Star-Styling

Emma Stone: Muster-Look aus Pünktchen und Streifen

am 03.02.2015 um 16:36 Uhr

Pünktchen und Streifen – grafische Muster, die unterschiedlicher nicht sein könnten, aber doch so perfekt zusammenpassen. Das bewies uns nun einmal mehr Schauspielerin Emma Stone, die zum legendären Lunch der Oscar-Nominierten in Beverly Hills auf eben diese erfrischende Kombination setzte. Erfahren Sie hier und in der Fotoshow alles über den „Pünktchen und Streifen“-Look von Emma Stone und außerdem, was Sie sich davon unbedingt abschauen sollten.

Streifen und Punkte, auch Polka-Dots genannt, gehören wohl zu den beliebtesten und immer wiederkehrenden Mustern. Im Zusammenspiel zwar immer noch ungewöhnlich, aber da der Muster-Mix seit einigen Saisons nicht mehr von den Laufstegen wegzudenken ist, gewöhnen wir uns langsam aber sicher an das mutige Kombinieren verschiedenster Muster.

Emma Stone: Schwarz-weißer Muster-Mix

Als Anwärterin auf einen begehrten Academy Award für ihre Rolle im Film Birdman sahen wir Emma Stone in letzter Zeit in den unterschiedlichsten Looks auf dem Red Carpet. Doch diese Kreation von Michael Kors gehört mit Abstand zu unserem Lieblings-Outfit: Zu einem schwarzen Tüllrock mit weißen, leicht schimmernden Punkten, kombiniert sie einen über und über mit Pailletten verzierten Kurzpullover in schwarz-weißer Streifenoptik. So stehen also nicht nur die Muster im Kontrast, sondern auch die Materialien und trotzdem wird durch die gleiche Farbwahl und einen beiden Pieces gemeinsamen Schimmer ein stimmiges Bild geschaffen.

How-to: Pünktchen und Streifen

Für Muster-Mix-Anfänger ist der Look von Emma Stone der ideale Einstieg, da durch die monochrome Farbwahl genug Ausgleich im Muster-Clash erreicht wird. Hier ist es dann auch egal ob Sie wie Emma Stone zu Quer- oder Längsstreifen greifen und ob es weiße Punkte auf schwarzem oder schwarze Punkte auf weißem Untergrund sind. Der „Pünktchen und Streifen“-Look bleibt in jedem Fall stimmig.

Ein guter Einstieg in das Mixen von Punkten und Streifen ist auch, entweder bei einer Farbe zu bleiben oder mit Texturen zu spielen. So entdeckten wir zum Beispiel bei Designer Steffen Schraut einen schwarzen Lederrock mit kreisrunden Cut-outs bzw. runden Spiegelapplikationen. Kombinieren Sie dazu einfach ein klassisches schwarz-weißes Streifen-Shirt und der Look ist perfekt.

Für Fortgeschrittene: Werden Sie mutig und setzen Sie auf farbig gestreifte oder gepunktete Pieces und greifen Sie am Ober- oder Unterteil jeweils eine Farbe auf. Auch hier können Sie wunderbar mit dem Material-Mix spielen und erzielen so einen einzigartig lässigen Look. Wir stylen zum Beispiel zum edlen, buntgestreiften Bleistiftrock in Glanzoptik von L’Wren Scott ein graues T-Shirt mit goldenen Polka-Dots.

Entdecken Sie nun in unserer Fotoshow nicht nur den „Pünktchen und Streifen“-Look von Emma Stone , sondern erfahren Sie außerdem, wie auch Sie den Muster-Mix stylen können.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel