Echo-Verleihung: Schlager trifft auf Synthie-Pop trifft auf Chanson

am 18.03.2013 um 17:20 Uhr

Die Echo-Verleihung ist jedes Jahr ein bunt gemischter Haufen an Musikliebhabern, Experten, Künstlern und solche, die eines davon werden wollen. 2013 wird der Musik-Mix besonders vielfältig, so treten neben den Synthie-Pop-Helden Depeche Mode und Hurts auch Geiger David Garrett und Chanson-Schönheit Carla Bruni auf, während Schlager-Sternchen Helene Fischer elegant durch den Abend führt. Da findet sich tatsächlich für jeden Geschmack etwas…

Sie ist eine der am breitesten gefächerten Musikverleihungen und holt die unterschiedlichsten Künstler und deren  Fans, die sich wie Tag und Nacht unterscheiden, unter ein Dach. Die Deutsche Phono-Akademie, das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie, ehrt seit 1992 nationale und internationale Künstler mit dem Echo. Der prestigeträchtige Musikpreis wird 2013 ganze 28mal verliehen, unter anderem an Led Zeppelin mit dem Lifetime Achievement Award International for Outstanding Contribution to Music.

Doch nicht nur die Nominierten sind ein scheinbar wild zusammengewürfelter Haufen, auch die Show-Acts dieses Jahr übertreffen das Line-up der letzten Jahre durch eine Bandbreite, die seinesgleichen sucht. Neben den Synthie-Pop-Helden Depeche Mode und Hurts wird auch die Soulsängerin und Brit-Award-Abräumerin Emeli Sandé auf der Echo-Bühne performen. Das internationale Quartett komplettiert Chanson-Schönheit Carla Bruni, die ein brandneues Lied vorstellen wird, das, mag man Musikkritikern glauben, eine Liebeserklärung an ihren Ehemann, den ehemaligen französischen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy, ist.

Von deutscher Seite her werden wir von unserer ESC-Hoffnung Cascada unterhalten, aber auch Frida Gold geben einen neuen Song zum Besten. Mehr Hip Hop hören wir von Seeed und Cro, in den deutschen Schlager treibt es uns mit einem Duett der Piraten-Band Santiano und dem Schlager-Rock’n’Roller Andreas Gabalier. Doch diese Kombo bleibt nicht die ungewöhnlichste des Abends: Silly werden gemeinsam mit Lena und Peter Plate jeweils ihre neuesten Werke gemeinsam vorstellen. Abgerundet wird die Verleihung des 22. Echo durch den Auftritt des Star-Geigers David Garrett, der das Publikum mit seiner Version des Coldplay-Hits „Viva La Vida“ in den Bann ziehen will.

„Das Programm des ECHO zeichnet sich auch in diesem Jahr durch eine ungeheure musikalische Vielfalt aus“, so Gerd Gebhardt, Executive Producer des Echo 2013. „Ungewöhnliche Kooperationen hochkarätiger Künstler, aufregende Premieren und die exklusiven Auftritte großer nationaler und internationaler Stars konzentriert in einer einzigen Show – das gibt es nur beim Echo.“

Am meisten auf einen der begehrten Preise hoffen können einmal die Toten Hosen, die gleich in sieben Kategorien nominiert sind, und auch Rapper Cro, der sich über sechs Nominierungen freuen konnte. Keinen Preis hingegen bekommt die Band Frei.Wild, deren Nominierung nach einem Medieneklat und dem Rücktritt mitnominierter Bands offiziell von der Phono-Akademie zurückgezogen wurde. Auch Mic Donet wurde aus der Nominiertentabelle gestrichen, an seine Stelle ist nun Heino in der Kategorie „Künstler National Rock/Pop“ getreten. So bleibt es ungemein spannend im Rennen um die begehrten Preise und wie die diesjährigen Performances aussehen werden. desired.de wird live für Sie vor Ort sein, um mit den Gewinnern und Star-Gästen zu sprechen, am 21. März wird die Verleihung aber auch live ab 20:15 Uhr im Ersten übertragen.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel