Haar-Tools 2.0 – Die neue Generation an Haartrocknern und Glätteisen

am 23.05.2013 um 10:28 Uhr

Jeder hat einen im Badzimmerregal, viele nutzen ihn täglich – aber besonders viel über ihn nachgedacht wird selten: der Föhn. Woran das liegt? Lange war die alte Generation Haartrockner nur dafür bekannt, heiße Luft zu erzeugen und unsere Haare systematisch zu zerstören. Eine krause, elektrisch aufgeladene Mähne direkt nach dem Föhnen war nicht selten das Ergebnis, es hieß: Hauptsache schnell trocken! Doch die neuen Haar-Tools können mittlerweile mehr: Ionenkartuschen, aerodynamische Lockenaufsätze oder Farbsicherungstechnik sorgen für ein sanftes, pflegendes Styling.

Auf den Mehrwert kommt es also an bei Lockenstab, Haartrockner und Co.! Der Shine Therapy von Remington verfügt zum Beispiel über einen Pflegeaufsatz, der fein zerstäubtes Avocado-Öl ins Haar bläst. Durch die gleichzeitige Wärme kann die Pflege besser aufgenommen werden, das Ergebnis ist eine glänzende Traum-Mähne. Die allerneuesten Glätteisen verfügen mittlerweile alle sogar schon über eine Wet&Dry-Funktion: Hier trocknet und stylt man mit nur einem Schritt. Die Beschichtung mit Keramik sorgt für eine konstant hohe Temperatur und gleichmäßige Wärmeverteilung; Turmalin generiert auf natürliche Weise pflegende, negative Ionen! Wir haben uns für Sie informiert und stellen ihnen nun unsere Top 3 Haar-Tools vor!

Lockenstab und Haartrockner: Grundig HS 6130 / HD 6761

Sowohl der Lockenstab als auch der Föhn aus der neuen Grundig-Linie liefern hervorragende Ergebnisse und haben im Testvergleich die Bestnote erreicht. Beide Geräte sind keramikbeschichtet, der Lockenstab beinhaltet ebenfalls Turmalin, was negativ geladene Ionen generiert und für einen unglaublichen Glanz sorgt, fernab von statisch aufgeladenen Haaren! Durch das kegelförmige Design des Lockenstabs wirken die Locken sogar noch einen Tick natürlicher als bei anderen Geräten. Für zusätzlichen Komfort sorgen ein Handschuh und die wärmeisolierte Spitze, an der sich der Stab problemlos sogar während dem Locken anfassen lässt.

Neueste Technik: Der Braun Satin Hair 7 Haarglätter mit IONTEC

Hier heißt das Zauberwort IONTEC! Der Name steht für eine einzigartige Technologie, die speziell zum Schutz der Haare entwickelt wurde und deshalb der Garant für ein gesundes Styling ist. Denn besonders Haarglätter galten lange Zeit als besonders schädlich fürs Haar, erinnert man sich noch an die glühend heißen Uraltgeräte, die für Spliss und verbrannte Haare sorgten. Braun bietet mit seinem Satin Hair 7 Glätter tatsächlich neueste Technik: Auf Knopfdruck aktivieren patentierte IONTEC Düsen Millionen von aktiven Ionen. Sie arbeiten ganz ähnlich wie eine Haarspülung. Die aktiven Ionen umschließen jedes einzelne Haar und regenerieren rasch die Feuchtigkeitsbalance Ihrer Haare, die normalerweise beim Stylen mit übermäßiger Hitze verlorengeht. Zudem bändigen die aktiven Ionen Frizz und beseitigen statische Aufladungen sofort. Das Ergebnis sind spürbare Geschmeidigkeit und perfekter Glanz.

Föhnen Deluxe : T3 Featherweight Luxe 2i

T3 steht für eine professionelle Art der Haarpflege, die Geräte versprechen eine neue Art der Performance: Das Resultat soll glänzender, glatter, langanhaltender und schonender für das Haar sein als das Lufttrocknen selbst! Für sich spricht auch der Geburtsmoment der innovativen Marke: Gründer und Inhaber Kent Yu musste dabei zusehen, wie sich seine Freundin gefrustet mit ihrem Föhn herumärgerte. Das Ergebnis ist eine Haarprodukt-Linie, die dank SoftAire- und Turmalin-Einsatz das Haar mit 79 Prozent weniger Frizz und 21 Prozent mehr Glanz als herkömmliche Föhne trocknet. Einziger Nachteil ist, dass die professionellen Geräte auch professionelle Preise haben: Der T3 Featherweight Luxe 2i kostet um die 200 Euro, das Single Pass-Glätteisen um die 125 Euro.

Kommentare