Trends 2013

Aufgepasst! Die modischen Don’ts im Trend-Dschungel

am 16.05.2014 um 10:32 Uhr

Modische Trends kommen und gehen nahezu im Stundentakt und während es einige It-Pieces immer wieder auf die Laufstege schaffen, so werden andere von bekannten Modediktatoren regelrecht aus den Kleiderschränken verbannt. Grund genug, sich auch in dieser Saison mal wieder den absoluten Don’ts zu widmen, ohne dabei gleich alles auszusortieren. Denn verstecken sollten Sie sich in diesem Frühling/Sommer nun wirklich nicht!

Wer die Wahl hat, hat bekanntlich die Qual und so steigt in jeder Saison das Trend-Barometer bis ins Unermessliche. Vom wilden Muster-Mix bis hin zu grafischen Prints erwartet Sie in diesem Frühling/Sommer jedoch mehr als nur Punkt, Punkt, Komma, Strich. Wie genau man diese Looks kombiniert, und was man besser lassen sollte, das verraten wir Ihnen hier.

Don’t Supersize

Was 2011 bei Top-Designer Michael Kors noch mega angesagt war, sollte in diesem Frühling wieder etwas näher an den Körper rücken. Denn ein beispielsweise überlanger Trenchcoat kommt auch mit einer einfachen Skinny Jeans in High-Waist-Optik prima zur Geltung und überlässt dem übergroßen It-Piece damit die Bühne. Auch bei weiten Hosen, die besonders im Sommer wegen ihrer Luftigkeit gefragt sind, gilt: In Kombination zu einem schmalen Top bleibt die Silhouette erhalten, und obwohl zierliche Frauen durchaus die komplette Oversized-Variante tragen können, so sollte, wer schlanke Beine hat, sie durchaus zeigen. Hauptsache, das Ganze bleibt im Gleichgewicht.

Don’t go crazy

Der Muster-Mix ist in diesem Frühling/Sommer ein absolutes Muss, doch auch hier gilt: Weniger ist mehr. Denn wer sich mutig in den Print-Dschungel begibt, der zieht damit nicht nur die Blicke auf sich, sondern sollte auch die ein oder andere Stil-Regel beachten. Viele Fashionistas kennen nur selten ein No-Go, doch wer sich einmal mit Tigern, wilden Leoparden und schwarz-weißen Zebras auseinandergesetzt hat, der kennt schnell keine Grenzen mehr. Dennoch sollte man sich hier in Sachen Accessoires doch ein wenig in Zurückhaltung üben. Einfarbige Taschen und Schuhe bringen die nötige Ruhe in diesen gewagten Look.

Don’t be afraid

Neben dem besagten Muster-Mix sollten Sie sich in dieser Saison keineswegs davor scheuen, sich voll und ganz einem Print-Look hinzugeben. Vom gestreiften All-Over-Trend bis hin zum grafischen Hosenanzug von Stella McCartney ist diese modische Erscheinung eine tolle Abwechslung zum Business-Style und lässt sich außerdem, mit den richtigen Pumps, durchaus auch zum After Work prima ausführen.

Don’t forget

Kaum lässt die Sonne sich wieder blicken, stürmen etliche raus in den Park und die umliegenden Cafés. Doch Vorsicht, denn der Schein trügt. Die ersten Sonnenstrahlen sind bekanntlich am gefährlichsten und wer jetzt seine Haut nicht richtig schützt, der könnte mit einem fiesen Sonnenbrand bestraft werden. Also die richtige Sonnencreme nicht vergessen! Denn mal ganz unter uns, knallrotes Gesichts-Colour-Blocking wird auch in dieser Saison garantiert nicht zum Trend.

Don’t be shy

Diese Saison verspricht frische Farben und bevor der Herbst wieder in unsere Kleiderschränke einkehrt, sollten Sie jetzt auf jeden Fall Farben wie Waldgrün und Weinrot vorerst vermeiden. Wer diesen Tönen jedoch noch weiterhin treu bleiben möchte, der kann es ja mal mit der leuchtenden Variante in Blutorange oder Limone versuchen. Denn das klingt nicht nur nach einem fruchtigen Sommer-Cocktail, das sieht auch so aus. Lecker!

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel