Flats are the new Heels – Wie trägt man am besten flache Schuhe?

am 15.10.2013 um 17:29 Uhr

Flach, flacher, Flats! Flache Schuhe sind so beliebt wie noch nie und laufen diesen Herbst selbst den sinnlichen High-Heels den Rang ab. Egal ob Ballerinas, Mokassins, Oxfords, Brogues oder Loafers, flach ist nicht nur in, sondern auch noch super bequem – so schlägt man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Wie man die stylischen Flats kombiniert, ohne altbacken oder bieder zu wirken – das verraten wir Ihnen hier.

Diese Saison geben flache Schuhe den Ton an: Oxfords, Ballerinas, Loafers, Brogues und Creepers erobern die Laufstege, überall sieht man herrlich leichtfüßige Models auf den Runways. Brogues, Creepers – was? Falls Sie noch nicht so genau wissen, was man sich unter sogenannten Creepers und Brogues überhaupt vorstellt, hier eine kleine Nachhilfe im aktuellen Flats-ABC: Brogues sind klassische Herren-Schnürschuhe mit einer auffälligen Lyra-Lochung. Der edle Schuh hat eine lange Tradition und geht interessanterweise auf die Hirten Schottlands und Irlands zurück. Creepers sind ebenfalls Schnürschuhe, aber mit einer durchgängigen Plateau-Sohle, die dem Schuh eine ganz besondere Ästhetik verleiht. Loafers hingegen, die auch College-Schuhe genannt werden, sind flache Halbschuhe mit einem kleinen Absatz. Die klassischen Unisex-Schuhe haben keine Schnürung und sind somit zum „Hineinschlüpfen“ geeignet.

Pointy – Wir treiben es auf die Spitze!

Um vor allem beim Abendoutfit trotz flachen Schuhs sexy und elegant zu wirken, sollten Sie einfach mal auf einen spitzen Flat setzen. So kann zum Beispiel ein simpler, runder Ballerina vor allem abends schnell bieder wirken, ein spitz zulaufender Schuh hingegen sorgt mit seiner Form jedoch für das gewisse Etwas an Extravaganz und verlängert zudem noch das Bein optisch.

Slim Fit für die Silhouette

Ein wichtiger Grundsatz beim Kombinieren von flachen Schuhen: Achten Sie auf Ihre Silhouette! Wenn Sie sich für eine lange Hose entscheiden, so sollte diese immer relativ eng sitzen, vor allem unterhalb des Knies. Auch Röcke müssen stets figurbetont sein, hier gilt, kürzer ist besser als länger. Kombinieren Sie also zum Beispiel den angesagten, flachen Chelsea Boot zu einer eng geschnittenen Stoffhose und fertig ist ein cooler Abendlook mit einem aufregenden Clash von Eleganz und Rock-Attitüde. Möchten Sie Ihr Outfit lieber ganz fein halten? Der schwarz-weiße Pointy-Ballerina von Miu Miu passt hervorragend zu der schmal geschnittenen Woll/Seiden-Hose von Valentino. Ein weiterer Tipp: Auch die 7/8-Hose darf kombiniert werden, denn besonders zu Extreme-Flats ist der ein oder andere Knöchelblitzer gern gesehen!

Make it special mit dem gewissen Etwas

Egal ob eine metallisch glänzende Kappe, verschiedene Strukturierungen im Leder, graphische Spielereien oder das klassische schwarz-weiße Kontrastprogramm – ihr Flat darf ruhig etwas Besonderes, Augenfälliges haben – so wirkt er nämlich mit 100 Prozent Sicherheit niemals bieder. Unsere Lieblingsschuhe in der Kategorie Slipper sind daher auch die grafischen, spitzen Loafers von Miu Miu – mit ihrem puristischen, fast architektonischen Design stehlen sie jedem High Heel problemlos die Show.

Vorschläge, wie Sie Flats am besten kombinieren und eine schöne Auswahl an den verschiedensten flachen Schuhen, finden Sie in unserer Bildershow.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel