Stockholm

Fashion Week Stockholm: Das sind unsere 10 Top-Trends

am 28.01.2015 um 18:02 Uhr

In nahezu jeder Wohnung befindet sich mindestens ein Stück aus dem beliebten schwedischen Möbelhaus mit den vier großen Buchstaben. Doch hat sich in Ihrem Pax, Kvikne oder Aneboda auch das eine oder andere schwedische Kleidungsstück versteckt? Mal ganz abgesehen von H&M bietet die nordische Mode-Metropole nämlich noch viel mehr. Innovative und beachtenswerte Labels wie Ida Sjöstedt, Whyred oder Felippa K. zum Beispiel, die sich seit 2005 zwei Mal im Jahr auf der Fashion Week Stockholm dem breiten Publikum präsentieren. Entdecken Sie hier und in der Fotoshow unsere 10 brandneuen Lieblings-Trends für den Herbst/Winter 2015/16 aus Stockholm.

Seit jeher wird gerade den Schwedinnen nicht nur ein besonders anziehendes Aussehen nachgesagt, sondern auch ein ebenso faszinierendes Gespür für Mode und Trends. Nicht umsonst gelten die schwedischen Streetstyles als die beliebtesten. Und auch wenn die Fashion Week Stockholm noch immer etwas im großen Fashion-Trubel der Metropolen wie New York oder London untergeht, so zeigt sich jedes Mal aufs Neue, dass auch hier große Trends gemacht werden.

Whyred: Fischgrätmuster von Kopf bis Fuß

Das Label: Seit 1999 gibt es das schwedische Label Whyred, welches sich selbst so beschreibt: „Whyred steht für Kontraste, wo das Erwartete in lässiger Eleganz zum Unerwarteten findet. Wo fest auf weich trifft.“

Der Lieblings-Look: Ein jeansblaues Fischgrätmuster-Outfit mit schwarzen Details: Dem semitransparenten Overall mit weitem Schlagbein wird durch einem breiten schwarzen Ledergürtel Silhouette gegeben, während im Kontrast dazu ein grober Mantel kombiniert wird.

Der Trend: Fischgrätmuster. Ein in den letzten Saisons fast schon in Vergessenheit geratenes Element, welches aber unbedingt nach einem Comeback schreit. Vor allem in Form spannender Materialkontraste ein absoluter Hingucker.

Mayla: Retro-Latzhose

Das Label: 2010 gründete Designerin Marlene Abraham ihr Label Mayla und legt seitdem Wert auf einen femininen Look, der immer verbunden ist mit dem gewissen Etwas. Ganz wichtig: edle Materialien und wann immer möglich die Verwendung der Französischen Naht für höchsten Tragekomfort.

Der Lieblings-Look: Eine Latzhose im Marlene-Stil mit breiten Trägern kombiniert mit einem weißen Rollkragenpullover und flachen Schuhen.

Der Trend: Hören wir auf, bei der Latzhose immer an die lässige Jeans-Variante zu denken. Diese blaue Marlene-Hose von Mayla macht vor, wie elegant die Latzhose aussehen kann. Vor allem, wenn wir Sie wie bei Mayla mit Rollkragenpullover im Sixties-Stil kombinieren. Must-have!

Felippa K.: Fields of Green

Das Label: Felippa K. wurde 1993 von Felippa Knutsson und Patrik Kihlborg gegründet und ist inzwischen weltweit erhältlich. Minimalistischer Style gepaart mit einer großen Liebe zum Detail und Augenmerk auf Qualität und Komfort.

Der Lieblings-Look: Eine Kombination aus locker sitzender Bundfaltenhose aus dunkelgrünem Glitzerstoff, dazu farblich passende, spitz zulaufende Lederflats sowie ein grünbrauner Pullover mit schwarzen Streifen und ein dazu passender Blazer. Abgerundet wird der Look durch einen armeegrünen Mantel, lässig über die Schultern getragen.

Der Trend: Grün – und zwar in all seinen Facetten. Wir freuen uns auf das Mixen verschiedener Grüntöne und Materialien, ob in grellen oder gedeckten Nuancen, in matter oder glitzernder Form.

Ida Sjöstedt: Gold Glitter

Das Label: Im Jahr 2000 hat die Schwedin Ida Sjöstedt begonnen, am Erfolg ihres gleichnamigen Labels zu feilen und gehört inzwischen zu den beliebtesten und auch bekanntesten schwedischen Designern. Ihre Signatur: Stilvoller Kitsch.

Der Lieblings-Look: Ein goldener Rock aus lauter einzelnen Kordeln im Charleston-Stil in Kombination zu einer weißen transparenten Bluse. Das Highlight bildet ein schwarzer ebenfalls durchsichtiger Pullunder, teilweise bestickt mit goldenen und schwarzen Pailletten.

Der Trend: Jede Menge goldener Glitzer – und zwar nicht nur zu Silvester. Wir plädieren im Namen von Ida Sjöstedt für mehr Gold Glitter im Alltag.

Carin Wester: XXL-Gürteltasche

Das Label: 2003 gegründet, gehört auch Carin Wester zu den bekannten schwedischen Designerinnen, die mit ihrem Label allerdings auf cleane Schnitte in Kombination mit innovativen Prints und Materialien setzt.

Der Lieblings-Look: Hier handelt es sich eher um ein Lieblings-Piece, denn zu einem komplett schwarzen Outfit kombiniert Wester eine übergroße Gürteltasche in Schlangenlederoptik.

Der Trend: XXL-Gürteltaschen, die einem cleanen Styling den gewissen Eyecatcher verleihen. Sicher Geschmackssache, aber einer Trend-Versuchung definitiv wert.

Haben diese schwedischen Trendhappen Ihren Fashion-Appetit geweckt? Dann entdecken Sie diese und fünf weitere Top-Trends der Fashion Week Stockholm 2015 in unserer Fotoshow.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel