Echo 2014

Echo 2014: Das Musikevent vom Band

am 28.03.2014 um 18:28 Uhr

Das war er nun, der bekannteste deutsche Musikpreis, der so gern der deutsche Grammy wäre. Am Abend wurden im Berliner Palais am Funkturm die Echos an die anwesenden, Pardon erfolgreichsten, Musiker verteilt. Helene Fischer gab als Moderatorin, Gewinnerin und Performerin den Ton an, zu aufdringlich, zu gespielt. Doch nicht nur sie sorgte für Verwunderung in den Gesichtern der Gäste und Zuschauer, auch der Musikpreis an sich lässt in seiner Glaubwürdigkeit leider etwas zu wünschen übrig. Somit konnte sich der „DSDS“-Schlagerstern Beatrice Egli in seiner Kategorie gegen die Megadurchstarter von Macklemore durchsetzen – ist das tatsächlich gerechtfertigt oder war es einfach passender, weil die Schlagerprinzessin eben auch vor Ort war? Als Highlight des Abends könnte man die Kleider der Damen verbuchen – im negativen Sinne ebenso wie im positiven. Wir ziehen Bilanz, verraten Ihnen, was beim Echo passierte und zeigen Ihnen die teilweise fragwürdigen Looks der Stars in unserer großen Fotoshow.

Das hätte auch deutlich besser laufen können. Nur Robbie Williams scheint etwas mit seinem Preis anfangen zu können und bedankt sich per Video aus Los Angeles: „Deutschland ist meine feste Freundin, die damit zur Verlobten wird. Deutschland, willst du mich heiraten?“

Die Helene-Show

Puh, wo fangen wir am besten an?  Vielleicht bei der Moderatorin Helene Fischer, die die Show mit ihrem Hit „Atemlos“ eröffnete, später noch gemeinsam mit James Blunt auftrat und ganz nebenbei auch noch zwei Echos abräumte. Eigenartig irgendwie, dass die Frau, die mit großer Wahrscheinlichkeit einen Echo gewinnen wird, auch noch die Show selbst moderiert. Das kann auch die peinliche Kopie des Hollywood-Oscar-Selfies nicht mehr besser machen. Weiter geht es mit Adel Tawil, der als Gewinner in der Kategorie „Bester Newcomer National“ hervorging. Bester Newcomer National? Ist Adel Tawil nicht schon seit Jahren, unter anderem mit dem einstigen Erfolgsduo „Ich + Ich“, im Musikbusiness dabei? Aber es geht noch besser. Der Schocker des Abends war nämlich zweifelsohne der Gewinner in der Kategorie „Bester Newcomer International“. Die Trophäe hielt später Beatrice Egli in ihrer vor Freude zitternden Hand. Sie setzte sich damit gegen Macklemore und Passenger durch. Die Reaktionen der im Saal Anwesenden darauf: Verhalten! Ungläubige Gesichter soweit das Auge reicht.

Zu schlecht wollen wir von unserem Musikpreis aber auch nicht sprechen, denn es gab auch wirklich schöne Momente! Marteria lieferte beispielsweise mit Miss Platnum und Kinderchor eine tolle Performance seines Hits „Kids“. Den Fantastischen Vier darf man sogar gratulieren, nicht etwa zu einem Echo, sondern zu einem Weltrekord. Das Hip-Hop-Quartett schaffte es, 25 Songs in 250 Sekunden zu performen. Eine nette Idee der erfolgreichen, deutschen Künstler anlässlich ihres 25-jährigen Bühnenjubiläums. Einer stellte sie allerdings alle in den Schatten, auch Shakira und Kylie Minogue: Soulsänger Gregory Porter. Bei diesem Auftritt wurde Gott sei Dank einmal deutlich, was Musik ist. Denn auch die Zweifach-Gewinnerin Helene Fischer und die internationalen Superstars Kylie und Shakira sangen einzig und allein mit Playback – Musik vom Band also.

Überzeugen wenigstens die Looks?

Wollen wir uns doch lieber den wirklich unterhaltsamen Dingen des Abends widmen: Der Garderobe. Auch in dieser Hinsicht war der Echo ein reines Durcheinander. Transparenz traf auf Cheerleader- und Oma-Look. Was war denn da los? Auch Stil haben wir schon einmal besser gesehen. Wer uns tatsächlich mit seinem Outfit überzeugte, waren Susan Sideropoulos und Birdy. Die beiden Damen zeigten, wie es geht und zogen im blumigen Jumpsuit und in Highwaist-Glitzershorts mit Crop-Top alle Blicke auf sich.

Die Tops und Flops in Sachen Stil und Unterhaltung zeigen wir Ihnen noch einmal in unserer großen Fotoshow.

Die Gewinner der wichtigsten Kategorien waren:

Album des Jahres
Helene Fischer

Künstler Rock/Pop National
Tim Bendzko

Künstler Rock/Pop International
Robbie Williams

Künstlerin Rock/Pop National
Ina Müller

Künstlerin Rock/Pop International
Birdy

Grunge/Pop National
The BossHoss

Grunge/Pop International
Depeche Mode

Deutschsprachiger Schlager
Helene Fischer

Volkstümliche Musik
Santiano

Newcomer National
Adel Tawil

Newcomer International
Beatrice Egli

Bestes Video National
Y-Titty

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel