Warme Töne

Engelsgleich: Die schönsten warmen Blondtöne

am 29.11.2013 um 10:07 Uhr

Blondinen bevorzugt? Ganz so verkehrt ist diese Auffassung durchaus nicht, schließlich sind naturblonde Haare nicht nur selten, sondern auch äußerst begehrt. Nicht ohne Grund greifen daher zahlreiche Frauen zu chemischen Hilfsmitteln, um Ihrem blonden Traum ein wenig näher zu kommen. Neben kühlen Platin-Trends sind es jedoch auch warme Töne, wie Sommerblond, Goldblond oder Honigblond, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Wir verraten Ihnen, zu welchem Typ diese Blondtöne am besten passen und wie Sie es gekonnt zur Geltung bringen können.

Sie wollen sich den Sommer zurückholen? Dann versuchen Sie doch einen neuen warmen Blondton, der Sie jetzt engelsgleich erstrahlen lässt.

Der blonde Reichtum

Blond ist bekanntlich nicht immer gleich blond. Unzählige Facetten und neue Nuancen machen es oftmals schwer, sich für einen Farbton zu entscheiden. Das A und O liegt außerdem darin, die richtige Farbe zu erwischen, damit das Ergebnis Ihnen tatsächlich auch schmeichelt. Frauen mit einem besonders hellen Teint sollten sich daher mit diesen Nuancen ein wenig zurückhalten. Falls es dennoch ein warmes Goldblond sein soll, lassen Sie sich zusätzlich einige aufhellende Highlights setzen und spielen Sie mit Beauty-Helfern wie bronzefarbenen Rouge oder einem warmen Puder. Wer einen olivfarbenen Teint hat, kann sich durchaus glücklich schätzen, denn sattes Honigblond sieht bei Frauen mit dieser Gesichtsfarbe und grünen Augen besonders toll aus. Frischekick und strahlende Augen inklusive!

Die blonde Verwandung

Blondieren, colorieren, tönen – “gut” für die Haare ist keine dieser Prozeduren. Dennoch kommen wir Frauen an diesem optischen Helfer einfach nicht vorbei und schummeln uns so binnen weniger Minuten um einige Jahre jünger oder vollziehen im Handumdrehen eine optische Verwandlung, die sich sehen lassen kann. Dennoch ist gerade beim Blondieren äußerste Vorsicht geboten, denn ein Gelbstich ist noch lange kein Honigblond. Natur-Brünetten müssen bei diesem Verfahren ebenso achtgeben wie Frauen mit dunkelblonden Haaren, denn in beiden Fällen bringt nicht jede Blondierung stets das gewünschte Ergebnis. Eine zu kurze Einwirkzeit oder eine zu geringe Konzentrierung des enthaltenden Wasserstoffperoxids begünstigen ein fehlerhaftes Ergebnis, welches sich oftmals auf das Produkt und die falsche Anwendung zurückführen lässt.

Die blonde Wirkung

Sollten Sie es mit professioneller Hilfe geschafft haben, aus Ihrer Mähne eine engelsgleiche Pracht zu machen, dann führen Sie den warmen Farbton auch bei Ihrem Make-up und Ihrer Garderoben-Wahl fort. Verzichten Sie auf harte Kontraste wie Schwarz oder kühle Töne wie Silber und Grau sondern geben Sie sich Farbtönen wie Gold, Dunkelgrün, Rubinrot oder Creme hin. Auch helles Rosa sollten Sie trotz Trend-Gelüsten besser links liegen lassen und stattdessen zu einem satten Violett greifen. So kommen Ihr Teint und Ihre neue Haarfarbe am besten zur Geltung und das kann mit dem passenden Make-up noch optimiert werden. Bleiben Sie auch hier bei soften Nudetönen und schminken Sie angesagte Smokey Eyes zum Beispiel in Gold oder einem eleganten Grün. So haben Sie garantiert nicht als Einzige Freude an Ihrem neuen Style.

Entdecken Sie warme Blondtöne und die richtige Pflege in unserer Bildergalerie.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel