Anja Gockel

MBFWB: Anja Gockel und die Trend-Masche für den Sommer 2015

am 10.07.2014 um 09:40 Uhr

Mit einem Hahnenschrei beginnt für desired.de ein weiteres Highlight auf der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin. Wir befinden uns jedoch nicht auf einem Landgut, sondern in der Show von Designerin Anja Gockel. Und weil der Name Programm ist, beginnt jede Show mit einem lauten Kikeriki. Erfahren Sie hier und in der Fotoshow alle Einzelheiten zur neuen Kollektion für Frühjahr/Sommer 2015.

Der rote Hahnenkamm, der so typisch ist für die deutsche Designerin Anja Gockel, prangt in voller Größe auf der Wand. Genau unter diesem betreten die Models den Laufsteg und präsentieren die Mode, für die Anja Gockel geliebt wird: leicht, immer auch ein wenig verträumt und farbenfroh. Klassische Elemente gepaart mit neusten Trends und Materialien.

Die Kollektion: Wenn es um die neue Kollektion eines Designers geht, liegt immer auch die Frage nach der Inspiration nahe. Diese fand Anja Gockel für den Sommer 2015 bei der großen Ballettdirektorin Pina Bausch. Ganz in Anlehnung an die Begründerin des modernen Tanztheaters verbinden sich in den Entwürfen von Anja Gockel expressive Schnittführungen mit sommerlich leichten Materialien wie hauchdünner Seide oder Chiffon. Aber auch Leder und Metallic-Beschichtungen kommen zum Einsatz und werden entweder zu verträumten Blumenprints oder schwarzen Basics kombiniert. Metallic in Silber, Bronze und Gold fand sich auch immer wieder an den Schuhen der Looks wieder. 

Die Front-Row: Auch wenn wir in den ersten Reihen keine großen VIPs beobachten konnten und lediglich Rolf Scheider dabei beobachten konnten, wie er eifrig jeden Look mit seiner Kamera festhielt, hatten wir auf dem Laufsteg schon mehr Glück: Unter den Models entdeckten wir nämlich „Germany’s next Topmodel“-Kandidatin Rebecca Mir.

Der Beauty-Look: Die Haare bei Anja Gockel entsprachen ganz den selbstbewussten Looks der Kollektion: Lange Haare wurden zu einem lockeren Zopf gebunden und kürzere Haare so lässig gestylt als wäre nur der Wind einmal kurz durch sie hindurch gefahren.

Besonderer Eye-Catcher: Das war einerseits ein knielanges Hemdblusenkleid, weit geschnitten und mit langen Ärmeln, welches farblich in der Mitte in Nude und Schwarz unterteilt war und die jeweils andere Farbe sich am Arm wiederfand. Andererseits war es aber auch die Eröffnung der Runway-Show: Mit einer kreativen Tanzeinlage ganz im Stile Pina Bauschs wurde der Laufsteg für die Models warm getanzt. Ausgefallen war aber vor allem auch ein Material, welches ein wenig an Maschendraht erinnerte und für uns den absoluten Eye-Catcher liefert. Dabei handelte es sich um festes Leder, welches großflächig perforiert wurde, aber trotzdem seinen steifen Look beibehält. Eine Bluse und ein Oberteil umspielten so die weiblichen Silhouetten und sorgten für einen expressionistischen Touch.

Entdecken Sie in unserer großen Fotoshow die Kollektion für den Sommer 2015 von Designerin Anja Gockel.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel