Pretty Posing! Fotogen für Anfänger

am 17.06.2013 um 09:43 Uhr

Erst vor wenigen Tagen hat die 16-jährige Lovelyn das Finale von Germany’s next Topmodel gewonnen und setzte sich gegen 15.000 Bewerberinnen durch. Für das Cover der Juli-Ausgabe des Magazins Cosmopolitan legte sich „Baby-Beyoncé“ mächtig ins Zeug und punktete vor allem mit ihren gekonnten Posen. Mit etwas Übung können auch Sie auf der nächsten Familien-Feier mit einem tollen Foto überzeugen. Wir verraten Ihnen die Posing-Tricks der Stars und Models.

„Ich bin eigentlich nie sexy“, sagt das Topmodel 2013 über sich selbst. Dass man von den Profis der Branche jedoch noch einiges lernen kann, zeigen wir Ihnen hier.

Stop Daisy Duck

„Ich neige jedes Mal mein Kinn nach unten, wenn ein Foto von mir gemacht wird“, verrät Reality-Sternchen Kim Kardashian im Interview mit dem Magazin Allure. „Diese Pose lässt das Gesicht schlanker und ovaler erscheinen.“ Üben Sie Posen und Gesichtsausdrücke am besten vor dem Spiegel und entdecken Sie Ihre Schokoladenseite. Verzichten Sie dabei auf selbstgeschossene Handy-Fotos mit Duck-Face-Effekt, das wirkt unnatürlich und zeigt Sie in einem falschen Licht.

Your Body is a Wonderland

Achten Sie nicht nur auf Ihr Gesicht, sondern auch auf Ihre gesamte Körperhaltung. Stützen Sie Ihre Arme am besten in die Hüften und schieben Sie Ihre Schulter leicht nach vorne. Machen Sie es wie Blake Lively und überkreuzen Sie Ihre Beine für einen optischen Verlängerungs-Effekt. Für alle Fashionistas gilt: Nutzen Sie Ihre Kleidung, wenn Sie nicht wissen, wohin mit Ihren Händen.

Achtung! Verstecken Sie Ihre Hände niemals in den Hosentaschen, sondern lassen Sie diese am besten zu einem Drittel sichtbar. So bewahren Sie Haltung und die Taschen beulen nicht unschön aus.

Ohne Tasche keine Competition

Ein lustiger Schnappschuss an der großen Tafel kann schnell daneben gehen. Damit auch Sie sich über die Fotos freuen können, legen Sie Ihre Gabel beiseite und stellen Sie fürs Erste das Kauen ein. Kreuzen Sie Ihre Hände auf Ihrem Schoß übereinander und beugen Sie Ihren Oberkörper leicht nach vorn. Verschränken Sie die Arme nicht vor der Brust, sondern geben Sie sich grazil und elegant, selbst wenn Sie eine Tasche auf dem Schoß haben sollten. Für eine schmale Silhouette sorgen zusätzlich übereinandergeschlagene Beine, aber achten Sie dabei bitte auf Ihre Rocklänge und erinnern Sie sich mit Bedacht an SATC-Wedding-Planner Anthony Marentinos Worte: „Nobody wants to see the bride’s beaver“.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel