Make-up

Gewusst wie: Mit diesen 5 Tricks setzt sich der Concealer nicht ab

am 24.07.2015 um 14:27 Uhr

Vielleicht kennen Sie das auch: Während alle Freundinnen von ihren Concealern schwärmen und gegen Augenringe und Co. darauf schwören, können Sie diese Euphorie so gar nicht verstehen. Denn der Concealer setzt sich bei Ihnen schon nach wenigen Stunden in den Fältchen ab und betont dadurch müde Augen zusätzlich. Damit Sie ab sofort im Team „Pro-Concealer“ mitspielen, verraten wir Ihnen hier und in der Bildergalerie sinnvolle Tipps und Tricks rund um das Thema.

Wenn die Nacht mal wieder viel zu kurz war oder man einfach schlecht geschlafen hat, ist das nicht selten am nächsten Morgen in Form von Augenringen, dunklen Schatten, Tränensäcken und Müdigkeitsfältchen zu sehen. Während wir für den Gemütszustand ganz selbstverständlich zum Kaffee als Energie-Kick greifen, ist der Concealer für die Augen eine ähnliche Waffe, vorausgesetzt man verwendet diesen richtig, sodass dieser nicht über den Tag verrutscht. Wie das geht, erfahren Sie jetzt:

In 5 Schritten zum wachen Blick

Step 1: Versorgen Sie das Gesicht zunächst mit ausreichend Feuchtigkeit, denn kleine Fältchen sind oft ein Ergebnis von Dehydration. Für die Augenpartie eignet sich eine dünne Schicht Augengel. Achten Sie darauf, dass die Augencreme nicht zu reichhaltig ist und schnell einzieht. Auch Gesichtsöle sind eine Option, denn diese sind ein Feuchtigkeits-Boost und polstern die Augenpartie optisch auf.

Step 2: Bevor Sie nun einen Concealer auftragen, sollten Sie die Poren mit einem Primer schließen und das Hautbild glätten. Anschließend ein loses Puder über den Primer verteilen, sodass eine gute Grundlage für alle weiteren Schichten entsteht.

Step 3: Wählen Sie nun einen Concealer passend zu Ihrem Teint. Ein häufiger Fehler ist nämlich, dass man sich für ein viel zu helles oder zu dunkles Produkt entscheidet. Richtig: Wählen Sie am besten leichte Texturen und maximal zwei Nuancen heller als Ihr Hautton. Zusätzlicher Tipp: Creme-Concealer lassen sich oft besser verteilen als flüssige.

Step 4: Jetzt geht es ans Auftragen. Dabei ist die Technik entscheidend und Sie können sich an das Motto „weniger ist mehr“ halten, auch wenn Sie davon überzeugt sind, dass die Augenringe am Morgen nur mit extra viel Concealer verschwinden. Ein Concealer-Pinsel ermöglicht ein gleichmäßiges Ergebnis.

Step 5: Zum Schluss sollten Sie das Make-up über dem Concealer mit dem Ringfinger vorsichtig einarbeiten und mit einem farblosen Puder fixieren. Sollten Sie merken, dass der Concealer sich in den Falten absetzt, kann eine zusätzliche Schicht an Augencreme für Frische sorgen.

Entdecken Sie in der Bildergalerie die besten Tipps, wie der Concealer über den Tag nicht verrutscht und sich absetzt.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel