Haarpflege

Step-by-Step: So klappt der Farbwechsel zur blonden Brünette!

am 07.05.2013 um 17:34 Uhr

Soll ich’s wirklich machen oder lass’ ich’s lieber sein? Jein? Wenn es um eine haarige Veränderung geht, sind nicht alle Frauen so mutig wie beim Kauf von neonfarbenen High Heels. Denn das Ganze ist bekanntlich reine Kopfsache und so vergießt so manch eine bereits nach dem Spitzen schneiden schnell mal die ein oder andere Träne. Schließlich scheint der Friseur bekanntlich ein ganz anderes Längenmaß zu kennen als Sie. Wer sich noch nicht ganz an einen neuen Schnitt herantraut, der sollte es vielleicht mal mit einer anderen Farbe probieren.

Ganz gleich ob eine andere Jahreszeit oder (k)ein Mann, oftmals sind es die äußeren Umstände, die in uns den Wunsch nach etwas Neuem hervorrufen. Was wäre da also schneller umgesetzt als eine neue Haarfarbe? Wer am liebsten selbst färbt, für den haben wir hier einige wichtige Dos und Dont’s für den Wechsel von Blond nach Braun zusammengefasst, also verlieren Sie bloß nicht den Kopf!

Selbst ist die Frau

Nicht jedes Farb-Experiment ist zum Scheitern verurteilt, doch wer sich allein der Brown-Challenge stellt, der sollte zunächst seinen Blondton realistisch beurteilen können. Tragen Sie ein warmes Honigblond oder ist es doch eher Platin? Die oberste Kardinalsregel lautet jedoch in jedem Fall: Verwenden sie unbedingt einen warmen Braunton mit Rotstich.

Lady in Red

Von Kastanie bis dunkles Mahagoni ist die Farbpalette in der Drogerie mittlerweile unerschöpflich und bewahrt sie vor einem unschönen Grünstich. Warum das nötig ist? Extrem weißes oder stark blondiertes Haar verfügt über keinerlei Farbpigmente und damit ein Grünstich null Chancen hat, empfiehlt es sich, einen Rotton in Kauf zu nehmen und Step-by-Step wieder Pigmente in die Haare zu setzen.

After Hour

Obwohl sich die Haare nun im neuen Glanz sonnen, so heißt es nun pflegen, pflegen, pflegen. Verwenden Sie regelmäßig spezielle Öle und nährende Haarkuren. Richtig intensiv wird das Ganze, wenn Sie zusätzlich Frischhaltefolie um ihren Kopf wickeln. Denn erst durch die körpereigene Wärme kann die Kur ihre volle Wirkung erzielen.

28 Days Later

Sie fühlen sich noch immer nicht so ganz wohl im „Redlight District“? Dann warten Sie mindestens zwei bis drei Wochen, bis Sie sich erneut mit einem etwas dunkleren Farbton an ihre Haare wagen. Sie werden es Ihnen danken! Bis dahin überbrücken Sie die Zeit am besten mit speziellen Braun-Shampoos. Das kann durchaus regelrechte Wunder bewirken! Weitere tolle Helfer, mit denen Sie garantiert glänzend aufgelegt sind, finden Sie in unserer Bildergalerie.

Kommentare