Fashion-Trend

Layering-Look mal anders: Kette zu Kette zu Kette

am 15.07.2014 um 15:56 Uhr

Mehr ist mehr! Nachdem unsere Schmuckkästchen durch diverse Trends wie Statement-Pieces, Goldkettchen, Halsbänder oder große Anhänger langsam überquellen, kommt jetzt die Lösung, was wir mit den vielen, schönen Teilen anfangen können: Ketten-Layering! Denn was bei der Kleidung schon prima funktioniert, klappt auch mit unserem Schmuck und ist im Sommer auch wesentlich cooler zu tragen. Wir zeigen Ihnen, wie dieser spezielle Lagen-Look geht und mit welchen Ketten Sie, falls Ihre Schmuck-Schatulle doch noch ein bisschen Zuwachs braucht, den Look ganz leicht nachstylen können.

Kombinations-Kunst: Der neueste Trend in Sachen Accessoires lautet Ketten-Layering. Nutzen Sie den Inhalt Ihrer durch die vielen, unterschiedlichen Ketten-Trends gefüllten Schmuck-Boxen und tragen Sie gleich mehrere der schönen Teile übereinander.

Grundlegende Regeln

Was Sie beim Layering-Trend unbedingt noch zusätzlich beachten sollten, ist die richtige Kleiderwahl. Hierbei sollten Sie Ihrem Accessoire-Layer-Look Fläche lassen, indem Sie am besten einen uni-farbenen Untergrund schaffen. Damit kommt ihr schimmerndes Kunstwerk dann auch gebührend zur Geltung! Wenn Sie den Ketten-Trend bürotauglich stylen wollen, wählen Sie möglichst filigrane Ketten, die zusammen eine zarte Layering-Schicht ergeben. Die längste Halskette sollte dann nicht länger gewählt werden als nötig, sodass Sie Ihren Schmuck noch unter der Bluse etwas verstecken können. So sind Sie stylisch, elegant und gleichzeitig nicht zu überladen für den Alltag!

Variante 1: Lang zu Kurz

Die wichtigste und logischste Regel, die Sie beim Ketten-Layering beachten sollten: Kombinieren Sie verschieden lange Stücke, wie es beim Kleider-Layering vorgemacht wird. So kann jedes Schmuckstück zum einen für sich wirken und zum anderen seinen Teil zum Gesamtkunstwerk beitragen.

Variante 2: Groß zu Klein

Die nächste Kombinationsmöglichkeit ist das Layering von groberen zu fein-gliedrigeren Ketten sowie von größeren Statement-Anhängern zu kleineren Varianten. Um trotzdem ein einheitliches Bild zu bekommen, sollte die Dicke der Ketten nicht allzu unterschiedlich sein oder zumindest eine exaktere, farbliche Abstimmung gemacht werden.

Variante 3: Gold zu Silber

Scheuen Sie sich nicht davor, beim Ketten-Layering goldenen und silbernen Schmuck zu kombinieren. Diesen kleinen Stilbruch vollziehen Sie am besten mit fein-gliedrigeren Ketten, die dezent in unterschiedlichen Metallic-Tönen leuchten können und trotzdem ein modisches Statement an Ihrem Hals abgeben. Schmücken Sie sich auch hier mit verschiedenen Längen und Anhänger-Größen, jedoch nie zu opulent und übertrieben, um das stilvolle Maß nicht zu verlieren. Ansonsten können Sie in Ihrer heimischen Schatztruhe eifrig nach Schmuckstücken suchen und mit dem Layer-Look glänzend experimentieren, frei nach den Motto: Mehr ist mehr!

Lassen Sie sich in unserer Fotoshow von ausgewählten Look-Beispielen inspirieren und sehen Sie, mit welchen Produkten Sie das Ketten-Layering ganz einfach selbst stylen können!

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel