Berlin, New York, London & Co.: Die große Fashion-Week-Bilder-Review

am 07.03.2013 um 16:57 Uhr

Elie Saab, Miu Miu und Louis Vuitton gehörten zu den drei großen Modehäusern, die gestern in Paris das Ende der großen internationalen Fashion Weeks einläuteten. Zwar folgen noch Schauen in Tokyo, Moskau und Miami, aber für uns wird es trotzdem Zeit, zurückzublicken und ein Fashion-Resumée zu ziehen: Was sind die dominierenden Trends und welche “Learnings” können wir aus den wichtigsten, internationalen Fashion Weeks ziehen?

Berlin, Stockholm, Oslo, New York, Mailand, London und Paris: Unzählige Schauen und Defilees zeigten Modebegeisterten aus aller Welt die Trends, die in der nächsten Herbst- und Wintersaison zu sehen sein werden. Trends, die aber auch dazu da sind zu inspirieren.

Die Schauen sind vorbei, welche Trends bleiben?

Eines lässt sich nach Durchsicht tausender Bilder sagen – DEN einen Trend wird es nicht geben. Aber es gibt eine Vielzahl von Richtungen, Farbkonzepten und Schnitten, die den nächsten Herbst und Winter bestimmen. Ein großer Vorteil, denn so ist für jede Dame garantiert etwas dabei. Mit Schwarz/Weiß-Kontrasten werden Sie ebenso richtig liegen wie mit Leder und Strick-Kombinationen. Aber auch Retro-Muster und Fellapplikationen werden uns in der nächsten kalten Saison begleiten. Die Farb-Rückkehr des Jahres bildet jedoch Lila – zu sehen zum Beispiel bei Stella McCartney oder Elie Saab. Aber auch erdige Töne wie Sand, Braun und Bronze bleiben bestehen.

Aber werfen Sie doch noch einmal einen Blick in unsere große Bildergalerie, die ihnen ein Best of der Fashion Weeks aus Berlin, Stockholm, Oslo, London, New York und Paris zeigt.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel