Die schönsten Parfums zum Oster-Fest!

am 21.03.2013 um 16:30 Uhr

Frohe Weihn… – Ostern! Wenn man den Wettervorhersagen Glauben schenkt, so hat der Osterhase in diesem Jahr wohl wenig zu tun, denn die Ostereier könnten diesmal ganz allein von einer weißen Schneedecke versteckt werden. Wer am Ende auch immer die Geschenke verstecken wird, freuen werden wir uns über diese drei Parfums in jedem Fall!

Ein fesselndes Duft-Erlebnis: Just Cavalli mitJust

Allein der Flakon dürfte wohl ein ganz besonderer Juwel im Oster-Nest sein: Edles Schlangenmuster trifft auf ein frisches Pink und paart sich mit einem eleganten Gold – die typische Handschrift von Altmeister Roberto Cavalli! Der Duft besticht zunächst mit einer strahlenden Kopfnote aus Neroli, einem ätherischen Öl aus den Blüten der Bitterorange. Die anziehende Herznote besteht aus kostbarer Tahiti-Tiaré-Blüte. Diese verführerische, florale Aura wird von einem zarten Palisanderholz-Akkord in der Basis begleitet, der dem Duft vornehme Stärke verleiht. Frisch, intensiv und verführerisch. Just von Just Cavalli ist ein Duft, der Verführung verspricht und auch hält!

Everbody’s Darling: Die Marc Jacobs Daisy Sunshine Edition

Auch, wenn die Sonne sich zu Ostern wahrscheinlich nicht zeigen mag, mit der neuen Daisy Sunshine Edition von Marc Jacobs können wir uns zumindest vorstellen, wie sich eine zarte Frühlingsprise anfühlt. Narzissen, Krokusse oder Tulpen? Auch die typischen Blumen zu Ostern stecken noch im Winterschlaf. Dafür kann man sich aber auf die verspielten Gänseblümchen auf dem Verschluss der Daisy-Düfte verlassen, denn die blühen immer. Bei der Sunshine Edition sind diese in knallbunten Farben, die sofort gute Laune machen! Das spannende Äußere des Flakons lässt auf ein ebenso aufregendes Inneres hoffen. Und so ist es auch: Mit einer belebenden, fruchtigen Kopfnote von Erdbeeren, Apfelblüte und Pink Grapefruit, einem Hauch von luftigen Blütenblättern in der Herznote und einer geschmeidigen, samtigen Basisnote mit subtiler Süße umschmeichelt dieser Duft seinen Besitzer.

Der Duft einer frisch gemähten Blumenwiese: L’eau de Chloé

Ein blühender Garten, eine bunte, lebendige Frühlingswiese und zarte Sonnenstrahlen sind die Dinge, die dem Osterhasen sonst zum Oster-Fest begegnen. Wenn es in diesem Jahr auch anders ausfallen mag, der lindgrüne Duft von Chloé, L’eau de Chloé, ist das Pendant zum Frühlingsstart! Er gilt als der Freigeist unter den Chloé-Düften und besitzt eine Komposition destillierten Rosenwassers, das dem Duft ein ungewöhnliches Frischegefühl verleiht. Leicht wie Tau wirkt die Chypre-Rose zusammen mit Zitrusfrüchten und erinnert dabei an die erfrischenden, eisgekühlten Limonaden im Sommer. Der Duft der Rose hinterlässt eine feinsinnige Präsenz auf der Haut: lebendig elegant, luftig und ätherisch. Peu à peu erscheint Patschuli als raffinierte Spur, die den Luxus und die Perfektion ausstrahlt, als würde ein makellos verarbeitetes Kleidungsstück sanft den Körper umspielen.

Kommentare