Beauty-Tipps

Die schönsten Strandfrisuren, mit denen Sie Ihren Beach-Look komplettieren

am 05.08.2014 um 10:49 Uhr

Am Strand liegen und sich bräunen oder im Wasser baden und die nasse Abkühlung genießen: Ein Tag am Meer gehört einfach zu den schönsten Urlaubsbeschäftigungen. Dabei wollen wir vor allem Eines: Entspannen und uns nicht um ein aufwendiges Styling bemühen müssen. Die Frisur wird deswegen oftmals komplett vernachlässigt oder nur schnell und etwas lieblos zusammengeknotet. Wir verraten Ihnen hier und in unserer Fotoshow, wie Sie mit einfach Tipps und Tricks ohne großen Aufwand schöne Strandfrisuren hinbekommen und zeigen die schönsten Variationen fernab vom einfachen Pferdeschwanz.

Super gestylt am Strand: Geht nicht? Geht doch! Mit diesen Frisuren werden Sie auch ohne stundenlanges Prozedere zur sommerlichen Strandschönheit. Statt simplem Pferdeschwanz arbeiten wir jetzt mit coolen Haar-Accessoires zu lässigen Frisuren-Stylings.

Pflege vor dem Styling

Bevor Sie mit dem Frisieren Ihrer Haare loslegen, sollten Sie diese schon ausreichend mit Pflegemitteln versorgt haben. Gerade bei Strandurlauben mit täglichen, ausgiebigen Badeeinheiten in der Sonne und im Meer sind die Haare durch äußere Einflüsse wie UV-Strahlung und Salzrückstände stark beansprucht worden. Um sie vor dem Austrocknen zu bewahren, sollten Sie in Ihrer Strandtasche stets einen feuchtigkeitsspendenen, reichhaltigen Leave-in Conditioner, eine Haarkur oder spezielle Haar-Fluids bei sich tragen. Die Nährstoffe verwöhnen Ihre Haare und geben die Feuchtigkeit zurück, die ihnen UV-Strahlung und das salzige Meerwasser entzogen haben.

Lässig gestylt: Dutts und Flechtfrisuren

Was sich zunächst zu elegant für einen coolen Strand-Look anhört, entpuppt sich als absolut entspannte Styling-Idee, wenn man sie eben etwas lässiger angeht. Statt akkurat gedrehtem, geformtem und mit etlichen Haarnadeln streng festgestecktem Knoten, können Sie einen Dutt beispielsweise auch tief im Nacken sitzend und undone zusammengezwirbelt binden. Herausfallende Strähnen und ein Out-of-bed-Effekt sind absolut willkommen! Dasselbe gilt für die allzeit beliebte Flechtfrisur: Statt präziser und aufwendig zusammengeknoteter Kunstwerke, legen Sie sich die Zöpfe lässig um den Kopf, flechten sie etwas legerer am Kopf anliegend oder lassen Ihre Haarlängen einfach seitlich geflochten herunterfallen. Hauptsache ist, dass es nicht zu gewollt aussieht, sondern immer mit einer gewissen Leichtigkeit gestylt ist.

Sommerliche Haar-Accessoires

Wer seine Haare weder flechten noch knoten, sondern lieber ganz natürlich offen tragen will, der kann sie auch ganz einfach mit den passenden, sommerlichen Haar-Pieces zu einer wunderschönen Strandfrisur aufpeppen. Einen spanischen Flamenco-Flair erhalten Sie zum Beispiel ganz klassisch mit einer großen Blüte, die Sie seitlich in Ihr Haar stecken und mit dezenten Pins feststecken. Den floralen Haar-Trend können Sie auch mit Blumenkränzen nachstylen, die besonders schön zu lässigen Beach-Waves aussehen und Ihnen einen gewissen Hippie-Charme verpassen. Wer es weniger blumig mag, der kann auch mit Tüchern als hippe Haar-Accessoires experimentieren. Stylingvarianten gibt es viele, zum Beispiel lässig um den Kopf geschlungen, wie eine Haube über den Kopf gelegt oder seitlich zusammengeknotet. Wer es besonders ausgefallen mag, der kann sich auch ganz extravagant große Hingucker wie Teile echter Palmenblätter oder lange, bunte Bänder in die Haare einbinden und so für einen wilden Strand-Look mit Wow-Effekt sorgen.

Lassen Sie sich von den coolen Strandfrisuren in unserer Fotoshow inspirieren und werden Sie zum Hingucker mit Ihrem Sommer-Styling.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel