Dirndl

A fesches Madl: Das sind die Dirndl-Trends fürs Oktoberfest 2014

am 12.09.2014 um 10:36 Uhr

Wenn die heißen Sommertage dem Ende zugehen, der goldene Oktober immer näher rückt und besonders die Münchener immer unruhiger werden, dann ist es mal wieder Zeit für das traditionelle Oktoberfest. Spätestens, wenn es am 20. September 2014, Punkt 12 Uhr heißt “O’zapft is!”, sollte die Garderobe im Zeichen der Tracht stehen. Bis zum 5. Oktober 2014 haben Sie dann beim Besuch des Oktoberfestes die Möglichkeit, ihr „Holz vor der Hüttn“ stilvoll zu präsentieren. Wie Ihnen das am besten gelingt, zeigen wir Ihnen heute anhand der neusten Dirndl-Trends hier und in der Fotoshow.

Ein Dirndl gehört zum Oktoberfest wie die Maß und die Schweinshaxe. Namhafte Hersteller und Designer überlegen sich jede Saison aufs Neue, wie sie die traditionelle Tracht neu interpretieren und mit aktuellen Trends verbinden können. Für jeden Geschmack sollte sich also das passende Stück finden. Aufregende Materialkombinationen, exklusive Verzierungen sowie moderne Farbenspiele machen jedes Dirndl zum edlen Fashion-Statement.

Das sind die Dirndl-Trends

Das Schöne am Dirndl ist, dass es sich immer wieder neu erfindet. Neben den volkstümlichen Trachten, die anhand ihrer Gestaltung genau verraten, aus welcher Region ihre Trägerinnen kommen, bieten die Designer-Dirndl weitaus mehr Freiraum bei der Gestaltung. Jede Saison entwickeln sich neue Trends und Gestaltungsmöglichkeiten. Für die Wiesn 2014 geht es dabei jedoch auch wieder etwas zurück zum Traditionellen. Auffällig ist die Tendenz weg von den ganz „hippen“ und jugendlichen Modellen der letzten Jahre. Vielmehr stehen satte Farben, edle Verzierungen und innovative Materialien im Vordergrund. Wir stellen Ihnen nun die wichtigsten und neusten Dirndl-Trends vor.

Ein Prosit auf die Farbwahl

Bei den Farben scheinen sich die Designer dieses Jahr zunehmend an traditionellen Mustern bedient zu haben. Sattes Rot, tiefes Blau und edles Grün stehen im Vordergrund und werden gerne untereinander oder mit Schwarz kombiniert. Klassische Modelle also, die wir vor allem beim Traditionshaus Gössl oder aber auch bei Julia Trentini entdeckten. Die Designerin beschreibt ihre Kundin allerdings folgendermaßen: „Fräulein Trentini ist eine Trendsetterin, die sich modebewusst kleidet, sich gern mit nostalgischem Flair umgibt und sich ihre Unbeschwertheit bewahren möchte.“ Das zeigt sich auch an ihren Modellen, die mit verspielten Drucken und Verzierungen aufgelockert werden, jedoch trotzdem traditionell anmuten.
Aber auch die zarten Farbkombinationen bleiben bei Julia Trentini und anderen Dirndl-Labels wie zum Beispiel Silk & Pearls erhalten. Hier stoßen wir nämlich auf verträumte Himmelblau-Töne zu satten Cremenuancen. Was auch auffällt: Schlichte Einfarbigkeit ist stark im Kommen. Ein Trend, den wir bei Daniel Fendler entdeckten, dessen Dirndl in sattem Rot oder mystischem Smaragd sicher ein innovativer Eyecatcher auf der Wiesn sein werden.

Kesses Metallic-Fieber

Apropos Eyecatcher – zu den einfarbigen Modellen von Daniel Fendler gesellt sich außerdem auch ein weiterer Trend für das Dirndl 2014: Metallic. Was sich schon länger auf den Laufstegen der großen Designer zeigt, wird nun auch für Dirndl-Designer attraktiv. Metallic wird hier entweder als Stilbruch in Form von Schürzen zu klassischen Kleidern eingesetzt oder aber eben auch im Komplett-Look gefertigt. So wird ein Dirndl im Metallic-Look im Handumdrehen Red-Carpet-tauglich.

Edel verziert

Zunehmend wichtiger werden allerdings edle Verzierungen durch Perlen, Pailletten oder Spitzenelemente, die das klassische Dirndl noch femininer erscheinen lassen. Bei Silk & Pearls umrahmen edel anmutende Perlen das Dekolleté oder werden zu Blumen angeordnet auf den Kragen der weißen Blusen gestickt. Aber auch Brokat oder mit goldenen Fäden gearbeitete Ornamente auf zarter Spitze verleihen dem Wiesn-Dirndl einen mondänen Look.
Es geht aber auch auffällig und farbenfroh, wie wir beim Label Lola Paltinger feststellten. Hier werden alle Dirndl-Trägerinnen fündig, die opulente Blumenverzierungen sowie folkloristische Elemente bevorzugen und das Tragen der Wiesn-Tracht mit einer ordentlichen Portion Humor angehen wollen.

Werfen Sie einen Blick in unsere Fotoshow und entdecken Sie die neusten Dirndl-Trends für das Oktoberfest 2014 .

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel