BB, CC, DD Creams – Easy as 1, 2, 3

am 09.05.2013 um 15:43 Uhr

Das Creme-Alphabet wird stetig erweitert. Als wir uns noch gefragt haben, was BB bedeutet, kamen schon die ersten CC Cremes. Kurz darauf waren wir stolz, endlich zu wissen, dass BB für „Blemish Balm“ und CC für „Complexion Corrector“ steht, doch jetzt taucht schon das „DD“ auf. Was soll das denn jetzt sein und wie unterscheiden sich die Cremes voneinander? Wofür wird dann irgendwann das ZZ stehen? Was für eine verwirrende Beauty-Welt! Wir haben nun das cremige Durcheinander satt und haben uns für Sie die Buchstaben-Cremes genauer angeschaut.

Zuerst war da BB

Bei den Alphabet-Creams handelt es sich um wahre Multitasking-Produkte. Die Blemish Balm Creme oder Beauty Balm Creme verbindet eine feuchtigkeitsspendende Tagescreme mit einer leichten Foundation und schlägt zwei Fliegen mit einer Klatsche. Besonders dann, wenn es mal schnell gehen muss, ist diese Allrounder-Creme ein Geschenk des Himmels. 24h-Feuchtigkeit, hoher Lichtschutzfaktor, der vor frühzeitiger Hautalterung schützt und federleichte Foundation sorgen im Nu für einen frischen ebenmäßigen Teint. Die Top 3 der BB-Cremes sind: Diorskin Nude BB Creme, Actively Correcting & Beautifying BB Cream von Kiehl’s und die Nude Magique BB Cream von L’Oréal.

Dann kam das CC

Das CC steht für „Complexion Corrector“ und soll eine verbesserte Form der BB Creme sein. Mehr Feuchtigkeit, verbesserte Anti-Aging-Pflege, höherer Lichtschutzfaktor – das alles bieten diese Alleskönner. Hinzu bieten viele CC-Cremes eine intensivere Deckkraft und eignen sich somit optimal als Make-up-Ersatz. Unsere CC-Cream-Top-3 für einen strahlenden Teint im Handumdrehen sind: Complete Correction Cream von Chanel, Olaz Total Effects 7 in 1 und die Moister Surge CC Cream von Clinique.

BB + CC = DD?

Klingt doof, ist aber so.  DD bedeutet „Disguise & Diminish“, auf Deutsch „Verstecken & Vermindern“, und vereint alle Pflegeelemente der BB und CC Cremes in einem. Die US-Kosmetikmarke Julep bringt in Kürze die erste DD-Produktlinie „Dynamic Do-All Makeup“ auf den Markt, die effektiv Fältchen, dunkle Flecken und Rötungen abdecken soll, während sie zeitgleich gegen die Zeichen der Hautalterung ankämpft. Obwohl diese reichhaltigen Produkte sich eher für etwas reifere Haut eignen, können sie bei junger Haut durchaus vorbeugend wirken.

Somit ist das Rätsel endlich gelöst: Je weiter die Cremes im Alphabet voranschreiten, desto reichhaltigere Pflegeelemente sind in ihnen enthalten. Zu viel Pflege ist für die Haut auch nicht gut, daher müssen Sie nicht unbedingt gleich zur neuesten DD Creme greifen. Überlegen Sie genau, wie viel Pflege Ihre Haut benötigt und wählen Sie dann Ihren Bedürfnissen entsprechend die perfekte Alphabet-Cream aus. Feststeht, dass Frauen, die in Windeseile einen natürlich wirkenden und ebenmäßigen Teint wollen, sorglos zu diesen fabelhaften Allzweck-Cremes greifen können.

Kommentare