Styling

Oktoberfest 2014: Die schönsten Flechtfrisuren zum Nachmachen

am 03.09.2014 um 09:23 Uhr

Das Oktoberfest in München, das in diesem Jahr vom 20. September bis 5. Oktober 2014 stattfindet, gilt als das Highlight im Herbst und läutet die goldene Jahreszeit endgültig ein. Der Dresscode lautet für die legendären Wiesn in jeder Saison gleich: Dirndl für die Madels und Lederhosen für die Buben. Doch wie sieht es eigentlich in Sachen Hair-Styling aus? Wir zeigen Ihnen hier und in unserer Bildergalerie die spannendsten Flecht-Alternativen zur klassischen Gretchen-Frisur und verraten Ihnen, wie Sie diese ganz einfach selbst ausprobieren können.

Die Frisur muss während des Oktoberfests nicht nur toll aussehen, sondern auch einiges aushalten können. Denn den ganzen Tag über wird geschunkelt und gesungen, mit der berühmt berüchtigten Maß Bier angestoßen und die wildesten Fahrgeschäfte getestet bis es dann zur nächsten Party in eines der Zelte geht und der Tag in einem der vielen Münchner Clubs krönend verabschiedet wird. Die Gretchen-Frisur ist für diesen Anlass schon perfekt und hat sich seit einigen Jahren bewährt, denn durch die geflochtenen Partien sitzt und hält der Look so einige Stunden. Doch leider sieht man diese Variante zum Oktoberfest mindestens an jeder zweiten jungen Dame. Wer mit etwas mehr Individualität das größte Volksfest der Welt rocken möchte, der kann sich von unserer Auswahl an Flecht-Frisuren inspirieren lassen und sich die Looks vom Laufsteg und von den Stars auf dem roten Teppich abschauen.

Doppelt hält besser: Zwei einfache Zöpfe

Auf dem Laufsteg von Designer Marc Jacobs sah man die Models mit zwei simplen, braven und geflochtenen Seitenzöpfen à la Pipi Langstrumpf. Das brave Image wurde allerdings durch verruchte Smokey-Eyes, einige herausgezupfte Strähnen, einen unordentlichen Mittelscheitel und einen Samt-Haarreif gebrochen. Dieser Look eignet sich ebenfalls gut für das Oktoberfest, weil die Frisur eben nicht die ganze Zeit perfekt sitzen muss und das Undone-Styling unkompliziert und leicht nachzumachen ist. Dafür einfach die Haare in zwei Hälften teilen und zu Zöpfen flechten, die gerne etwas ungleichmäßig ausfallen dürfen. Anschließend die Enden der Zöpfe mit transparenten Gummis zusammenbinden und mit etwas Haarspray fixieren.

Vortäuschen erlaubt: Der geflochtene Sidecut

Ja richtig, bei einem echten Sidecut wird die schmalere Hälfte, die unterhalb des tiefgezogenen Seitenscheitels liegt, eigentlich komplett abrasiert. Aber keine Panik: Da dieser kahle Zustand etwas länger anhält, als dem ein oder anderen lieb ist und für nur eine Party etwas zu radikal ist, kann man einen Sidecut auch vortäuschen. Die Rasur lässt sich umgehen, in dem man die eine Hälfte der Haare, die eigentlich abrasiert wird, eng am Kopf entlang flechtet. Dazu sollte man zunächst einen Seitenscheitel ziehen und die Haare mit einem Styling-Spray besprühen, sodass sich diese anschließend besser frisieren lassen. Nun können Sie sich etwa drei gleich dicke Strähnen, bei manchen Haaren ergeben sich auch mehr, abtrennen und nach dem Prinzip eines französischen Zopfes bis hinter das Ohr flechten. Jede ausgewählte Strähne wird dabei in drei weitere Strähnen unterteilt und miteinander verflochten. Der Rest der Haare kann entweder rockig mit etwas Meersalz-Spray texturiert oder ultra-glatt getragen werden. Fertig ist der freche Wiesn-Look!

Gegensätze ziehen sich an: Cornrows

Der Trend rund um Cornrows war in dieser Saison schon auf den Laufstegen zu erkennen. Hier sah man die Models vermehrt mit jenen extravaganten Flecht-Frisuren, bei denen die Haare in einzelnen Bahnen den Kopf entlang und bis zum Nacken geflochten werden. In den 90er Jahren war dieser Look besonders beliebt und vor allem in der Hip Hop-Szene weit verbreitet. Für das Oktoberfest setzen die Cornrows, zu deutsch „Maisreihen“, einen extravaganten Stilbruch zum sonst sehr weiblichen Dirndl-Outfit. Unser Tipp: Da die Zöpfe möglichst akkurat und gleichmäßig aussehen sollen, sollten Sie sich in jedem Fall professionelle Hilfe holen. Entweder von Ihrer besten Freundin oder eben von einem Friseur, denn andernfalls ist Verzweiflung vorprogrammiert. Für die Cornrows sollte Ihr Haar übrigens mindestens 10cm lang sein und Sie entscheiden, wie viele einzelne Reihen später auf dem Kopf zusehen sein sollen. Je mehr Reihen, desto feiner und filigraner werden die Strähnen. Cornrows können sogar bis zu mehreren Tagen halten und das macht diese Frisur wohl zu einem echten Wiesn-Wunder.

Entdecken Sie in unserer Bildergalerie diese und viele weitere Flecht-Frisuren für das Oktoberfest 2014 .

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel