Styling

Dandy-Style: So klappt der maskuline Look garantiert

am 18.03.2014 um 16:45 Uhr

Ein aufregendes Event steht an und Sie möchten endlich mal etwas anderes ausprobieren als die ewige Nummer-Sicher-Variante a.k.a das kleine Schwarze? Dann könnte der extravagante Dandy-Stil genau das Richtige für Sie sein. Wir verraten Ihnen hier und in unserer Bildergalerie, wie das Styling funktioniert und welche Must-haves Sie dafür jetzt benötigen.

Wer an die Dandys von damals denkt, hat oft folgendes Bild vor Augen: Große Fliege, bunt-karierte Anzüge, farbige Socken, Taschenuhr, Schiebermütze, Bundfaltenhose und runde Hornbrillen. Soweit das Klischee. Da frau mit diesem Styling aber wahrscheinlich bestenfalls zu einer Faschingsparty gehen könnte und alles andere als sexy damit aussehen würde, muss der Stil der alten Schule heute modern interpretiert und vor allem tragbar getrimmt werden. Wie das geht, erfahren Sie jetzt Schritt für Schritt.

Sie haben die Hosen an

Als erstes muss ein Key-Piece gefunden werden, das alle Blicke auf sich zieht und um das der restliche Look gestaltet wird. Sei es ein figurbetonter Jumpsuit, ein feiner Nadelstreifenanzug, ein eleganter Gehrock oder eine hochsitzende Bundfaltenhose mit ausgestelltem Bein – Sie entscheiden. Dazu passen elegante Blusen aus femininen Materialien wie Seide, Anzugwesten, Smokingblazer, verführerische Spitzen-Dessous, die gerne herausblitzen dürfen und für Sex-Appeal sorgen oder übergroße Boyfriend-Hemden. Kleiner Tipp: Schauen Sie doch einmal im Kleiderschrank Ihrer besseren Hälfte und probieren Sie sich durch seine Garderobe – aber besser nicht erwischen lassen.

Das sind die passenden Accessoires

Beim Dandy-Look kommt es vor allem auf die feinen Nuancen an. Accessoires sind das A und O und komplettieren erst das Outfit. Fliegen und locker gebundene Krawatten, die eher als Kettenersatz fungieren, High-Waist-Gürtel, die eine weibliche Taille betonen, strenge Herrenhüte in jeglicher Form, Einstecktücher, Hosenträger, dicker Gliederschmuck und Chronographen, Clutches, die Aktentaschen ähneln und Lederhandschuhe passen zum maskulinen Trend und setzen hier tolle Akzente.

Mit diesen Schuhen erobern Sie den Dandy-Style

Welch ein Glück, dass strenge Herrenschuhe gerade sowieso absolut angesagt sind. Umso größer ist die Auswahl: Oxfords, Brogues, Schnürer oder doch lieber Mokassins? Hauptsache auffällig und flach. Glänzende Lackelemente, rockige Nieten, transparente Einsätze, schwarz-weiße Oberflächen oder metallische Nuancen wie Silber, Gold oder Bronze: Hier treffen maskuline Schuhe auf feminine Materialien. Das Spiel mit den unterschiedlichen Stilen macht den Dandy-Look schließlich aus.

Make-up und Haare sitzen

Besonders aufregend wird das Styling, wenn es mit passenden Haaren und Make-up ergänzt wird. Die Haare werden entweder im Sleek Look streng zurück gegelt und mit jeder Menge Haarlack fixiert oder aber mit weiblichen Locken à la Marlene Dietrich in Kontrast zu dem Outfit gesetzt. Beim Augen-Make-up dürfen ein femininer Lidstrich, getuschte Wow-Wimpern und leuchtender Lippenstift natürlich nicht fehlen. Wer besonders mutig ist, probiert sich an einem modernen Nude-Look mit ultra-glossy Akzenten auf Wangenknochen und Augenlidern und tuscht die Wimpern nur ganz dezent in Dunkelbraun. Schlüpfen Sie für einen Abend in eine völlig neue Rolle, es wird sich lohnen.

Entdecken Sie in unserer Fotoshow Looks im Dandy-Style und lassen Sie sich von unserer Auswahl inspirieren.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel