Cruise Collection 2013: Im Winter Lust auf Sommer

am 07.12.2012 um 12:14 Uhr

Kalte, kurze Wintertage machen Lust auf Sommer, Meer und Entspannung. Die Cruise-Kollektionen der Designer verführen uns in eine Welt aus purer Leichtigkeit, sommerlicher Frische und laden zum Träumen ein.

Eine Cruise- oder auch Resort-Kollektion ist die Pre-Season-Linie, die zusätzlich zu den halbjährigen Sommer- und Winterkollektionen herausgebracht wird. Die Modeindustrie erfand eben diese Cruise – zu Deutsch „Kreuzfahrt“ – Kollektion, weil immer mehr Menschen vor der kalten, tristen Jahreszeit in tropische Gefilde fliehen. Resort-Kreationen stehen für einen romantischen Spaziergang am Strand, einen Streifzug über die Strandpromenade oder zum Relaxen in einem luxuriösen Beachclub. Mode, die Fernweh auslöst, Abenteuerlust weckt und die Gedanken auftankt. Kurz: eine exklusive Sommer-Kollektion für den Urlaub im Winter.

Designer-Favoriten

Die Designer interpretieren dieses Lebensgefühl in ihren Kollektionen auf eine ganz individuelle Weise. Clare Waight Kellers suggeriert in der Resort Collection für Chloé entspannten Luxus. Sie ließ sich dabei von der Mode der siebziger Jahre inspirieren. Luftige Materialien und zarte Farben wie Lavendel, Créme, Rost oder Khaki-Töne dominieren die angenehm locker geschnittene Kollektion. Die einzelnen Designs strahlen Ruhe, Eleganz und Selbstsicherheit aus. Mädchenhaft und romantisch wird es bei der Resort Collection von Valentino. Verspielte Spitze ist der Fokus dieser Zwischen-Saison. Ob an opulenten Kleidern, Blusen oder weiten Bundfaltenhosen: Kräftige Farben, von Neonpink bis Grasgrün, wechseln sich mit sanften Pastell-Nuancen, Leoprints und Blumenmuster-Mix ab: Die schönste Alternative zum alljährlichen Winterblues.

Chanel auf Rokoko-Ausflug

Karl Lagerfeld spielt in der Chanel Cruise Linie mit Rokoko-Einflüssen und zeitgenössischen Zitaten. In den Gärten des Schlosses Versailles präsentiert er Boucle-Kostüme zu modernen Creepers, plissierte Kleider in Eiscreme-Farben, transparente Zweiteiler mit Rüschen, Federn, Strick und Spitzenelementen. Dazu kombiniert der Designer glitzernde Colliers, bestickte Manschetten und üppige Armreifen. Graphische Bob-Perücken in Wasserfarben und das leuchtende Augen-Make-up stechen futuristisch hervor – ein avantgardistisches Farbspiel der Extraklasse.

Visuelle Reizüberflutung

Marc Jacobs’ Resort-Kreationen bieten im Vergleich zu Lagerfelds Barock-Kreationen einen wunderbaren Kontrast. Marc Jacobs ließ sich für seine Designs von einer Fotoreihe der amerikanischen Künstlerin Cindy Sherman inspirieren, die Porträts von bunten Clowns zeigt. So verwendet Jacobs‘ Muster wie sein beliebtes Polka-Dot-Motiv oder großflächige Seventies-Blumenanordnungen in breiten Farben wie Orange, Azurblau und Pink. Bodenlange Kleider, Blazer und Mäntel mit Patchwork-Einsätzen, auffällige Schößchen und Paillettenoptiken im All-Over-Print Look sorgen für eine visuelle Reizüberflutung.

Die Resort Looks 2013 überraschen mit Beachside Looks, die extravagant, feminin und aufregend sind – perfekt für exotische Destinationen und freie Tage. Und das Beste daran: Wir sind schon jetzt für den nächsten Sommer ausgerüstet!

Kommentare