Film

Regisseurin Nicole Garcia sucht mit Cotillard nach Liebe

am 16.05.2016 um 09:12 Uhr

Cannes (dpa) – Die französische Regisseurin und Schauspielerin Nicole Garcia (70) setzt im Rennen um die Goldene Palme auf einen Film um die Suche nach Leidenschaft und der wahren Liebe.

Menschen, die für ihre Träume leben, faszinieren sie, wie Garcia am Sonntag in Cannes sagte. In ihrem Melodrama “Mal de pierres” erzählt sie die Geschichte von Gabrielle, die von der wahren Liebe träumt. Dabei verliert sie sich immer mehr in eine Traumwelt, die sie ebenso real wahrnimmt wie die erlebte Wirklichkeit.

An Stars mangelt es nicht: Marion Cotillard spielt die junge bürgerliche Gabrielle, die in die Heirat mit José einwilligt – dargestellt von Alex Brendemühl -, um der Einweisung in eine Irrenanstalt zu entkommen. Und Louis Garrel verkörpert den jungen Offizier, mit dem sie in ihre Traumwelt flieht.

Sie habe für diese Rolle über ein Jahr auf Marion gewartet, erklärte Garcia ihr Ausharren. Sie habe eine im französischen Kino seltene Sinnlichkeit, die nicht nur in den Liebesszenen zum Ausdruck käme. 

Kommentare