Food-Trend

Waffogato: Die neue Dessert-Sensation aus New York

am 03.09.2014 um 11:03 Uhr

Schleckermäulchen aufgepasst: Es gibt heiße Neuigkeiten aus dem Hause Ansel. Wer bisher dachte, der Cronut wäre die süßeste Sünde am derzeitigen Dessert-Himmel, der irrt. Die neueste, ebenfalls nicht ganz kalorienarme Delikatesse des New Yorker Bäckers Dominique Ansel nennt sich Waffogato und besticht durch ihre kulinarische Gegensätzlichkeit. Was sich im Detail hinter der neuen Leckerei versteckt, erfahren Sie hier und in unserer Fotoshow.

Ob Cupcakes oder Bagels- schon viele kulinarische Ideen fanden ihren Ursprung in der Metropole New York. Getreu dem Motto „If you can make it here, you can make it anywhere“, kreiert auch der gebürtige Franzose Dominique Ansel seine ausgefallenen Dessert-Kreationen in der Metropole und verkauft diese mit großem Erfolg.

Nur der frühe Vogel fängt den …

Ab sofort werden die New Yorker, speziell die Bewohner der Spring Street, gar nicht mehr ruhig schlafen können. Denn bereits um sechs Uhr morgens beginnt die Schlange vor der kleinen Patisserie des Franzosen Dominique Ansel immer länger und länger zu werden. Wer erst gegen acht Uhr- zu Geschäftsbeginn- da ist, der geht mit hundertprozentiger Sicherheit leer aus. Schon der Cronut löste tagtäglich einen derartigen Hype aus, dass Bäckermeister Ansel die Verkaufsmenge auf geringe Stückzahlen minimieren musste. Nach den ersten erfolgreichen Tagen durfte jeder Kunde noch sechs der süßen Teig-Ringe kaufen, dann wurde die Stückzahl auf drei reduziert. Mittlerweile sind es nur noch maximal zwei Stück pro Person. Auch Stars wie Heidi Klum und Emma Roberts sind begeistert von den vielen außergewöhnlichen Leckereien. Was die Damen wohl von der allerneuesten Sünde namens Waffogato halten werden?

„Ich liebe es, Dinge miteinander zu kombinieren”

Seit Mai 2014 ist der heiß-kalte Genuss mit dem Namen Waffogato auf dem Markt und dabei den Klassikern wie dem Cronut, Frozen S’Mores und Co. den Rang abzulaufen. Der neueste Coup ist ein waffelförmiges Eis, welches mit warmem Ahornsirup und starkem Espresso übergossen wird. Sobald das Eis geschmolzen ist, vermischen sich die Armonen von Tapioca und belgischer Waffel zu einem sommerlichen Hochgenuss. Letztendlich ist es ein kleiner Milchshake im Becher. Inspiriert wurde Dominique Ansel vom typisch italienischen Dessert „Affogato al caffè“, bei dem eine Kugel Eis mit einem Schuss Espresso übergossen und vermengt wird. Die ideale Kombination für den Sommer, die Sie für sieben Dollar (ca. 5,17 Euro) in der „SoHo Bakery“ in New York probieren können.

Die Gebäck-Mafia boomt

Wie bei allen guten Dingen gibt es auch hier viele Menschen, die versuchen mit den Ideen anderer Geld zu machen. Denn mit dem Verkauf der Süßigkeiten lässt sich nicht nur im Laden, sondern auch außerhalb wahrhaft gutes Geld verdienen. So stellen sich manche Leute jeden Morgen in der Früh vor der Patisserie an, um die Cronuts für fünf Dollar einzukaufen und sie anschließend für das Vierfache wieder zu verkaufen. Auf der US-amerikanischen Website „Craigslist“, einer Online-Anzeigenseite, werden die beliebten Gebäcke inzwischen sogar für sage und schreibe 40 Dollar pro Stück, inklusive Lieferung, angeboten. Ein ganz schön großer Hype für ein bisschen süße Sünde. Wir sind gespannt, mit welch zuckersüßen Ideen uns Dominique Ansel in Zukunft noch überraschen wird. Wie wäre es zum Beispiel mit einer mit Nutella gefüllten Streuselschnecke?

Lassen Sie sich verzuckern und erfahren Sie mehr über den Waffogato und weitere verführerische Dessert-Kreationen in unserer Bildergalerie.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel