Frühlings-Buffet: Frische Leckerbissen ohne schlechtes Gewissen

am 29.04.2013 um 15:54 Uhr

Kaum kitzeln die ersten Sonnenstrahlen an der Nasenspitze, werden in vielen von uns endlich wieder neue Energien wach. Die Haut freut sich nach einer gefühlten Ewigkeit ohne angenehme Licht-Dosis auf ein ausgiebiges Bad im warmen Frühlingsschein. Statt laufender Nasen juckt es sogar die größten Couchsurfer endlich wieder in den Beinen. Frieren und Frost war gestern – und die dazu passenden Figur-Sünden zwischen Braten und Glühwein auch.

Der Frühling sieht nicht nur im Kalender gut aus, sondern auch auf dem Speiseplan. Jetzt ist die Zeit der gesunden Lebensmittel, die uns nicht an öde Diäten erinnern! Neben frischer Frühlingsluft und warmen Sonnenstrahlen kümmern wir uns für Sie um das passende Buffet für figurbewusste Schlemmer, die auf nichts verzichten wollen.

Saisonal sensationell

Vom Feld direkt frisch auf den Tisch. Zwischen April und Mai können wir uns auf erntefrische Produkte freuen, die nicht nur einfach gut schmecken, sondern ganz nebenbei auch noch dem Körper gut tun. Auf Platz eins der Frühlings-Schlemmereien mit positivem Figur-Effekt: Spargel. Die grünen bis weißen Stangen sind dank reichlich Vitaminen und Mineralstoffen, sowie wenig Kalorien schon immer beliebt. Doch erst die Asparaginsäure macht sie zum natürlichen Functional-Food in Stangenform. Diese kurbelt unseren Stoffwechsel an. Gerade das erste Mal wieder die Joggingschuhe rausgeholt oder nach dem Frühjahrputz so richtig ausgepowert? Spargel macht die Speicher wieder voll. Die leckere Vorspeise für das Frühlingsbuffet ist also schon mal angerichtet.

Grill-Saison ganz groß genießen

Auch die passende Hauptspeise unseres Frühlings-Buffets hat nichts von Magerwahn und geschmacklosem Öko-Food. Sobald die Sonne das erste Mal die Winterjacken in den Schrank verbannt, wird auf dem Balkon und in Parks ordentlich gebrutzelt – das Beste daran: Auch wenn Sie gerne auf Ihre Hüfte achten, müssen Sie nicht auf Grillgenuss verzichten. Oder würden Sie ein saftiges Rindfleischsteak zum faden Futter für hungrige Figur-Fanatiker zählen? Mageres Rindfleisch ist echtes Muskel-Futter. Die Power im Rinder-Steak kann vom Körper optimal aufgenommen werden. Sie genießen und Ihr Körper freut sich über Kraft zum Muskelaufbau und Fettabbau.

Süße Sünden sehen anders aus

Und was gibt’s dann zum Nachtisch? Viele denken schon bei diesem Wort an den Ausschlag auf der Waage. Doch auch die Nachspeise kann einem ein echtes Genuss-Lächeln ins Gesicht zaubern und dem Körper trotzdem gut tun. Die erste sonnige Antwort für Leckermäulchen mit gutem Gewissen: Erdbeeren. Auch wenn es noch etwas dauert, bis die saftigen roten Leckerbissen auf unseren heimischen Feldern selbst gepflügt werden können – eines ist sicher: Nicht nur wenig Kalorien und reichlich Mineralstoffe und Vitamine machen die Erdbeere zur echten Fitness-Bombe. Dank hohem Kalium-Gehalt sorgt die schöne, rote Frucht ganz von alleine für eine schlanke Linie – und wirkt auch noch entwässernd. Erdbeeren und Sahne sind übrigens auch gar nicht so schlimm: Mit der richtigen Person kombiniert, kann es so nach dem Frühlings-Buffet leicht wieder zu mehr Bewegung kommen.

Kommentare