Modezirkus im Big Apple: Die Highlights der NY Fashion Week

am 14.02.2013 um 13:28 Uhr

Die amerikanische Modewoche endet am Donnerstag: Das absolute Chaos blieb glücklicherweise aus. Blizzard „Nemo“ ist über die US-Ostküste hinweggefegt und hat eine dicke Schneedecke hinterlassen. Die Schauen der New York Fashion Week waren wie immer spektakulär und die Front-Row mit A-Promis bestückt. Was waren die Highlights?

Die rund 80 Modenschauen zeigten in der New Yorker Modewoche die neuesten Trends für den kommenden Herbst/Winter. Auch wenn der jetzige Winter noch nicht vorüber ist, so kann man sich schon jetzt auf den nächsten freuen. Denn diese Looks machen Lust auf mehr!

Die Stunde der Roben

Oscar-verdächtige Roben wie bei Oscar de la Renta, Zac Posen, Reem Acra oder Naeem Khan glichen Kunstwerken, die jede Frau zu einem atemberaubenden Blickfang machen. Mit opulenten, romantischen Verzierungen, auffälligen Paillettendetails, aufregenden Rückenausschnitten und Sanduhrsilhouetten sind diese Kleider für den besonderen Anlass genau das Richtige.

Details, Details, Details!

Auf die Details kommt es an. So sah man extravagante Strickmützen bei Victoria Beckham, Augenbinden beiAlexandre Herchcovitch, Pelzumrandungen und Fellstolas bei Designerin Carolina Herrera, Cut-Outs, transparente Silhouetten und zahlreiche Spitzen-Accessoires. Handtaschen bleiben in der nächsten Saison handlich klein und kastenförmig mit strengen Schnallendetails oder im angesagten schwarz-weißen Schachbrettmuster wie bei Tommy Hilfiger.

Mix and Match – Das Spiel mit den Mustern

Retro-inspirierte Muster der 70’s waren Gegenstand der neuesten Kollektion von Marc Jacobs. Entweder im All-Over-Look oder als brave A-Linien-Kleider. Das amerikanische Label J.Crew mixte bunte Muster wild miteinander und bewies: Muster zu Muster bleiben im Trend! Tommy Hilfiger kombinierte große Karos und Streifen zu Hahnentrittmustern. Besonders aufgefallen ist der Camouflage-Pelz-Mantel aus der Kollektion von Michael Kors. Bei den Labels Richard Chai, Lacoste und Helmut Lang wurde der Sport-Chic neu interpretiert: So sah man wilde Karos über klare Senkrecht-Linien bis zu kantigen Silhouetten mit überzeichneten Schultern.

Die Topmodels und die Front-Row-Besetzung

Germany’s next Topmodel“-Gewinnerin Luisa Hartema lief für den Designer Cesar Galindo über den Catwalk und bewies allen, dass sie damit aus dem Schatten der TV-Show endgültig getreten ist. Frohnatur Cara Delevigne sah man neben Karlie Kloss und Hanne Gaby Odiele auf jeder Show der großen Designer laufen. Julianne Moore, Matt Damon, Anna Wintour, Patricia Field, Zoe Saldana, Jada Pinkett-Smith, Olivia Palermo, Vanessa Hudgens und Katherine Heigl saßen hingegen in der Front Row bei Tommy Hilfiger.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel