Rückblick

„Germany’s next Topmodel“: Das wurde aus den Gewinnerinnen

am 13.01.2015 um 18:04 Uhr

Ab 12. Februar 2015 darf wieder gelacht, gezittert und geweint werden, denn dann geht Heidi Klums Erfolgsformat „Germany’s next Topmodel“ auf ProSieben in die zehnte Runde. Seit fast einem Jahrzehnt fiebern die Zuschauer schon mit den jungen Mädchen mit, wer denn nun nach Wochen voller Fotoshootings, Castings und Werbeaufträgen das Rennen um den begehrten Model-Titel macht. Bevor die Moderatorin und Jury-Vorsitzende, unser deutscher Exportschlager Heidi Klum mit ihre aktuellen Jury-Kollegen Thomas Hayo und Wolfgang Joop das zehnte „Topmodel“ kürt, werfen wir noch einmal einen Blick auf die bisherigen Gewinnerinnen. Ob die Karriere der neun Damen so glamourös verlaufen ist, wie es der Gewinner-Titel suggeriert, erfahren Sie hier und in der Fotoshow .

„Nur eine kann Germany’s next Topmodel werden“: Diesen Satz werden wir bald wieder von Modelmama Heidi Klum in regelmäßigen Abständen zu hören bekommen, denn ab Februar ist sie wieder mit der zehnten Staffel der Castingsendung im Fernsehen zu sehen. Neun Topmodels wurden bisher gefunden. Und deren Karrierewege könnten nach ihren Siegen nicht unterschiedlicher verlaufen sein.

Staffel 1: Lena Gercke

Am 29. März 2006 wurde Lena Gercke zur ersten Siegerin von „Germany’s next Topmodel“ gekürt. Zu diesem Zeitpunkt hätte die heute 26-Jährige sicher nicht damit gerechnet, dass sie noch viele Jahre nach ihrer Teilnahme erfolgreich in der Model- und Medienbranche unterwegs sein würde. Doch ihr gelang genau das, woran viele ihrer Nachfolgerinnen scheiterten: Sie blieb im Gespräch und hat sich mittlerweile einen festen Platz in der Promi-Welt erarbeitet.

So war sie bereits als Werbegesicht für Windows Live, die Modemarke Oui Set und den Süßwarenhersteller Katjes zu sehen, für den übrigens auch schon Heidi Klum vor der Kamera stand. Auf der Berlin Fashion Week lief sie unter anderem schon für Felder Felder, Basler und Guido Maria Kretschmer. Auch als Dessous- und Bademoden-Model ist Lena Gercke gefragt: Für Intimissimi und Calzedonia posierte sie leichtbekleidet und mit Topfigur auf dem Catwalk. Von 2009 bis 2012 moderierte sie „Austria’s next Topmodel“, ehe sie ab 2013 neben Dieter Bohlen bei „Das Supertalent“ in der Jury sitzt. Privat scheint sie seit 2011 ihr Glück mit Fußballspieler Sami Khedira gefunden zu haben, den sie 2014 auch zur Fußball-Weltmeisterschaft nach Brasilien begleitete. Es bleibt spannend, ob sich die seit Jahren andauernden Hochzeitsgerüchte bald bewahrheiten.

Staffel 2: Barbara Meier

Eigentlich hatte Barbara Meier gar nicht vor, bei „Germany’s next Topmodel“ teilzunehmen und besuchte das Casting lediglich, nachdem sie von einem Scout der Sendung angesprochen wurde. In der Show setzte sie sich dann dank ihres Könnens und ihrem Markenzeichen, der langen, roten Haare gegen ihre Konkurrentinnen durch und wurde 2007 zur Gewinnerin der zweiten Staffel ernannt.

Nach ihrem Sieg war Barbara Meier weltweit in Modemagazinen zu sehen, unter anderem der taiwanesischen Vogue und der italienischen Grazia. Neben ihrem durch den Sieg obligatorischen Cosmopolitan-Cover landete sie 2008 ein zweites Mal auf dem Titel der Zeitschrift. In zahlreichen Kampagnen war sie außerdem als Werbegesicht zu sehen, unter anderem für Pantene, Yogurette und Müller Milch sowie international für Maybelline. Neben ihren regelmäßigen Engagements auf der Berlin Fashion Week durfte Barbara Meier auch schon für Wolfgang Joops Marke Wunderkind in Paris laufen. Ein zweites Standbein hat sich die 28-Jährige mit der Schauspielerei aufgebaut. In deutschen Filmen und Serien absolviert sie bis heute kleinere Rollen.

Staffel 3: Jennifer Hof

2008 wurde Jennifer Hof die Dritte im Bunde, die sich „Germany’s next Topmodel“ nennen durfte. Mit ihrem Sieg gewann sie neben einem Modelvertrag unter anderem Werbeverträge für Volkswagen und Sony Ericsson sowie eine eigene Parfum-Linie. Für Talbot Runhof, Phillip Plein und Marcel Ostertag lief sie kurze Zeit später über den Laufsteg, doch schon bald darauf wurde es still um die 23-Jährige. Im Februar 2014 verkündete sie schließlich offiziell das Ende ihrer Modelkarriere. Sie will sich lieber einer kaufmännischen Ausbildung und ihrer Familie widmen.

Staffel 4: Sara Nuru

2009 wurde Sara Nuru zur ersten dunkelhäutigen Gewinnerin von „Germany’s next Topmodel“ gekürt. Seitdem ist sie immer wieder auf nationalen und internationalen Laufstegen zu sehen, unter anderem für Laurèl, Gant, Custo Barcelona und Roberto Cavalli. Werbung machte die 25-Jährige schon für Lufthansa, Maybelline, Dallmayr und Lascana. Daneben war sie auch schon als Moderatorin auf der Oscar-Verleihung und für ein Reisemagazin unterwegs. Wie Barbara Meier war Sara Nuru auch schon als Schauspielerin tätig und unter anderem in der Filmkomödie „Otto’s Eleven“ zu sehen.

Staffel 5: Alisar Ailabouni

Sie war eine eher ruhige Kandidatin, die im Gegensatz zu den meisten anderen Teilnehmerinnen nicht durch Zickereien oder Dramatik auffiel. 2010 gewann die Österreicherin Alisar Ailabouni die fünfte Staffel von „Germany’s next Topmodel“. Den Vertrag mit ONEeins-Management, der Agentur von Heidi Klums Vater, beendete sie nach einem Jahr vorzeitig und wird seitdem von Agenturen weltweit vertreten.

Auch wenn es in Deutschland eher still um Alisar Ailabouni geworden ist, feiert sie international bis heute Erfolge als Model: So lief sie 2011 auf der London Fashion Week und wurde 2012 gleich von 17 Labels für die New York Fashion Week engagiert. Seit einiger Zeit lebt sie nun auch in New York und ist auf der Fashion Week dort nach wie vor ein gern gebuchtes Model. 2012 ergatterte sie außerdem noch Editorial-Strecken für die italienische Vogue und die mexikanische GQ. Auch mit Heidi Klum scheint trotz Alisar Ailabounis frühzeitigem Ausstieg aus dem Klum’schen Management wieder alles im Lot zu sein: Für die Show „Project Runway“, in der Heidi Klum als Jurorin tätig ist, lief das Model vor einigen Monaten in Kreationen der Teilnehmer über den Laufsteg.

Erfahren Sie in unserer Fotoshow, wie die Karriere der weiteren Siegerinnen von „Germany’s next Topmodel“ nach der Sendung verlief.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel