Essen Sie sich gesund: Lebensmittel gegen Alltagsbeschwerden

am 28.08.2013 um 18:53 Uhr

Sich gesund und ausgewogen zu ernähren, hat nicht nur ein besseres Körpergefühl und vielleicht die ein oder anderen Pfunde weniger zur Folge, sondern kann Sie auch vor Kopfschmerzen, Muskelkater, Übelkeit etc. beschützen. Wie das? Wir zeigen es Ihnen. Mit diesen Lebensmitteln essen Sie sich wieder gesund!

Ausnahmsweise sagen wir mal Ja zu Zucker und Kohlehydraten, denn ganz auf die wichtigen Stoffe zu verzichten, kann Ihrem Körper in gewissen Situationen sogar schaden bzw. Symptome wie Müdigkeit und Unkonzentriertheit durch den richtigen Einsatz und die richtige Dosis lindern.

Kopfschmerzen

Kopfschmerzen können das Resultat von wenig Schlaf, wenig Magnesium, Dehydration oder auch mal zu viel Alkohol sein. Ersteres müssen Sie selbst bereinigen und abends doch mal eher den Fernseher ausmachen und ins Bett fallen. Bei Magnesiummangel helfen zum Beispiel Kakao, Kürbis- oder Sonnenblumenkerne, Reis und Haferflocken. Auch Mandel und vor allem Spinat – der hat auch schon Popeye groß und stark gemacht – können helfen. Probieren Sie es aus!

Unkonzentriertheit

Low-Carb-Diäten sind vielleicht gut für Ihr Wunschgewicht und die Waage erfüllt Sie jeden Morgen mit purer Freude und Glück, doch wenn Sie bemerken, dass Ihre Konzentration tagsüber sinkt, kann das genau an dieser falschen Ernährung liegen. Starten Sie den Tag unbedingt mit einem ausgewogenen Frühstück, dann kann eigentlich nichts mehr schief gehen: Müsli mit Milch und Obst liefert die richtige Menge an Zucker, die der Körper braucht, um in Gang zu kommen. Eine Tasse Kaffee weckt Sie zusätzlich und steigert Ihre Konzentration. Guter Tipp für zwischendurch: Studentenfutter bietet die perfekte Kombination aus Zucker und Vitaminen in den Rosinen und nährreichen Ölen in den Nüssen.

Muskelkater

Ein fitter Körper ist das A und O, doch zu viel Sport und Training kann hin und wieder zu Muskelkater führen. Antioxidantien und entzündungshemmende Stoffe in Sauerkirschen können dagegen ankämpfen. Vor und nach dem Kurs im Fitness-Studio also einfach ein Glas des leckeren Fruchtsaftes zu sich nehmen und die Wahrscheinlichkeit eines stark schmerzenden Muskelkaters wird verringert. Übrigens helfen in diesem Zusammenhang auch Granatäpfel und Blaubeeren, die die gleiche Wirkung haben.

Übelkeit

Für Übelkeit gibt es verschiedene Gründe und für jeden gibt es eine eigene Wunderwaffe, die dagegen ankämpft: Nach einer durchzechten Nacht hilft es, viel Wasser in kleinen Schlucken zu trinken und den Magen mit Toast, Crackern oder Zwieback zu stopfen, denn sie helfen, die Magensäure aufzusaugen. Auch Bananen können vorbeugen. Sollten Sie öfter mal Probleme mit dem Magen haben, halten Sie sich an Ingwer. Nicht zu viel, das kann das Problem sogar noch verschlimmern, aber Ingwertee oder auch Ginger Ale bei auftretender Übelkeit hilft tatsächlich.

Müdigkeit

Wenn Sie dauermüde sind, sollten Sie entweder mal eher ins Bett gehen oder über Ihre Ernährung nachdenken. Denn Müdigkeit kann auch durch Eisenmangel hervorgebracht werden. Spinat, Nüsse und Samen, sowie rotes Fleisch – Eisen aus tierischen Produkten lässt sich besser verdauen als pflanzliches – können dem vorbeugen. Wurzelgemüse und Obst mit viel Vitamin C sind ebenfalls gute Garanten für Eisen, achten Sie jedoch darauf, das nicht mit Kaffee und schwarzem Tee zu kombinieren, das kann die Aufnahme des Eisen einschränken.

Klicken Sie sich durch unsere Fotoshow und sehen Sie noch einmal, wie Sie sich ganz einfach gesund essen können.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel