Designer-ABC

Von A bis Z: Designer-Namen richtig aussprechen

am 24.06.2015 um 14:24 Uhr

Kennen Sie dieses Gefühl? Sie versuchen sich wohl zu artikulieren und einen gewünschten Designer-Namen, vielleicht im Gespräch mit einer äußerst fachkundigen Fashionista, gekonnt auszusprechen und geraten dabei nur in wildes Stottern? Keine Sorge, so geht es vielen. Immerhin treffen nirgendwo sonst so viele Nationalitäten aufeinander wie in der internationalen Modebranche. Da ist es kaum verwunderlich, dass die Namen mancher Designer aus allen Herrenländern nicht selten Unsicherheit stiften. Wie war das nochmal mit dem weichen G bei Givenchy? Und wie wird eigentlich Moschino ausgesprochen? Ist das G bei Fausto Puglisi wirklich stumm? Erfahren Sie alles, was Sie bis zur nächsten Fashion Week wissen sollten, hier und in unserer Bildergalerie.

Wir rüsten Sie für den Front-Row-Talk: Es gibt wirklich nichts peinlicheres, als sich als ausgemachte Modeliebhaberin zu bezeichnen und dann die Größten der Branche falsch auszusprechen. Aber wie soll man das auch alles wissen? Vor allem die französischen und italienischen Designernamen sind eben nicht ganz leicht auszusprechen. Und seitdem nun auch japanische, koreanische und chinesische Designer ordentlich auf dem internationalen Markt mitmischen, ist die Verwirrung vollendet.

Designer ABC

‚Mo-schi-no‘ oder ‚Mo-ski-no‘? ‚Her-mäs‘ oder ‚Er – mes‘? Damit Ihnen nie wieder ein peinlicher Versprecher passiert, haben wir die wichtigsten Designer-Namen in Lautschrift für Sie zusammengefasst. Aber Vorsicht: Achten Sie bitte darauf, dass es sich hier um die englische Lautschrift handelt. Schließlich ist das Mode-Business mittlerweile so international, dass sich alle großen Designer nicht etwa auf deutschsprachigem, sondern eben englischsprachigem Gebiet bewegen. Los geht’s!

A

Abaeté: Ah-bye-ah-tay
Acne: Ahk-ney
Alejandro Ingelmo: Allay-handro In-gel-mo
Ann Demeulemeester: Ann De-mule-eh-meester
Anna Sui: Anna Swee
Anya Hindmarch: Ahn-ya Heind-march
Azzedine Alaia: Ah-ze-deen Ah-lai-ah

B

Badgley Mischka: Badge-lee Meesh-ka
Balenciaga: Bah-len-see-ah-gah
Balmain: Bahl-mahhhhn
Bottega Veneta: Bow-tay-guh Vah-netta
Bulgari: Ball-gah-ree
Burberry Prorsum: Bur-bur-ree Pror-some (letzteres ist übrigens lateinisch für ‚vorwärts‘)

C

Cacharel: Cash-er-el
Carolina Herrera: Caro-leena Hair-era
Cesare Paciotti: Che-sah-ray Pah-cho-tee
Chaiken: Chay-ken
Chanel: Shuh-nel
Christian Lacroix: Christian La-kwa
Christian Louboutin: Kristian Loo-boo-tan
Christian Dior: Kristian Dee-yor
Commes des Garcons: Comb dey Gah-sown
Cos: Kos

D

Dolce & Gabbana: Dole-chey and gab-ana
Dries Van Noten: Drees Van Nohw-ten

E

Ermenegildo Zegna: Er-men-a-geel-do Zen-ya
Etro: Eh-tro

F

Fendi: Fend-ee
Fausto Puglisi: Fao-sto Puul-jie-si

G

Gareth Pugh: Gareth Pew
Giambattista Valli: Gee-ahm-battista Vah-lee
Giles Deacon: Jy-els Dee-kin
Givenchy: Jhee-von-shee
Gucci: Goo-chee
Guy Laroche: Ghee La-roash

H

Hedi Slimane: Eh-ddy Sli-mahn
Hermès: Air-mez
Hervé Léger: Air-vay Lay-jay
Hussein Chalayan: Who-sane Sha-lion

I

Issey Miyake: Iss-ee Mee-yah-key

J

Jean Paul Gaultier: Sj-awn Paul Goat-ee-ay
Junya Watanabe: Joon-ya Wah-tah-nah-bay

L

Lacroix: La-kwah
Lanvin: Lahn-Vahn
Loewe: Low-ev-ay
Louis Vuitton: Loo-ee Voo-ee-ton
L’Wren Scott: La-ren Scott

M

Marchesa: Mar-kay-sa
Mainbocher: Maynbo-shay
Maison Martin Margiela: May-sohn Martin Mar-jhell-ah
Mary Katrantzou: Mary Cat-trant-zoo
Missoni: Miss-own-ee
Miu Miu: Mju Mju
Moschino: Mo-ski-no
Monique Lhuillier: Mo-neek Loo-lee-ay

N

Narciso Rodriguez: Nar-siss-so Ro-dree-gez
Nicolas Ghesquière: Ni-co-la Guess-ki-air

O

Olivier Theyskens: Oli-vier Tay-skins

P

Pierre Cardin: Pee-air Car-dain
Proenza Schouler: Pro-enza Skool-er

R

Ralph Lauren: Ralph Lau – ren (wie beim englischen Frauennamen ‚Lauren‘ und nicht wie bei ‚Sophia Loren‘ oder ‚Laureeen‘)
Rei Kawakubo: Ray Kah-wah-koo-bo
Rochas: Row-Shahs
Rodarte: Ro-dart-tay
Roksanda Ilincic: Roksanda Ill-in-chik

S

Salvatore Ferragamo: Sal-vah-tor-re Fer-ra-gah-moh
Sonia Rykiel: Sonia Ree-kee-eel

T

Thakoon: Ta-koon
Thierry Mugler: Tee-air-ree Moog-lay
Tibi: Tbi (nicht Tiii-biiii)
Tocca: Toe-ka

V

Versace: Ver-saw-chee
Vionnet: Vee-oh-nay

Y

Yves Saint Laurent: Eve-san-Laur-ahnt
Yohji Yamamoto: Yoh-jee Yam-ah-mo-to

Kleine Nachhilfestunde

Falls Sie sich bei so mancher Zungenakrobatik immer noch leicht unsicher sind, dann haben wir hier noch die wohl schönste Nachhilfestunde im Fach Fashion für Sie auf Lager: Für das US-amerikanische Magazin i-D zeigen 26 der größten Supermodels wie Lindsey Wixson und Hanne Gaby Odiele, wie man ganz ohne Kopfzerbrechen und wie ein echter Modeprofi alle Designernamen ausspricht.

Entdecken Sie hier in unserer Bildergalerie nochmals die wichtigsten Designer inklusive Lautschrift zum Üben.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel