Sister Act: Die Olsen-Zwillinge sind nicht aufzuhalten

am 09.02.2013 um 10:26 Uhr

Diese zwei Girls rocken: Mary-Kate und Ashley Olsen sind die Power-Schwestern Hollywoods und haben scheinbar mit allem Erfolg. Ihr Label „The Row“ geht durch die Decke und findet großen Anklang in der skeptischen Modeszene.

Die Olsen-Twins stehen bereits seit frühen Kindheitstagen im Rampenlicht. In den späten 1980er Jahren erlangten sie besonders durch die Fernsehserie „Full House“ weltweite Bekanntheit. Seitdem starten die Zwillinge so richtig durch und lassen dabei keine Branche aus. So sieht man sie in zahlreichen Fernsehserien, Fernseh- und Kinofilmen, Fotostrecken und Werbespots. Seit 2006 zählen sie mit ihrem Luxus-Label „The Row“ zu anerkannten Designerinnen und mischen dabei auch neben großen Namen wie Marc Jacobs, Tommy Hilfiger, Ralph Lauren und Calvin Klein die New York Fashion Week auf.

The Row wird zum Label der Stars

Aus der Idee, das perfekte T-Shirt zu schneidern, entwickelte sich in kürzester Zeit ein ernstzunehmendes Modeunternehmen, das großen Wert auf minimalistischen Chic legt. Das Konzept des Labels überträgt die Prinzipien der Maßschneiderei auf die exklusiven Stücke der Linie. Alle Stücke sind handgefertigt und werden aus feinsten Materialien hergestellt. Ashley und Mary-Kate Olsen folgen mit The Row einem neuen Minimalismus. Der Stil überzeugt mit simpler und femininer Eleganz. Anstatt sich auf gängige Trends zu konzentrieren, setzen die beiden Jungdesignerinnen den Fokus auf starke Schnitte, klare Linien, ultra-feine Silhouetten und den perfekten Sitz, vor allem für zierliche und kleine Frauen, wie sie selbst.

Die beiden Schwestern experimentieren sowohl mit Farben, als auch mit Fellen und Lederelementen. Zu ihren Kollektionen gehören auch Handtaschen im Wert von 28.000 Euro, die die Herzen der Design-Liebhaber auf der ganzen Welt erobern. Und auch die Hollywood-Stars wie Charlize Theron, Chloe Moretz, Jessica Biel, Anne Hathaway und natürlich die Zwillinge selbst tragen die puren Looks auf dem roten Teppich und setzen damit ein Fashion-Statement.

The Row kooperiert mit anderen Labels

Gemeinsam ist man stark: Der Erfolg von The Row macht viele starke Marken auf die beiden Schwestern aufmerksam und so paart sich das Label der Olsen-Twins regelmäßig mit anderen erfolgreichen Designern. So entwarfen die Zwillinge für das lässige Schuhlabel Superga und ließen dabei wie gewohnt nur die hochwertigsten Materialien wie feinstes Kaschmir einfließen. Und auch mit dem Charity-Schuhlabel Toms und der Streetwear-Marke Keds haben sie bereits zusammengearbeitet. Die wohl bislang außergewöhnlichste Kooperation dürfte allerdings die mit Künstler Damien Hirst gewesen sein. Das Trio designte exklusive Rucksäcke aus Nilkrokodilleder, die mit bunten oder goldenen Punkten und Pillen verziert wurden. Die auf zwölf Modelle limitierten Charity-Rucksäcke kosten 55.000 Dollar. Ein Teil des Erlöses ging an Unicef. Man darf also gespannt sein, was die Olsen-Zwillinge als nächstes vorhaben und wohin die Reise geht.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel