Das Beauty-SOS: Tipps und Tricks für allerlei Notfälle

am 26.06.2013 um 15:50 Uhr

Es gibt diese Tage, da läuft nichts so, wie es laufen sollte: Man ist schon zu spät, muss dringend los, greift zur auserkorenen Leinenhose – verknittert! So kann man natürlich nicht vor die Tür und ausgerechnet das Bügeleisen fehlt. Die Haare stehen wirr ab und das Haarspray ist leer. Man hat sich nach der Arbeit zum heißersehnten Date verabredet und den Kulturbeutel zu Hause vergessen. Die Wimperntusche verschmiert auf die letzte Sekunde, der Nagel bricht ab, die Strumpfhose reißt und man läuft sich nach zwei Metern schon eine Blase! Nicht verzweifeln! Ab zum desired.de-Beauty-SOS!

Der Alltag ist voller Tücken, überall lauern kleine Beauty-Fallen, die uns die Laune verderben können und uns in die eine oder andere missliche Lage bringen. Aber keine Sorge, wir von der desired.de-Redaktion denken natürlich an Sie und haben unser ultimatives Fashion- und Beauty-SOS für Sie zusammengestellt, alle Tipps und Tricks sind natürlich von uns persönlich im Alltag bereits hart erprobt worden!

Knitter-Schock und kein Bügeleisen zur Hand – Was tun?

Das Outfit ist schon im Kopf zusammengestellt, denn natürlich hat man es eilig, auf den Griff in den Schrank folgt dann aber ein entnervtes Seufzen: Natürlich ist die leichte Leinen-Hose zerknittert und natürlich hat man gerade kein Bügeleisen zur Hand. Verliehen, nie gekauft, verloren, spielt keine Rolle. Denn blöderweise passt nur diese eine Hose zu diesem einen Oberteil. Was tun? Ganz easy: Wer kein Bügeleisen besitzt, hat aber meistens doch ein Glätteisen für die Haare. Schließlich ist es wichtiger, dass die Frisur sitzt, anstatt die Bluse knitterfrei ist. Man muss eben auch Abstriche machen können, nicht? Aus vielen selbsterprobten Notfall-Bügel-Sessions mit dem Glätteisen kann hoch und heilig versichert werden: Das funktioniert besser, als man denkt. Das kleine Ding ist wendig und kommt an jede Falte. Wer aber noch nicht mal ein Glätteisen zu Hause hat, kann immer noch auf Trick Nummer zwei zurückgreifen: Wasserdampf! Hose auf Bügel befestigen und in die Nähe der Dusche hängen, heißes Wasser aufdrehen und Badezimmertür zu! Nach 5 Minuten sind alle Knitterfalten aus leichten Stoffen wie Baumwolle und Leinen verschwunden. Versprochen.

Autsch! Eingerissener Nagel

Das tut weh und nervt: Man ist unterwegs und reißt sich den Fingernagel ein. Für diejenigen unter uns, die nicht stets ein Feilenset im Handtäschchen herumtragen, gibt es einen einfachen und simplen Tipp: Eine Streichholzschachtel tut es auch. Die raue Zündfläche funktioniert ähnlich wie eine Feile und merzt kleine Risse aus. Und schon gehört der eingerissene Nagel der Vergangenheit an!

Einer für alle und alle für einen: Magic Lipstick

Lippenstift kann ein Alles-Retter sein! Typisches Szenario: Verabredung nach der Arbeit und Schminkbeutel vergessen! Nur noch ein einsamer Lippenstift hat den Weg in die Tasche gefunden. Aber keine Panik, das reicht vollkommen aus für das Nötigste! Denn Lippenstift kann man nicht nur auf die Lippen auftragen, sondern damit auch problemlos für den gewissen „Blush“ auf den Wangen sorgen und sogar einen leichten Einsatz als cremiger Lidschatten finden.

Voll verschmiert!

Das Make-up sitzt perfekt, fast möchte man schon aus dem Haus und auf den letzten Minuten verschmiert doch noch die Wimperntusche! Das ist wohl schon jeder von uns passiert. Das Wichtigste jetzt: Kein panisches Rumgeschmiere, denn ja, das macht alles nur noch schlimmer. Erst einmal damit abfinden und antrocknen lassen. Dann kann man das Geschmiere mit einem simplen Wattestäbchen ganz einfach wegtupfen.

Haarkrause

Fertig mit dem Styling – doch die Haare kräuseln sich immer noch, die widerspenstigen, feinen Härchen stehen in alle Richtungen ab. Natürlich sind jegliche Haarprodukte außer Reichweite oder stehen leer im Regal. Was jetzt? Keine Panik und bloß nicht einfach die Finger nass machen und versuchen den Flaum mit Wasser zu bändigen, das macht den Frizz nur noch schlimmer. Im Notfall hilft alles, was dem Körper auch Feuchtigkeit zuführt! Haben Sie vielleicht noch ein Körperöl im Regal stehen? Oder eine Lotion? Kleinen Klecks zwischen den Fingern verteilen und auftragen – fertig!

Nach der Party ist vor der Party

Der Morgen danach ist an sich schon eine harte Sache! Wenn man dann aber mit geschwollenen Augen und dröhnendem Kopf einen Termin wahrnehmen muss, ist schnelles Handeln gefragt. Denn mit einem kleinen Trick kann man ganz schnell gegen die geschwollenen Augen angehen: Kalter Kaffee wirkt Wunder. Tränken Sie zwei Wattepads in das koffeinhaltige Getränk, legen Sie die Watte auf, zehn Minuten einwirken lassen und fertig: Die Schwellungen sind abgeklungen.

Blasen sind der Frauen Feind Nr. 1

Die neuen Schuhe warten nur darauf, endlich getragen zu werden: Man hat das passende Outfit gefunden, schlüpft in die Heels und auf geht es in die Nacht! Dann schon nach ca. 150 Metern wird aus dem strahlenden Lächeln eine gequälte Grimasse: Sie meldet sich an, die erste Blase, gerne an der Ferse oder am kleinen Zeh! Args! Dagegen hilft jetzt wirklich nur noch eines und merken Sie sich das gut: Compeed ist das einzige Blasenpflaster, das sich im Alltag wirklich bewährt hat und auch gegen die schwierigsten Fälle ankommt. Alle anderen Blasenpflaster, selbst in ähnlichen Preiskategorien, versagen im Härtetest (Schwitzen, Laufen etc.) Also Ladies, wenn der Schuh anfängt zu drücken, schnell handeln! Am besten immer ein Coomped-Pflaster im Portemonnaie dabei haben, dann kann die Nacht kommen!

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel