Unsere Wahl

Editor’s Pick: Die Lieblingsstücke von Redakteurin Juliane

am 25.11.2013 um 17:02 Uhr

Trends kommen und gehen nicht nur täglich auf desired.de, auch in den Kleiderschränken unserer Redakteurinnen sieht es zuweilen nicht anders aus. In der einen Saison noch das Objekt der Begierde und kurz darauf schon wieder auf dem Flohmarkt. Auch Redakteurin Juliane ergeht es nicht anders und dennoch verrät sie  in unserer “Editor’s Pick”-Reihe ihre momentanen Top 5. Denn ganz ohne Mode und Trends geht es eben doch nicht.

An manchen Tagen geht der Wunschzettel bis ins Unermessliche und an anderen beschränkt sich alles auf ein einziges Trend-Item, das mich dann nur schwer wieder loslässt. Binnen der ersten Sekunden weiß ich oftmals schon, wie ich dieses oder jenes kombinieren könnte, und bin mir dann absolut sicher, dass sich diese Investition lohnen wird. Alles andere wird ohne Kompromisse im Shop zurückgelassen. Als großer Musik-Fan der 80er und 90er Jahre lässt mich auch die Mode aus diesen Jahrzehnten nicht los und lässt sich auch in meinen Top 5 erkennen.

Nike Air Max in Liquid Silver

Als Mode- und Beautyredakteurin für desired.de muss man seine Augen und Ohren überall haben. Bereits während der letzten Besuche der Berlin Fashion Week wurde es offiziell: Sneaker sind Trend. Turnschuhe von Nike besaß ich bereits in den 90ern, am liebsten in Hellblau, bis dieser jugendliche Wahnsinn im Teenager-Alter von einem Paar Nike Air Force 1 Hi in Schneeweiß abgelöst wurde – mein damaliger Freund besaß selbstverständlich dasselbe Modell. Dazu dröhnten stilecht Songs von G-Unit und 50 Cent aus den Boxen meiner Musik-Anlage und machten das Hip-Hop-Feeling mit Ghetto-Charme komplett. Ganz weit oben auf meiner Shopping-Liste befindet sich nun bereits seit geraumer Zeit abermals ein Paar von Nike, die Air Max, in der Farbe Liquid Silver, haben es mir angetan und lassen sich sowohl klassisch zu einer weißen High Waist Jeans und Rollkragenpullover kombinieren, als auch zu einem kobaltblauen Sweater und Leggings. Noch sind diese silberfarbenen Schmuckstücke überall ausverkauft, aber ich werde nicht locker lassen.

MCM Backpack in Cognac

Ein weiteres Rudiment der 90er Jahre ist unter anderem der Rucksack und muss schon lange nicht mehr tief unten mit den Unterschriften von Freunden drauf getragen werden. Klein und aus Leder darf der modische Backpack jetzt sein und erfreut sich nicht nur auf meinem Rücken großer Beliebtheit. Endlich hat man die Hände frei und schont die Wirbelsäule vor der einseitigen Belastung. Als Fan von Marken-Klassikern hat auch MCM wieder mein Herz erobert und bedarf nicht unbedingt dem Überfluss an Nieten und Co., wie es die neuesten Modelle vormachen, denn im klassischen Braun fällt dieser Rucksack definitiv in die Kategorie “oldie but goldie” und wird nach mehrmaligem Tragen garantiert besser aussehen als je zuvor.

Daunenjacke von Acne

Als Frostbeule, die auch an kalten Tagen nur ungern auf eine modische und warme Winterjacke verzichtet, gestaltet sich die Suche eines Mantels oder einer Jacke oftmals als sehr schwierig. Dauerbrenner wie der gefütterte Mantel von Woolrich mit flauschiger Pelzkapuze halten zwar warm, lassen mir in Kombinationsfragen jedoch nicht allzu viel Spielraum. Solange es mich noch nicht zu sehr fröstelt, ist die Daunenjacke von Acne stets eine gute Wahl und begleitet mich am liebsten zu Leggings oder Jeans und einem großzügigen Sweater.

Jumpsuit von Stella McCartney

Noch nicht in meinem Besitz ist der wunderschöne trägerlose Jumpsuit von Designerin Stella McCartney aus Satin. Als Kurzhaar-Trägerin bevorzuge ich für eine Clubnacht am Wochenende gerne einen ausgefallenen Look, mit großen Ohrringen, der dennoch sexy ist. Da ich jedoch nicht gerne auf ein tiefes Dekolleté setze, sind schulterfreie oder bauchfreie Styles für mich eine super Alternative. High Heels gehören dabei für mich selbstverständlich zu jedem Outfit dazu und werden erst in den frühen Morgenstunden auf dem Nachhauseweg gegen ein paar bequeme Ballerinas eingetauscht.

Sonnenbrille von Han Kjobenhavn

Last but not least ist es die stetig neue Sonnenbrille, die in meinem Besitz landet. Ganz gleich ob Sommer oder Winter, Sonnenbrillen passen immer und geben jedem Look das gewisse Etwas. Vor allem im Winter, wenn dicke Mäntel und Mützen Accessoires wie Ohrringe und Ketten verdecken, macht eine coole Sonnenbrille das sonntägliche Flohmarkt-Outfit zum Hingucker. Einzige Voraussetzung: Sonnenschein, denn alles andere ist irgendwie peinlich und weckt eher Gedanken an Sonntags-Berghain-Besucher.

Meine Top 5 aus unserer “Editor’s Pick”-Reihe und den einen oder anderen passenden Styling-Tipp finden Sie in unserer Bildergalerie.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel