Delfter-Muster: Fashion-Must-haves in edlem Blau-Weiß!

am 16.10.2013 um 12:42 Uhr

Haben die noch alle Tassen im Schrank? Das feine niederländische Keramik-Geschirr kommt doch auf den Tisch und nicht auf Kleider, Blusen, Schuhe und Co.! Doch die Designer wie Valentino, Cavalli, Carven oder Loewe sind da anderer Meinung und tischen uns eben genau diesen blau-weißen Trend auf! Wir zeigen Ihnen, wie man die Pieces am besten kombiniert.

Das berühmte Delfter-Muster dürfte jedem schon einmal begegnet sein: Ob bei Omis Kaffeeklatsch, auf einem Antiquitätenmarkt oder in einem Porzellanfachgeschäft. Gemeint sind jene stahlblauen Landschafts-, Windmühlen-, Blumen- Jagdszenen- und Ornament-Motive, die sich auf weißem Porzellan niederlassen. Bereits seit dem 17. Jahrhundert wird diese besondere Keramik-Art in der niederländischen Stadt Delft hergestellt. Zwischen 1600 und 1800 war dieses Steingut unter reichen Familien beliebt, denn es war etwas völlig Neues und Ausgefallenes. Obwohl die Delfter Töpfer es vorzogen, ihre Töpferware „Porzellan“ zu nennen, war es dennoch lediglich eine günstigere Version des echten chinesischen Porzellans. Ob nun die chinesische Variante oder doch eben jene holländische – das blau-weiße Muster zeigt sich in diesem Jahr modischer denn je und wird von zahlreichen Designern modern interpretiert und neu aufgelegt. Doch wie trägt man diesen Trend eigentlich?

Do: Bleiben Sie bei einem Gedeck!

Wer zu Kaffee und Kuchen lädt, deckt den Tisch mit lediglich einem einheitlichen Tee-Service ein und mixt nicht wild zwischen den unterschiedlichen Geschirr-Sorten, oder nicht? So ist es in der Mode in etwa auch! Wenn Sie sich für den extravaganten Delfter-Muster-Trend entscheiden sollten, gehören andere Farben nicht in das Outfit. Der blau-weiße Look muss für sich alleine wirken und clean eingesetzt werden.

Do: Gute Tisch-Manieren!

Zu den modischen Manieren gehören beim Deflter-Trend vor allem, das Outfit mit einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein zu tragen. Denn der plakative Kopf-bis-Fuß-Look ist in jedem Fall ein absoluter Hingucker und wird so manchen Blick auf sich ziehen. Sagen Sie also nicht, wir hätten Sie nicht gewarnt. Wem das eine Spur zu viel ist, setzt vorerst auf coole Accessoires in Delfter-Optik und testet sich so an den Trend heran. Beides zeigt in diesen Tagen ein gutes Modeverständnis und Trend-Gespür.

Do: Werden Sie zum Porzellan-Püppchen!

Passend zum Trend sollte auch das Make-up wohl gewählt sein. Ein ebenmäßiger, heller Teint passt perfekt zum auffälligen Print-Look. Zart betonte Augen in dezenten Erdtönen und roséfarbene Lippen sind hier die richtigen Partner für die Porzellan-Haut. Bitte nicht noch die Augenpartie in der berühmten blau-weißen Optik schminken, das wäre nun wirklich „too much“. Die Haare können entweder streng zu einem Pferdeschwanz gebunden oder glatt zurückgegelt werden – das verleiht dem Look einen Hauch Verruchtheit und wirkt dennoch stilvoll und elegant.

Klicken Sie sich durch unsere Fotoshow und entdecken Sie die verschiedenen Styles in Blau-Weiß !

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel