Digital

Styling-Apps: Ihr Smartphone gibt Ihnen modische Tipps und Tricks

am 13.05.2015 um 15:16 Uhr

Das Smartphone ist in diesen Tagen längst nicht mehr nur dafür da, um das Facebook-Profil, den Instagram-Feed, Mails und Co. zu checken sowie Anrufe entgegen zu nehmen, sondern avanciert zu unserer neuen BFF (Best Friend Forever). Warum? Weil es offener und ehrlicher als jede beste Freundin sagt, welchen Mode-Trend wir mitmachen können, uns exklusive Adressen zum Shoppen zu flüstert und endlich Ordnung in den chaotischen Kleiderschrank bringt. Wie das gehen soll? Na mit den passenden Apps, die wir Ihnen hier und in der Bildergalerie vorstellen möchten und die jetzt Ihr Mode-Leben erleichtern.

„Ich habe nichts anzuziehen“, diesen Satz geben Frauen nicht allzu selten von sich, stimmt’s? Doch wer die folgenden Apps kennt, der verflucht seinen Kleiderschrank in Zukunft vielleicht ein bisschen weniger. Das versprechen zumindest die digitalen, kostenlosen Helfer.

„Fitbay“: So sehen die It-Pieces wirklich an einem aus

Hand aufs Herz, wie oft haben Sie sich schon einmal etwas in einem Onlineshop bestellt, weil das Must-have so toll an dem Model aussah? Die Realität holt einen dann spätestens vor dem Spiegel ein, wenn das gute Stück dann so gar nicht aussieht, wie wir es uns vorgestellt haben. Die App „Fitbay“ zeigt noch vor Bestellung, wie die Sachen an einem ähnlichen Körper wie dem eigenen aussehen und gibt ein realistisches Bild ab, sodass es keine bösen Überraschungen gibt.

Dafür müssen der App vorab per E-Mail oder Facebook die wichtigsten Daten wie die Armlänge, die Körpergröße, das Gewicht und einiges mehr bereit gestellt werden. Virtuell werden dann Body Doubles erstellt, die dem eigenen Aussehen sehr nahe kommen und so dafür sorgen sollen, in Zukunft besser einschätzen zu können, was der Figur schmeichelt und was eben nicht.

„DressApp Fashion Shopping“: Ordnung im eignen Kleiderschrank

Obwohl Frauen ständig davon überzeugt sind, dass der eigene Kleiderschrank überhaupt nichts taugt, sind darin so einige Schätze verborgen, die darauf warten, endlich wieder einmal zum Einsatz zu kommen. Die App „DressApp Fashion Shopping“ soll dabei helfen, den eigenen Kleiderschrank zu katalogisieren und virtuell Outfits zu kombinieren, indem die vorher fotografierten Lieblingsstücke zu Looks gestylt werden können. Praktisch, so entsteht kein Kleider-Chaos und man braucht auch nichts extra anzuprobieren. Die zusammengestellten Looks können dann gespeichert sowie Anlässen oder einzelnen Tagen im Kalender zugeordnet werden. Ganz nebenbei analysiert die App den eigenen Stil und weist einem Charaktereigenschaften zu.

„Shopkin“: Tinder für den Kleiderschrank

Die derzeit wohl beliebteste Singlebörsen-App „Tinder“ feiert weltweit große Erfolge und hat schon viele Paare zusammengebracht. Ähnlich funktioniert die App „Shopkin“: Bei der Anmeldung werden persönliche, modische Vorlieben sowie Angaben erfragt, damit die App weiß, nach welchen Produkten und nach welcher Kleider- sowie Schuhgröße diese suchen soll. Und dann kann es auch schon los gehen: Aus vielen, unterschiedlichen Onlineshops zieht die Apps auf den eigenen Geschmack zugeschnittene It-Pieces, die dann von dem Nutzer mit einem Rechts-Wisch als „hot“ favorisiert oder mit einem Links-Wisch als „not“ empfunden werden können. Wer sich direkt in eines der vorgeschlagenen Produkte verliebt, der kann dieses sofort bestellen.

Entdecken Sie in der Fotoshow diese und weitere nützliche Fashion-Apps , die in Sachen Trends und Styling bestens Bescheid wissen und weiterhelfen.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel