Das sind die schönsten Topmodels „made in Germany“

am 14.01.2014 um 19:07 Uhr

Wer Cara Delevingne ist, müssen wir Ihnen nach dem sagenhaften Durchbruch 2013 wohl nicht mehr erklären. Denn kein Topmodel war, nicht zuletzt wegen ihrer markanten Augenbrauen, mehr in der Presse als die schöne Britin. Doch wie sieht es eigentlich hierzulande aus? Wir verraten Ihnen hier und in unserer Bildergalerie, welche deutschen Models derzeit die Laufstege regieren und die begehrtesten Werbekampagnen zieren.

Ob Heidi Klum, Claudia Schiffer oder Nadja Auermann – diese Namen stehen auch außerhalb der deutschen Grenze für großen Erfolg. Allerdings sind diese Ladies bereits seit über 20 Jahren im Business. Höchste Zeit für neue „German Supergirls“ wie Toni Garrn, Antonia Wesseloh, Carola Remer oder Kati Nescher. Wie diese Mädchen entdeckt wurden, was sie so erfolgreich macht und für welche Labels die neuen deutschen Models bereits vor der Kamera standen, zeigen wir Ihnen jetzt.

Toni Garrn: Die neue Claudia

“Ich denke mir, dass Toni Garrn das neue Model nach Claudia Schiffer ist“. Mit diesem Statement lenkte Karl Lagerfeld zum ersten Mal die Aufmerksamkeit auf die schöne Hamburgerin. Entdeckt wurde Toni Garrn übrigens mit 14 Jahren beim Public Viewing während der Fussball-WM. Heute, rund 7 Jahre später, spielt sie selbst in der obersten (Model-)Liga und zählt Giganten wie Burberry, Calvin Klein, Chloé oder Cartier zu Ihren Kunden. Seit 2011 ist die Super-Blondine mit Porzellanteint und großen, blauen Puppenaugen zudem einer der Engel bei Victoria’s Secret. Kein Wunder, dass Schauspieler Leonardo Di Caprio ein Auge auf die schöne Deutsche geworfen hat. Im vergangenen Sommer soll es zwischen ihm und der 21-Jährigen geknistert haben.

Vanessa Hegelmaier: Es geht auch ohne Heidi

Vanessa Hegelmaier dürfte Ihnen noch bekannt vorkommen, wenn Sie die TV-Show „Germany’s next Topmodel“ verfolgen. 2008 war die heute 26-Jährige als Kandidatin mit dabei, schied allerdings wegen einer Gehirnerschütterung schon weit vor dem eigentlichen Finale aus. Doch das war für die 1,80 Meter große Brünette mit dem klassischen Gesicht kein Grund, die Modelkarriere an den Nagel zu hängen. Die Hamburger Agentur Place Models nahm Vanessa kurzerhand unter ihre Fittiche. Mir großem Erfolg: So kann man sie heute auf den Laufstegen von Labels wie Hervé Léger, Moschino, Missoni, Celine, Acne, Giorgio Armani oder The Row bewundern. Brauchen Sie noch mehr Beweise dafür, dass es eben auch ohne Model-Mama Heidi Klum klappen kann? Wir jedenfalls nicht.

Antonia Wesseloh: Das Model-Küken

Im zarten Alter von 14 Jahren bewirbt sich Antonia Wesseloh bei mehreren Modelagenturen. Die renommierte Agentur Modelwerk nimmt sie schließlich unter Vertrag und landet damit einen Volltreffer. Denn mit gerade einmal 16 Jahren ist Antonia das Gesicht der Herbst/Winter Kampagne des italienischen Modehauses Prada und pendelt fortan zwischen Schulbank und Fashion Weeks. In der gleichen Saison lief die Norddeutsche stolze 36 Schauen unter anderem für Chanel, Louis Vuitton, Balenciaga, Valentino und Prada. Ihr Markenzeichen ist ihr kantiges Gesicht, ihr herzförmiger Haaransatz und ihre Schlupflider, die ihr einen intensiven Blick verleihen: Dieses Mädchen hat absoluten Wiedererkennungswert.

Katrin Thormann: Die kühle Blonde

Sie ist das, was man sich unter einer klassischen Schönheit vorstellt: Lange blonde Haare, ein ebenmäßiger, blasser Teint und stahlblaue Augen. Die 1,82 Meter große Kielerin ist eines der begehrtesten Models weltweit und mit ihren 25 Jahren mittlerweile so erfolgreich, dass sie Deutschland den Rücken gekehrt hat und in New York lebt. Dort modelt sie für Marken wie Narciso Rodriguez, Anna Sui, Thakoon, D&G, Givenchy, Erdem und Marios Schwab. Für die Berliner Fashion Week reist die Blondine extra an und modelt für Lala Berlin und Laurèl in Berlin. Wir sind gespannt, ob wir sie auch bei der diesjährigen Fashion Week erspähen können.

Entdecken Sie in unserer Fotoshow unsere Top 10 der schönsten deutschen Topmodels .

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel