Bunter Mix: Die schönsten Make-up-Looks der London Fashion Week SS 14

am 16.09.2013 um 14:46 Uhr

Fashion-Bäumchen dreh dich! Jedes Jahr um diese Zeit heißt es: Fashion Week, Fashion Week, Fashion Week. Während in New York kaum die Zelte abgebaut sind, läuft in London schon wieder der Catwalk heiß. Wir interessieren uns selbstverständlich nicht nur für die neuesten It-Pieces der SS-Saison 2014, sondern auch für die kunstvoll hergerichteten Make-up-Looks der Models. Was kommt? Silbernes Schimmern, doppelte Lidstriche und glänzende Wangen im Wet-Look! Was bleibt? Beerentöne, weiches Flieder und Nude! Was geht? Dem bunten Kanarienvogel-Look, sowie Blau und der (schon wieder) alten Trendfarbe Gelb müssen wir leider Goodbye sagen.

Die Londoner Fashion Week für die SS-Saison 14 hat es in sich: Selten hat man so viele Looks auf einmal gesehen! Fast kann man gar nicht auseinander halten, was dort auf den Gesichtern der Models geschieht. Ist dieser Look neu, oder hat der Designer einfach nochmals in die Trickkiste der Herbstsaison 2013 gegriffen? Wir haben ganz genau hingeschaut und das Make-up-Wirrwarr für sie entwirrt!

Was kommt neues?

Galaktisches Silber und schimmerndes Grau! Gesichtet haben wir die funkelnden Augen bei John Rochas und Atipodum, sowie beim neuen Trendlabel mit dem extra hohen Coolness-Faktor: Topshop Unique. Dort schimmerten die Augen in den kühlen Nuancen um die Wette und sahen zu der gebräunten Haut der Models einfach super aus. Auch auffällig: Glänzende Wangen im Wet-Look. Die glossy Cheeks sah man vereinzelt überall, vermehrt aber bei Preen by Thornton Bregazzi und Julien Macdonald. Einige Ausreißer gab es natürlich: So dominierte bei Sister by Sibling ein fetter Lidstrich ganz im 60er-Look, bei Pearce Fionda wurde dieser sogar verdoppelt und mit farbigen Augenbrauen kombiniert! Ansonsten galt (fast) überall der Grundsatz: Weniger ist mehr. Das Make-up war reduziert und akzentuierte entweder die Augen oder die Lippen, niemals beides zusammen.

Was bleibt uns erhalten?

Glücklicherweise bleiben uns einige unserer liebsten Herbsttrends auch im nächsten Frühjahr erhalten. Beerige Töne und fliederfarbene Nuancen sah man bereits auch auf der Fashion Week New York zu genüge – da sind sich die Metropolen über diesen Trenderhalt wohl einig. Besonders bei PPQ, Jean-Pierre Braganza und Holly Fulton schimmerten die Augen in den warmen Tönen, bei J. JS Lee und Fyodor Golan hieß es wiederum: We love Fuchsia! Dort liefen die Models nämlich mit dem schönsten pinken Kussmund über den Laufsteg. Auch Henry Holland von House of Holland setzte auf einen betonten Kirschmund und schminkte die Lippen seiner Models in einem satten Dunkelrot. Was sich nun aber auch hartnäckig über die letzten Jahre hinweg hält, ist der Nude-Trend. Sowohl bei Bora Aksu, DAKS, Zoë Jordan, als auch beim Traditionshaus Mulberry sorgte das reduzierte Prinzip für einen wunderschönen, natürlichen Look: Rosige Wangen, Pfirsich-Farben, beige Nuancen und ein hauchzartes Schimmern dominierte dort das Make-up.

Was geht?

Unsere Lieblingsfarbe der SS-Saison 13 war eindeutig Gelb – in all seinen Nuancen –sowie ein royales Blau. Diesen beiden Farben sagen wir in der neuen Saison erstmal Lebewohl. Auch ein warmes Bronze oder Gold wurde nicht gesichtet, diesen Part übernimmt in der kommenden Sommersaison wohl das kühle Silber!

Alle neuen Make-up-Trends der London Fashion Week SS 14 finden Sie nochmals zum Nachschauen in unserer Bildershow.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel