Modetrends 2015

Spring-Essentials: Diese zehn Key-Pieces brauchen Sie jetzt in Ihrem Kleiderschrank

am 24.04.2015 um 17:01 Uhr

Endlich Frühling! Wenn sich die Temperaturen endlich auf angenehme Werte eingependelt haben und die Sonne beinahe ein täglicher Begleiter ist, wird es Zeit, den Kleiderschrank auf Vordermann zu bringen und mit trendigen Frühlingsteilen aufzustocken. Damit Sie nicht allein mit dieser Aufgabe dastehen, haben wir für Sie zehn Spring-Essentials von den Runway-Kollektionen für Frühjahr und Sommer 2015 zusammengefasst, die Sie sich jetzt unbedingt zulegen sollten. Welche Key-Pieces das sind, verraten wir Ihnen hier und zeigen passende Produkte und Runway-Inspirationen in der Fotoshow .

Die Designer haben uns im vergangenen Herbst auf den Fashion Weeks mal wieder Trends in Hülle und Fülle für den Frühling 2015 präsentiert, die uns jetzt die Zeit modisch versüßen. Einige Kleidungsstücke und Accessoires sind diese Saison absolute Must-haves, die in keinem Kleiderschrank fehlen dürfen.

Für das Hippie-Outfit: Spitzenkleid, Gladiatorsandalen und Fransentasche

Es ist einfach kein Vorbeikommen an dem Fashion-Trend schlechthin, der für diese Saison die Laufstege beherrschte: Die Boho-Styles der sechziger und siebziger Jahre feierten in all ihren Facetten ihr modisches Comeback. Gewähren Sie einigen der romantischen Pieces Einlass in Ihren Kleiderschrank und werden Sie in Ihrer Freizeit zum Teilzeit-Hippie! Zu den Must-haves zählt im Frühling beispielsweise ein langes, weißes Spitzenkleid, wie es auf dem Runway bei Valentino und Alberta Ferretti zu sehen war. Kaum ein Kleidungsstück ist romantischer und lässt seine Trägerin besser vom Woodstock-Feeling träumen!

Das passende Accessoire für den Hippie-Look ist in diesem Frühling definitiv die Fransentasche, die es beispielsweise bei Rebecca Minkoff zu sehen gab. Die Lederbänder dürfen dabei ruhig lang sein, damit sie bei jedem Schritt mitwippen und die It-Bag so zum Eyecatcher machen.

Als Schuhwerk eignen sich ein paar hochgeschnürte Gladiator-Sandalen. Das Modell von Chloé besticht durch eine Zickzack-Schnürung mit einem dünnen Band und einen kleinen Keilabsatz, wodurch der sonst eher derben Optik eine feminine Note verliehen wird.

Für den Denim-Style: Jeansjacke, Patchwork-Hose und 7/8-Jeans

Schwimmen Sie auf der blauen Denim-Trendwelle! Diese fließt fernab der klassischen Röhrenjeans in zu ausgefallen Hosenmodellen, zum Beispiel in Patchwork-Optik und mit angesagtem Schlag bei Tommy Hilfiger oder als lockeres 7/8-Modell mit großen, goldenen Knöpfen im Military-Style bei Gucci. Da die Beine durch die neuen Denim-Varianten nicht mehr eingeengt und dadurch besonders betont werden, eignen sich die Modelle auch perfekt für Frauen, die keine Größe XS tragen.

Doch Denim funktioniert natürlich auch anders: Die klassische Jeansjacke landet in diesem Frühling als Crop-Version, wie sie bei Burberry Prorsum zu sehen war, in unserem Kleiderschrank. Und auch das Jeanskleid ist wieder zurück und wird durch auffällige Details, wie eine übergroße Schnürung bei Gucci, ganz neu in Szene gesetzt.

Für den Lady-Look: Off-shoulder-Kleid, Hemdbluse und XL-Sonnenbrille

Für besondere Anlässe oder ein bisschen Eleganz im Alltag sollten Sie im Frühling auch ein paar schickere Key-Pieces parat halten. Das Off-shoulder-Kleid, bei dem die Ärmel seitlich der Schultern herunterhängen, sollte jetzt beispielsweise in Ihren Kleiderschrank wandern. Wie bei Topshop Unique zu sehen, besticht es durch seine an sich klassische Form, aber ebenso durch den subtilen Sex-Appeal dank der freigelegten Schulterpartie.

Eine Hemdbluse aus luftigen Materialien wie Seide oder Chiffon begleitet uns im Frühling ebenfalls als Key-Piece. Die geraden Schnitte in Kombination mit dem leichten Material sorgen für einen cleanen, schicken Look, der sich zu jeder Tageszeit als stilvoll beweist. Das Label Emilio Pucci führte mit einem Hemdblusen-Modell in Orange zu einer Hose in Bordeauxrot vor, wie das aussehen kann.

Für den ultimativen Lady-Style sollte natürlich noch ein passendes Accessoire her und was eignet sich dafür besser, als eine auffällige, bunte Sonnenbrille im Cat-Eye-Stil? Der japanische Designer Tsumori Chisato präsentierte in Paris ein XL-Modell mit breitem, roten Rahmen, das direkt Lust auf Frühling macht und das wir uns sofort in einer ähnlichen Ausführung als Key-Piece für sonnige Stunden bereitlegen!

In unserer Fotoshow zeigen wir Ihnen nochmal die zehn Key-Pieces, die in diesem Frühling definitiv in keinem Kleiderschrank fehlen sollten .

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel