Im Job: 10 Tipps und Tricks, wie Sie richtig Feierabend machen

am 03.09.2015 um 17:45 Uhr

Vielleicht fragen Sie sich jetzt, was man denn bitte „falsch“ machen kann, um 18 Uhr den Stift fallen zu lassen und fluchtartig aus dem Büro zu stürmen? Sie werden es kaum glauben, eine Menge sogar. Denn Hand aufs Herz, wie oft passiert es Ihnen, dass sie doch noch mal eben die Mails checken oder der ungelöste Konflikt mit der Kollegin doch Ihr Abendprogramm beeinflusst? Wer sich hier wiedererkennt oder wer einfach erfahren möchte, was er noch besser machen kann, der informiert sich hier und in der Bildergalerie .

Die viel zitierte Work-Life-Balance lässt sich in der Realität manchmal ganz schön schwer umsetzen. Damit die Gedanken nach dem Feierabend in Zukunft nicht mehr um To-Dos und Co. kreisen, haben wir für Sie einige Tipps zusammengefasst:

1. Räumen Sie Ihren Arbeitsplatz auf

Auch wenn die Verlockung groß ist, das Büro einfach so zu verlassen, investieren Sie die 10 Minuten von Ihrem Feierabend und bleiben Sie noch länger, um aufzuräumen. Denn ein sauberer Schreibtisch macht den Start am nächsten Morgen doch gleich viel angenehmer. Beseitigen Sie also die Zettelwirtschaft auf Ihrem Desk und befreien Sie sich von unnötigem Krempel.

2. Schauen Sie Ihre Lieblingsserie

Nach getaner Arbeit möchten Sie einfach nur nach Hause und es sich bei Ihrer Lieblingsserie gemütlich machen? Dann behalten Sie sich das bei. Denn laut einer Studie der Psychologin Jaye Derrick von der Universität von Buffalo, lassen sich die Akkus wieder mit stupidem Fernsehen aufladen. Die Begründung: Serien schaffen ein vertrautes Umfeld, in das man nach der Arbeit abtauchen kann. Die Geschichten und Charaktere sind fiktiv und erwarten keine Interaktion.

3. Verlängern Sie Ihren Heimweg

Falls Sie nicht ohnehin schon einen langen Heimweg haben, dann verlängern Sie diesen. Warum? Ein kleiner Stopp im Supermarkt, ein Spaziergang durch den Park, der auf Ihrem Weg liegt oder ein Abstecher in die Lieblings-Boutique verhindern, dass Sie die Arbeit geradewegs mit nach Hause nehmen und sich die Gedanken nur um die Arbeit kreisen. Etwas Abstand und die kleinen Ablenkungen unterwegs, lassen Sie ganz entspannt zu Hause ankommen. Probieren Sie es einmal aus!

4. Aktualisieren Sie Ihre To-Do-Liste

Lieben Sie es auch, wenn Sie Aufgaben abhaken oder durchstreichen können? Das sollten Sie vor dem Feierabend in jedem Fall machen. So können Sie den Arbeitstag einmal Revue passieren lassen und schon mal einen Blick auf die laufende Woche werfen: Was kommt noch auf mich zu? Welche Aufgaben bleiben und welche sind bereits erledigt? Und da Sie alles Schwarz auf Weiß haben, können Sie entspannt in den Feierabend starten, ohne Angst zu haben, sich alles merken zu müssen und vielleicht etwas zu vergessen.

5. Schalten Sie die elektronischen Geräte ab

Nichts ist entspannender, als nicht erreichbar zu sein. Auch wenn es sicher nicht leicht fällt, aber zum Feierabend darf das Diensthandy ausgeschaltet werden und der Laptop zugeklappt bleiben. Denn der Kunde kann auch noch morgen zurück gerufen und die Mails später beantwortet werden. Denken Sie immer daran: Jede Kontaktaufnahme von Außen stört Sie in Ihrer Privatsphäre und kann Sie unruhig werden lassen.

Entdecken Sie in der Fotoshow diese und fünf weitere Tipps, wie Sie richtig Feierabend machen .

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel