Stilikonen

“Forbes”: Diese Promi-Damen bewiesen 2012 am meisten Stil

am 19.12.2012 um 17:27 Uhr

Sie sind schön, elegant und beweisen Stil: Das amerikanische Business Magazin “Forbes” hat wieder die bestangezogenen Damen des Jahres gekürt. Zwölf Frauen wurden zu wahren Stilikonen ernannt. Neben der kurvigen Beyoncé Knowles, schafften es auch die schöne Gwyneth Paltrow, Schauspielerin Leelee Sobieski und Tilda Swinton in die begehrte Liste . 

Stilsicher auf dem roten Teppich

Hollywoodstar Gwyneth Paltrow ist ein gern gesehener Gast auf dem roten Teppich, denn sie strahlt Sexappeal und Natürlichkeit zugleich aus. Erst während der letzten Oscar-Verleihung überraschte sie in einer weißen Robe von Tom Ford und brachte Modefans zum Staunen. Zum Filmfestival in Toronto zeigte sie im kleinen Schwarzen ihr aufregendes Rückendekolleté. Die 39-Jährige versteht es sich in Szene zu setzen, ohne dabei aufgesetzt zu wirken. Genau dafür wurde die Oscarpreisträgerin und Frau von Coldplay-Sänger Chris Martin vom Forbes Magazin zu einer der bestangezogenen Frauen 2012 gekürt.

Begehrenswert und gut gekleidet

Gleich zwei Damen schafften es sowohl in die Liste der bestangezogenen als auch in die Liste der begehrenswertesten Frauen 2012. Blake Lively und Emma Stone kommen nicht nur gut bei Männer an, sondern sind auch echte Stilikonen.

Dabei bewies Stone, dass es nicht immer ein Kleid sein muss. Bei der Premiere von Spiderman trug sie einen Einteiler von Elie Saab, bestehend aus einer weiten Smoking-Hose, einem Pailletten-Oberteil und einem Taillen-Gürtel. Ein besonderer Hingucker war dabei natürlich der tiefe Ausschnitt.

Kommentare