Natürliches Bleaching: Diese Früchte sorgen für weiße Zähne

am 31.03.2016 um 11:34 Uhr

Strahlend weiße und gesunde Zähne gelten seit jeher als DAS Schönheitsmerkmal. Denn ein schönes Lächeln bestärkt den ersten Eindruck und verleiht Ausdruck. So gibt es auf dem Markt unzählige Methoden, die alle versprechen, die Zähne aufzuhellen: Ob spezielle Zahnpasta, Home-Bleaching-Sets oder eben die chemische Aufhellung beim Zahnarzt. Allesamt mehr oder weniger kostspielige Angelegenheiten. Doch auch Mutter Natur kann uns mit weißen Zähnen belohnen. Hier und in der Bildergalerie möchten wir Ihnen deshalb Früchte vorstellen, die eine aufhellende Wirkung besitzen sollen.

Zahnverfärbungen holen im Laufe der Zeit wohl jeden ein. Denn egal, ob Zigaretten, Tee oder Kaffee, aber auch Obstsorten wie Heidelbeeren oder die geliebte Currypaste, sie alle hinterlassen mit der Zeit einen Schleier auf den Zähnen, der nur schwer wieder zu entfernen ist. Ausgerechnet eine Bananenschale oder rote Früchtchen wie Erdbeeren sollen einen positiven Effekt auf die Farbe der Zähne haben können? Wir verraten Ihnen hier, warum das so ist und wie Sie die Früchte für Ihr ganz persönliches Home-Bleaching verwenden.

Weiße Zähne dank dieser Früchtchen

Bananen

Dass die Banane ein Superfood ist, wissen wir längst. Denn keine Frucht kann uns schneller mit Energie versorgen als der gelb-exotische Liebling. Diese Power kann auch für das Aufhellen der Zähne verwendet werden. Magnesium, Kalium und Mangan beispielsweise stecken in der Schale der Banane. Diese Mineralien können von den Zähnen absorbiert werden und den Bleaching-Effekt herbeiführen. Leider reicht der Verzehr der Bananen in diesem Fall nicht aus und vor allem die Schale wird für das Natur-Bleaching benötigt.

Dafür soll die Innenseite der Bananenschale an den beim Lächeln sichtbaren Zähnen gerieben werden. Anschließend soll die Bananenschicht für etwa 10 Minuten auf den Zähnen einwirken und darf dabei nicht von den Lippen aus Versehen wieder abgewischt werden. Nach den 10 Minuten können die Zähne wie gewohnt geputzt werden, um die klebrigen Bananenreste zu entfernen. Für einen sichtbaren Erfolg soll dieser Vorgang jeden Tag für etwa zwei Wochen lang wiederholt werden.

Erdbeeren

Das rote Früchtchen schmeckt nicht nur köstlich süß, nein, es soll ebenfalls bei Zahnverfärbungen helfen können. Der in den Erdbeeren enthaltenen Fruchtsäure sei Dank. Sie können die Erdbeeren in einer kleinen Schüssel zerkleinern, sodass eine Art Erdbeerpaste entsteht. Diese können Sie nun mit den Fingern auf den Zähnen verteilen und für etwa 10 Minuten einwirken lassen. Schon nach einem Mal sollen die Zähne sichtbar weißer werden. Die Paste anschließend gut ausspülen.

Zitronen

Sauer macht in diesem Fall nicht nur lustig, sondern auch schön. Zumindest was die Zähne angeht. Denn Zitronen haben nicht nur eine positive Auswirkung auf das Immunsystem und den Organismus, sondern können aufgrund der Fruchtsäure die Zähne aufhellen. Sie können sich dafür mit dem Saft der Zitronen die Zähne putzen. Achtung: Übertreiben Sie es nicht und beobachten Sie genau, ob Ihre Zähne schmerzempfindlicher werden. Denn die natürliche Säure der Zitronen greift immer auch ein Stück der Zahnoberfläche an und raut diese auf. Empfohlen wird lediglich 1-2 pro Woche die Zähne mit der Zitrone zu behandeln.

Entdecken Sie in der Fotoshow diese und weitere Früchte, die die Zähne weißer machen sollen .

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel