Style-Frage: Mixen Sie noch oder matchen Sie schon?

am 21.07.2013 um 13:37 Uhr

Die modischen Spiele sind eröffnet! Wir präsentieren Ihnen einen Wettkampf der Superlative: Es geht um den Preis um das beste Aussehen und die antretenden Fashion-Athleten sind der berühmt-berüchtigte „Muster-Mix“ und der Neuling „Ton-in-Ton“. Wir sind ganz gespannt, wer dieses spannende Duell gewinnt. Auf wen tippen Sie?

Bevor es allerdings losgehen kann, stellen wir Ihnen die Wettkämpfer noch einmal genauer vor. Jeder kennt ihn, jeder fürchtet ihn. Die Rede ist natürlich von Mister „Muster-Mix“. In den letzten Jahren überzeugte er stets durch gekonntes Einsetzen seiner Talente, wie dem Kombinieren von möglichst vielen, wilden und verschiedenen Prints im Kopf-bis-Fuß-Look. Kein Wunder, schließlich trainierte ihn keine Geringere als Muster-Meisterin Anna dello Russo, die Chefredakteurin der Vogue Japan, die den extravaganten und eigenwilligen Print-Style zu immer neuen Höchstleistungen forderte und ihn bis auf die Spitze trieb.

In direkter Konkurrenz steht in diesen Tagen der noch ganz neue, aber umso motiviertere Ton-in-Ton-Look. Der im Vorentscheid vor allem durch seine schlichte, einfarbige Eleganz und seine ruhige, selbstsichere Art überzeugen konnte. Er selbst sagte vor Kurzem in einem Interview, dass sein Lebensmotto „Weniger ist mehr“ sei. Und das glauben wir ihm sofort! Seine Stärken: Er kombiniert wie kein Zweiter Farben, die aus einer Farbfamilie stammen und lässt diese in einem Outfit aufeinander treffen. Das Resultat ist ein harmonischer All-Over-Look, der die einzelnen fließenden Materialien perfekt zum Vorschein bringt. Und jetzt freuen wir uns auf einen fairen Wettkampf in den folgenden vier Disziplinen.

Disziplin: Glamouröser Auftritt!

Dieses Match geht ganz klar an den Neuling „Ton-in-Ton“. Denn obwohl der Muster-Mix-Look natürlich schrill, laut und für eine Menge Aufmerksamkeit sorgt, ist er wenig glamourös. Gerade bei offiziellen Anlässen sind Zurückhaltung und ein ruhiges Gesamtbild gefragt! Mal ehrlich, was ist eleganter als ein weißer Hosenanzug, darunter eine weiße Seidenbluse und farblich abgestimmte Accessoires? Nichts!

Disziplin: Durchhaltevermögen!

Irgendwie scheint der Muster-Mix in die Jahre gekommen zu sein. War er vor zwei Jahren noch spannend und aufregend, so hat man sich heute an dem lauten Print-Overload tatsächlich satt gesehen. Das sahen übrigens auch die Designer während der Berliner Fashion Week so und das sind ganz unabhängige Schiedsrichter, diese schickten überwiegend ruhige Looks ins Rennen. Muster wurde nur noch dezent und nicht mehr im Mix eingesetzt. Der Muster-Mix sollte also ernsthaft über eine Karriere-Pause nachdenken und sich auf neue Projekte konzentrieren. Der Punkt geht wieder an den gleichfarbigen Style.

Disziplin: Alltagstauglichkeit

Auch hier zeigt sich der Muster-Mix nicht von seiner gewohnten Höchstleistung. Denn mal ehrlich, wer kann schon Karo-Blazer, Pünktchen-Rock und Streifen-Bluse in Kombination tragen und damit ganz entspannt ins Büro gehen? Wohl eher die wenigsten. Der schlichte Ton-in-Ton-Look ist dafür schon wesentlich besser geeignet, besonders in aufregenden Farben. Probieren Sie statt einem klassischen Schwarz oder Dunkelblau doch einmal eine frische Apricot-Nuance aus, die Sie von Kopf bis Fuß umhüllt. Das verbreitet sofort gute Laune am Arbeitsplatz!

Disziplin: Flexibilität

Wir hätten uns schon sehr gewundert, wenn auch diese Disziplin von dem Ton-in-Ton-Look gewonnen worden wäre und hätten glatt einen Dopingverdacht veranlasst. Aber soweit musste es gar nicht kommen. In Punkto Flexibilität gewinnt nämlich der Muster-Mix. Denn morgens vor dem Kleiderschrank braucht man gar nicht lang zu überlegen und schnappt sich einfach verschieden gemusterte Styles und kombiniert diese wild miteinander – ganz easy! Der Ton-in-Ton-Look will da schon besser durchdacht sein und erfordert etwas Farbgefühl!

Wir ziehen ein Resümee: Dieses Duell gewinnt der neue „Matchy-Look“ haushoch, daran gibt es nichts zu zweifeln. Er darf uns nun in der kommenden Saison begleiten. Wir sind uns allerdings sicher, dass es nur eine Frage der Zeit und des Trainings ist, bis der „Muster-Mix“-Style wieder an der Startlinie wartet.

Sehen Sie in unserer Fotoshow verschiedene Kombinationsmöglichkeiten des neuen Ton-in-Ton-Looks und lassen Sie sich inspirieren!

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel