Schuhtrends 2015

Furry Feet: Extravagante Fellschuhe als winterlicher Schuhtrend 2015

am 17.11.2015 um 17:03 Uhr

Zugegeben, bei diesem Schuhtrend müssen wir doch ab und zu an die Sesamstraße und deren flauschige Hauptfiguren denken. Auch an Toupets wird man unweigerlich bei einigen der neuen Trendmodelle erinnert. Wovon wir sprechen? Von den extravaganten Fellschuh-Kreationen, die jetzt angesagt sind. Zahlreiche Designer haben sich nämlich dafür entschieden, den Winterschuh auf ihre ganze eigene Weise zu interpretieren. Was es dabei teilweise für skurrile Schuhkreationen zu sehen gab und wie Sie den Trend trotzdem alltagstauglich mitmachen können, das erfahren Sie hier und in der Bildergalerie .

Im Winter hüllen wir uns dank der kühlen Temperaturen nur zu gern in kuschelige Materialien, die ein angenehmes Tragegefühl und eine wohlige Wärme hinterlassen. Auch Fell ist jetzt wieder ein absolutes Must-have, doch nicht bloß in Form von Mänteln oder Mützen, sondern vor allem an den Füßen.

Stiefeletten, Pumps und Co.: Die fellige Schuh-Parade

Na gut, mit Fellstiefeln für den Winter haben die Designer das Fashion-Rad nicht neu erfunden. Doch nichts da mit klassischen Stiefel-Modellen, die nur ein paar Fellbommeln oder einen Fellrand als Eyecatcher haben. Bei Fendi war beispielsweise gleich der gesamte Schuh aus flauschigem Teddyfell gefertigt, während die Stiefeletten bei BCBGMAXAZRIA durch eine Fellfront am Fußrücken ins Auge stachen.

Es geht jedoch noch extravaganter, denn in Sachen Fellschuhe wird jetzt nicht bei Stiefeln Halt gemacht. Auch Pumps, Sandalen, Slipper und sogar Sneaker bekommen ebenso eine Fell-Optik verpasst. Besonders ins Auge stachen dabei übrigens die Schuhe auf dem Laufsteg von Gucci. Welches Modell dort genau zu sehen war, ließ sich anhand des langen, zotteligen Fells, das die Models um die Füße trugen, kaum noch erkennen. Es waren übrigens Mules.

How to fur: Die Dos und Dont’s zu Fellschuhen

Bei einem solch extravaganten Schuhwerk sollten natürlich ein paar Styling-Regeln beachtet werden, damit das gesamte Outfit auch dazu passt:

1. Vermeiden Sie den Chewbacca-Allover-Look: Sie besitzen einen edlen Pelzmantel oder eine flauschige Zottelfell-Jacke? Das ist zwar schön, aber lassen Sie das gute Stück lieber im Kleiderschrank, zumindest, wenn Sie vorhaben, ein paar auffällige Fellschuhe zu tragen. Das könnte nämlich schnell nach einem animalischen Ganzkörper-Look aussehen. Belassen Sie es daher lieber bei einem Fell-Piece, nämlich dem an Ihren Füßen, wie es Streetstyle-Ikone Chiara Ferragni vormacht:

2. Beachten Sie den Anlass, zu dem Sie Fellschuhe tragen wollen: Ins Büro mit dem neuesten Zottel-Trend an den Füßen? Wohl eher nicht. Dafür eignet sich das flauschige Schuhwerk umso besser für die Freizeit und den Abend, wo die Blicke ja auch gern mal auf die Füße gelenkt werden können. Tragen Sie diese zum Beispiel ganz lässig zu einem Freizeit-Basic-Look, schließlich verlangt die extravagante Optik der Schuhe keine zusätzlichen Highlights, sondern Styling-taktisches Understatement.

3. Nutzen Sie die Vielfältigkeit der Fellschuh-Modelle: Boho oder Luxus-Lady? Fellschuhe können beides ausstrahlen, wichtig ist das richtige Modell und das restliche Outfit. Für den romantischen Seventies-Look kombinieren Sie zum Beispiel ein lockeres Strickkleid, einen Hut und ein paar Fell-Stiefeletten miteinander. Für pure Eleganz am Abend kann es auch ein Kleid aus Seide und dazu ein paar Pumps mit Fellbesatz sein.

Entdecken Sie nun in unserer Bildergalerie die ausgefallenen Fellschuhe von den Laufstegen sowie die schönsten Modelle zum Nachshoppen.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel