Marc Jacobs im Stress: ist seine Fashion-Show etwa gefährdet?

am 08.02.2013 um 17:55 Uhr

Die New York Fashion Week gibt den Auftakt zu den internationalen Modeschauen. Vom 07.02. bis zum 14.02.2013 zeigen die großen Designer wie Tommy Hilfiger, Marc Jacobs, Calvin Klein und Ralph Lauren ihre Kollektionen für die kommende Herbst/ Winter Saison. Doch ein Schneechaos über New York könnte ein ganzes Business lahm legen.

Die Lage im Big Apple scheint sich zuzuspitzen: Denn schon jetzt herrscht Schneechaos im Nordosten der USA, am New Yorker Flughafen JFK wurden bereits 3000 Flüge gestrichen und gefährliche Blitzstürme angekündigt. Natürlich ist auch die derzeitige Fashion Week davon betroffen.

Marc Jacobs muss seine Show verlegen

Marc Jacobs ist bekannt für seine aufregenden Schauen im Rahmen der Mercedes Benz Fashion Week in New York und zeigt auch diesmal seine zwei neuen Kollektionen seiner Labels “Marc Jacobs” und seiner jüngeren Linie “Marc by Marc Jacobs”. Unter der Rubrik „News and Gossip“ lässt er nun aber auf seiner offiziellen Webseite verkünden, dass die “Marc Jacobs” Runway-Show nun von Montag, den 11. Februar auf Donnerstag, den 14. Februar um 20.00 Uhr ortszeit verschoben werden muss, da noch benötigte Stoffe und Accessoires aufgrund des Wetterchaos nicht rechtzeitig geliefert werden können. Und auch die Location ändert sich: er zieht um und wird nun und wird statt in einer Off-Location nun doch lieber sicher im Fashion Week Zelt am Lincoln Center präsentieren. Eigentlich endet die New Yorker Modewoche am besagten Donnerstag bereits gegen Nachmittag und Journalisten, Einkäufer und Gäste machen sich bereits auf nach London, wo die Mercedes-Benz Fashion Week London schon einen Tag später, am Freitag, startet. Man kann also nur hoffen, dass sich bis dahin das Wetter wieder beruhigt hat und alle geladenen Gäste rechtzeitig in Großbritannien ankommen werden um den Auftakt in London gebührend zu feiern. Für alle die nicht in New York dabei sind, bleibt für alle Schauen in diesem Jahr ein Livestream. So verpassen Sie garantiert keinen Trend und können sich aus der Ferne vor dem Wetter im Big Apple retten.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel