Frisuren

Die neue Trendfrisur der Stars: Der Wavy Bob, kurz „Wob“ genannt

am 05.12.2014 um 16:37 Uhr

Die Bobfrisur hat Hollywood schon lange erobert: Promi-Damen trennen sich reihenweise von ihren langen Mähnen, um sich den schwungvollen Haarschnitt, der zwischen Kinn und Schulter endet, verpassen zu lassen. Lange Zeit war die Sleek-Version des Bobs angesagt, jetzt erobert der Wavy Bob, kurz „Wob“ genannt, die Köpfe der Stars. Ob elegante, große Locken oder lässige, sanfte Wellen: Das Styling des Wobs lässt sich vielfältig variieren. Welche Stars die Wob-Looks tragen, wem die Frisur steht und wie Sie diese ganz einfach nachstylen können, zeigen wir Ihnen hier und in der Fotoshow.

Die Stars lassen sich nicht nur in Sachen Fashion-Styling immer wieder etwas Neues einfallen, auch bei Frisuren kann man sich sicher sein, dass sich die Damen immer wieder einen neuen Dreh ausdenken. Bei diesem Trend ist der Dreh sogar wortwörtlich umgesetzt: Die beliebte Bobfrisur wird jetzt nämlich nicht mehr glatt, sondern vermehrt mit voluminösen Locken oder sanften Beach-Waves gestylt und nennt sich deshalb „Wob“, die Abkürzung für Wavy Bob.

Wer den Wob trägt

Auf die Frisuren-Trendwelle ist unter anderem Sängerin Taylor Swift aufgesprungen, die mit ihrer Bob-Frisur schon seit längerer Zeit begeistert und die nun die neue Wob-Variante für sich entdeckt hat. Die Sängerin stylt ihre Frisur in seidig glänzenden, großen Locken, die ihr Gesicht sanft einrahmen. Auch die Schauspielerinnen Jenny McCarthy und Josefine Preuß setzen auf große, geschwungene Locken in ihrer Bobfrisur. Schauspielerin Jennifer Lawrence hat ebenfalls Gefallen am Wob gefunden. Nachdem sie ihre lange Mähne zunächst gegen einen Pixie-Cut eingetauscht hatte, lässt sie diesen seit einiger Zeit in Form eines eleganten Bobs herauswachsen, dessen vielfältige Styling-Varianten sie immer wieder bei ihren Auftritten unter Beweis stellt. Derzeit trägt sie ihn besonders gern als Wavy Bob mit sehr lockeren Wellen, welche ihre Haare nicht aufplustern, sondern ihnen lediglich eine lockere Struktur geben. Von dieser Version des Wobs sind unter anderem auch die Schauspielerinnen Sienna Miller und Julianne Hough begeistert.

Wem der Wob steht

Weil der Wob eine Vielfalt an Lockenformen umfasst, kann jede Frau das Wob-Styling auf ihre Gesichtsform abstimmen. Wenn Sie ein schmales, längliches Gesicht haben, darf Ihr Wob ruhig voluminös ausfallen, um Ihrem Gesicht seitlich mehr Fülle zu geben. Große, dramatische Diva-Locken oder Beach-Waves, denen mit Salzspray oder anderen Volumenprodukten extra viel Textur und Fülle verpasst wurde, sind ideal für Sie. Wenn Ihre Gesichtsform eher rundlich ist, dann können sehr voluminöse Wavy-Bob-Varianten noch zusätzlich auftragen. Bevorzugen Sie daher lieber ein etwas weniger voluminöses, locker fallendes Hairstyling. Der Wob sollte Ihr Gesicht lässig umspielen und darf gerne auch etwas länger als kinnlang sein, um Ihr Gesicht optisch zu strecken. Für kantige Gesichtsformen ist der Wob ein ideales Kontrastprogramm, denn die Locken und Wellen, die um Ihr Gesicht fallen, lassen es automatisch ein wenig weicher wirken.

Wie Sie den Wob stylen können

So variantenreich, wie der Wob an sich ist, so vielfältig sind auch die Stylingmethoden, die Sie anwenden können, um einen Wavy Bob zu zaubern. Wenn Sie nur leichte Wellen in Ihrem Bob haben wollen, eignet sich schon ein wenig Salzspray, welches Sie aufs feuchte oder trockene Haar aufsprühen und mit den Händen noch ein bisschen einkneten. So bekommt Ihre Frisur eine sanfte Beach-Waves-Textur verpasst. Auch eine aufheizbare Rundbürste kann Ihr Haar in sanft geschwungene Wellen legen. Wenn Sie dagegen definierte, glamouröse Locken oder Wellen für eine besonders elegante Wob-Frisur haben möchten, sollten Sie für das Styling einen Lockenstab verwenden, der je nach Dicke größere oder kleinere, akkurate Locken kreiert. Mit Stylingprodukten wie Haarcreme, Seren oder Liquids lässt sich Frizz im Wavy Bob vermeiden und die Frisur noch nachträglich formen. Mit etwas Haarspray fixieren Sie schließlich Ihren Wob, sodass er auch den ganzen Tag oder die ganze Nacht hält.

Entdecken Sie in unserer Fotoshow die Wavy-Bob-Frisuren der Stars und passende Stylingprodukte , mit denen auch Sie einen Wob kreieren können.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel