RASAP? So sorgen Sie als Gast für Brautalarm!

am 22.05.2013 um 15:27 Uhr

„Bitte stehlen Sie der Braut nicht die Show“, müsste eigentlich auf den meisten Hochzeitseinladungen stehen. Schließlich muss es einen Grund geben für hässliche Brautkleider und peinliche Spiele. Doch warum eigentlich nicht? SIE hat ja bereits den Mann ihrer Träume gefunden und vor den Altar gezerrt. Bleiben Sie der Hochzeitsgesellschaft in Erinnerung mit stilvollen Schnitten und leuchtenden Farben. Vom schlichten Blazer bis zum verführerischen Maxi-Kleid haben wir für Sie die schönsten Looks für geladene Gäste rausgesucht.

Kein Weiß, kein Schwarz und auch kein Rot – das besagt der klassische Wedding-Dresscode und macht den schönsten Tag zweier Menschen bereits schon jetzt zu Ihrem persönlichen Fashion-Albtraum. Wir haben die Rettung!

The Beach

Eine kleine intime Hochzeit am Strand im Nirgendwo. Nichts eignet sich besser für eine so romantische Location als der aktuelle Maxi-Kleider-Trend. Fließende Stoffe wie Chiffon und Seide kommen bei einer lauen Brise ganz besonders gut zur Geltung und sind nicht nur angenehm auf der Haut, sondern auch chic und mondän zugleich. Kombinieren Sie große Armreifen zu Kleidern à la Roberto Cavalli und verstecken Sie Ihre flachen Schuhe unter dem bodenlangen Stoff. Für das richtige Strand-Feeling sorgen leichte Beach Waves und natürliche Blüten in den Haaren.

Viva Las Vegas

Britney Spears hat es getan und auch Bonnie Strange wagte sich in Las Vegas in die Little White Chapel. Wenn es also Last-Minute-Hochzeit heißt und danach noch auf einen Sprung ins Casino gehen soll, dann packen Sie getrost grelle Farben in Ihren Koffer. Denn leuchtende Hosenanzüge sind dort genauso gern gesehen wie glitzernde Applikationen und Pailletten. Wer es sich also erlauben kann, macht es wie Taylor Swift bei den diesjährigen Billboard Music Awards, im tiefblauen Minikleid des libanesischen Designers Zuhair Murad und raubt sogar dem Pfarrer den Atem.

Ring my Bell

Süßer die Glocken nie klingen. Bei einer traditionellen Hochzeit in einer Kirche oder auf dem Standesamt ist es ratsam, während der Zeremonie einen Blazer oder eine kleine Stola zu tragen, sofern Ihr Kleid nicht Ihren Rücken bedecken sollte. Von super süß bis super sexy ist hier zwar nicht alles erlaubt, jedoch können Sie mit einer anständigen Rocklänge Etuikleider und Empire-Schnitte sowohl mit Ballerinas als auch Stilettos kombinieren. Wer dennoch etwas nackte Haut zeigen möchte, der ist mit transparenter Spitze auf der sicheren Seite.

Kommentare