananas, Mango, Kirsche und Orange auch die Gurke in das Kühlfach gut sortierter Cocktailbars Einzug gehalten. Der berühmt-berüchtigte Moscow Mule oder auch Drinks mit Pimm’s sind ein trendiger Renner unter den Heerscharen von Cocktail-Verliebten. Wer seine Zeit öfter in England verbringt, wird letzteren schon kennen. Der Likör wird vor allem in verschiedenen Longdrink-Varianten angeboten, der Pimm’s No. 1 Cup ist dabei wohl der geläufigste und wird inzwischen auch in Deutschland vermehrt getrunken.

Und so können Sie ihn zu Hause auch kreieren: In einem Pitcher anderthalb „Cups“ (Tassen) Pimm’s mit Zitronen- und Orangenscheiben kurz ziehen lassen und mit Ginger Ale auffüllen. In die einzelnen Gläser etwas Eis, Gurkenscheiben oder längs geschnittene Stücke der Gurke und wahlweise auch Apfelscheibchen geben und mit dem Pimm’s-Gemisch befüllen. Vertrauen Sie uns, Sie werden es lieben.

Kommentare