Copenhagen Fashion Week SS14: Avantgardistische Trends für den kommenden Sommer!

am 09.08.2013 um 17:41 Uhr

„It’s always Fashion Week somewhere…“ – und nun sind die Dänen an der Reihe. Vom 7. bis zum 11. August zeigen zahlreiche skandinavische Designer ihre neuesten Kreationen während der Copenhagen Fashion Week Spring 2014. Berühmt und beliebt für ihr modernes Design, konnten wir uns die Gelegenheit nicht entgehen lassen, einen ersten Blick auf die neuesten Trends von Labels wie Baum und Pferdgarten, Wood Wood und Whiite zu ergattern. Auch wenn der diesjährige Sommer noch nicht vorbei ist, wollen Sie sicherlich jetzt schon wissen, worauf Sie sich im nächsten gefasst machen können. Wir verraten Ihnen, was kommt und was wir uns von den Streetstyles der Dänen abgucken können.

Dass die dänischen Modeschöpfer ein Händchen für avantgardistische Designs haben, ist wohlbekannt und bei der Copenhagen Fashion Week SS14 haben sie dies auch wieder einmal unter Beweis gestellt. Unaufdringliches Design trifft auf moderne Schnitte und makellose Fertigung. Die Tendenz für die kommende Sommer-Saison geht in eine puristische Richtung. Feminin ja, aber zeitgenössisch. Blumenprints und mädchenhafte Looks sind längst vergessen – im kommenden Sommer regieren selbstbewusste, sportliche Looks und zeitlos elegante It-Pieces. „No more drama, baby!“

Pure Style – Die neue Sportlichkeit

Sportswear inspirierte Mode ist und bleibt ein Thema, so auch bei Asger Juel Larsen, der Frauen in androgyne Looks steckt. Filigrane Kaleidoskop-Prints begleiten die dunklen Nuancen der Spring/Summer-2014-Kollektion des dänischen Designers, der zudem die Ehre hatte, die Copenhagen Fashion Week zu eröffnen. Asger Juel Larsen ist ein abenteuerlicher und Regeln brechender Modeschöpfer, der sich schnitttechnisch für seine aktuelle Kollektion von Arzt-Bekleidung hat inspirieren lassen. Hätten Sie es erkannt? Keine Sorge, wir haben es auch nicht erkennen können. Nichtsdestotrotz ist seine Kollektion sportlich geladen: Mesh-Stoffe, Haarbänder und geradlinige Schnitte dominieren.

Bei Wood Wood erkennt man den Sports-Trend auf Anhieb. College-Jacken, Trikots, starke Schwarz-Weiß-Kontraste, Sneaker und Basecaps dominieren, die für Wood Wood typischen architektonischen Schnitte. Der traditionelle Schnitt der College-Jacke wird gekürzt und mit Kapuze und Kimono-Ärmeln neu interpretiert. Im Allgemeinen hat die neue Wood-Wood-Kollektion einen ausgeprägten 90er-Jahre-Sportswear-Flair.

Zeitlose Eleganz

Unaufdringlich und dennoch bezaubernd ist die Kollektion von Whiite. Designerin Frederikke Hviid hat sich vom Chanel-Stil der 20er Jahre inspirieren lassen und begeistert mit sehr modernen und dennoch zeitlosen Looks. Klassische Hosenschnitte treffen auf körperferne Oberteile, die dennoch die volle Weiblichkeit der Frau zur Geltung bringen. Der Fokus liegt auch hier auf den Ärmeln – von Kimono-Ärmeln über Tulpenärmel bis hin zu Raglanärmel wurden hier diverse Schnitte präsentiert, die die klassischen It-Pieces zeitgenössisch machen.

Mark Kenly Domino Tan setzt auf weite Schnitte, betont wird stets nur die Taille und so wirkt seine Kollektion schon fast wie eine avantgardistische Version des New-Looks von Dior. Absolut modern und dennoch überaus elegant. Im Gegensatz zu Whiite zieht Mark Tan formfeste Stoffe vor, die seine außergewöhnlichen Schnitte, vor allem die der Ärmel, besonders hervorhebt.

Baum-und-Pferdgarten-Designerinnen Rikke Baumgarten und Helle Hestehave überzeugen mit verspielten und dennoch puristischen Looks. Geradlinige und schlichte Schnitte treffen auf Streifen-, Leo- und Kaleidoskop-Prints. Auch hier dominieren flache Schuhe, in diesem Fall Plateau-Sandalen in Metallic.

Take it to the streets – Copenhagen Streetstyles

Abseits des Laufsteges zeigen sich die Däninnen stilvoll. Aufdringliche Over-the-Top-Looks sucht man vergeblich, stattdessen überzeugen die nordischen Damen mit ausgereifter Kombinations-Kunst und setzen auf zurückhaltende, puristische Looks, die wesentlich atemberaubender sind, als so mancher überheblicher, überladener Aufzug. Gekonnt werden hier vereinzelte Trends aufgegriffen und akzentuiert eingesetzt. Diese Damen wissen, was ihnen steht, und wie sie ihre Weiblichkeit gekonnt unterstreichen, ohne zu viel Preis zu geben.

Von den Trends sowohl auf als auch abseits des Laufsteges können wir uns einiges abschauen und sollten uns mindestens eine Scheibe abschneiden. Mode ist vergänglich, Stil währt ewig.

In unserer Bildergalerie finden Sie die schönsten Looks der Copenhagen Fashion Week SS14 .

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel