Dem Mann die Uhr geklaut? Manche Frauen mögen’s groß!

am 28.01.2013 um 17:25 Uhr

Die armen Männer! Nicht genug, dass Frauen in Männerberufen eine ebenso gute Figur machen wie das sonst so starke Geschlecht. Nein, auch der Kleiderschrank des Mannes ist vor den Damen schon lange nicht mehr sicher. Nach Boyfriend-Jeans und Boyfriend-Hemd ist es nun auch wieder an der Zeit, die Uhr des Liebsten am Körper zu tragen.

Größer ist besser und bei der Uhr geht es schon lange nicht mehr darum, ständig die Zeit im Auge zu haben. Die Uhr ist Accessoire, Schmuckstück und auch bei den Damen inzwischen ein Statussymbol. Ob aus Plastik oder Platin – die Uhr gehört zum Outfit einer Frau wie der passende Schuh.

Auf die Proportionen kommt es an

Große Uhren an zarten Damen-Handgelenken sind definitiv ein Statement. Doch sollte frau auch darauf achten, dass die Uhr nicht zu klobig wirkt. Wichtig bei diesem Trend ist es, auf die Proportionen zu achten. Nicht jeder Frau steht eine massive und übergroße Uhr gleich gut. Gerade ganz schlanken und kleinen Frauen ist geraten, nicht unbedingt wirklich zur Uhr des Freundes zu greifen. Für diese Fälle gibt es nämlich speziell angefertigte Schmuckstücke, die trotz ihrer angepassten Größe zumindest den Anschein haben, als seien sie groß und auffällig. Deshalb sollte man sich auch für diese Accessoire-Kaufentscheidung etwas Zeit nehmen und verschiedene Uhren anprobieren. Denn auch hier handelt es sich schließlich um eine Investition und wer lange etwas von seinem Zeitanzeiger haben will, sollte auch etwas mehr Geld investieren.

Oversize, aber trotzdem mit Stil!

Ist die Entscheidung für eine Größe oder ein Modell gefallen, gibt es natürlich auch in diesen Fällen die unterschiedlichsten Ausführungen. Farbe, Material und Verzierung sind keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist, dass die Uhr zum Typ, zum Outfit und zum Statement passt. Elegant, sportlich oder etwas für jeden Tag – auch diese Entscheidung sollte vor dem Kauf getroffen werden. Der exklusive Transocean Chronograph von Breitling, den es mit einem Stahl- oder 18-Karat-Rotgold-Gehäuse gibt, ist zum Beispiel etwas für jeden Tag und jedes Outfit. Zudem ist diese Uhr durch Armbänder, die es in sämtlichen Farben gibt, flexibel einsetzbar. Ein elegantes Schwarz oder Braun passt zu jedem Business-Outfit und für die Freizeit dürfen sie zu allen Farben des Regenbogens greifen. Letztendlich ist es aber mit den Uhren so wie mit den Schuhen: frau kann – und sollte – eigentlich nie genug davon haben. Und für den richtigen Boyfriend-Look darf es dann eben doch mal die Uhr vom Liebsten sein. Er wird es Ihnen sicher verzeihen.

Kommentare